MENUMENU

Höhere Bauzinsen in 2019 erwartet

BHW Bausparkasse: Die Kapitalmarktrenditen treten seit einigen Monaten weitgehend auf der Stelle. Noch sorgen sich widerstreitende Impulse für eine Stagnation der Renditeentwicklung.

Zwar sprechen die geldpolitische Trendwende der EZB sowie eine wieder deutlich höhere Inflationsrate eigentlich für steigende Zinsen.

Zahlreiche politische Risiken wie ein harter Brexit, ein eskalierender Haushaltsstreit mit Italien und ein drohender US-Handelskrieg führen aber immer wieder zu einer Flucht der Anleger in den Hafen der relativ sicheren Bundesanleihen.

Dies stützt in Verbindung mit den immer noch beachtlichen Anleiheankäufen der EZB die Kurse und sorgt für niedrige Renditen.

 

 

Geldpolitische Trendwende naht
Die Konditionen für Baufinanzierungen haben sich in den vergangenen Monaten dementsprechend kaum weiter verteuert. Wer den Bau oder Erwerb eines Eigenheims plant oder in eine Immobilie investieren möchte, sollte dennoch erwägen, sich die noch günstigen Zinssätze möglichst bald zu sichern.

Die politischen Risiken könnten im kommenden Jahr etwas abebben und die Renditeentwicklung an den Märkten weniger stark beeinflussen. Dagegen dürften die geldpolitische Trendwende im Euroraum und die solide Konjunkturentwicklung wieder stärker in den Fokus der Marktteilnehmer treten und für höhere Zinsen sorgen. Baufinanzierungen könnten sich 2019 in der Folge verteuern.

Aktie im Fokus: Lufthansa – Analysten sehen 20% Luft nach oben

Die Aktie des DAX-Konzerns Deutsche Lufthansa notierte am 04. Januar 2018 mit 31,26 Euro auf einem Hoch. Danach sank das Wertpapier bis auf das Verlaufstief des 30. Oktober 2018 auf 17,04 Euro hina…

Marktkommentar: Wie lange hält die Stimmung am US-Aktienmarkt noch an?

Ähnlich wie zu Beginn der Handelswoche waren auch am Dienstag an der Wall Street keine größeren Bewegungen zu beobachten. Alle drei großen US-Aktienindizes verbuchten leichte Zuwächse, wobei diese …

Aktie im Fokus: Allianz – Experten sehen 10-15% Kurspotential

Die Aktie des DAX-Konzerns Allianz notierte am 24. Januar 2018 auf einem Hoch von 206,85 Euro. Das Wertpapier fiel seitdem bis auf ein Verlaufstief vom 27. Juni 2018 von 170,12 Euro. Derzeit liegt …

Gute Zahlen vom Arbeitsmarkt helfen dem GBP/USD auf die Sprünge

Gute Zahlen vom britischen Arbeitsmarkt gaben dem britischen Pfund am Dienstag einen Schub und beförderten die Währung im Verhältnis zum US-Dollar über den Schlüsselwiderstand aus dem 38,2% Fibonac…

Gold: Die Bullen zeigen ihre Krallen!

Der Goldpreis notiert weiterhin auf einem sehr hohen Niveau und hält sich wacker über der 1.300-Dollar-Marke. Im Oktober lag der Kurs noch deutlich unterhalb von 1.200 USD.Die Wahrscheinlichkeit fü…

DAX macht den Weg frei – Das Prinzip Hoffnung treibt die Kurse

An der Börse steht und fällt jetzt alles mit den laufenden Handelsgesprächen in Washington. Nachdem die US-Notenbank dem Markt geholfen hat, sich von den Tiefs im Dezember zu lösen, wäre eine Lösun…

DE30: Wirecard steigt weiter, rosiger Ausblick für HeidelbergCement

Der Handelsbeginn am Dienstag war recht mild, da die wichtigsten europäischen Aktienmärkte darum kämpften, größere Gewinne zu erzielen. Der DE30 entwickelte sich nach den ersten 30 Minuten am beste…

DAX bleibt auf dem Sprung –  “Hopp oder Top” in Washington

In Washington gehen die Verhandlungen zwischen den USA und China um ein neues Handelsabkommen jetzt in die alles entscheidende Phase. In den kommenden Tagen werden die Teilnehmer an den Gesprächen …

Goldpreis erreicht 10-Monatshoch bei 1.330 USD

Die Goldpreise steigen diese Woche weiter an und liegen trotz des allgemein starken Dollars 170 USD über dem Tiefststand von 2018. Die 1.330 USD-Marke wurde seit April nicht mehr gesehen und Gold p…