Höhere Bauzinsen in 2019 erwartet

BHW Bausparkasse: Die Kapitalmarktrenditen treten seit einigen Monaten weitgehend auf der Stelle. Noch sorgen sich widerstreitende Impulse für eine Stagnation der Renditeentwicklung.

Zwar sprechen die geldpolitische Trendwende der EZB sowie eine wieder deutlich höhere Inflationsrate eigentlich für steigende Zinsen.

Zahlreiche politische Risiken wie ein harter Brexit, ein eskalierender Haushaltsstreit mit Italien und ein drohender US-Handelskrieg führen aber immer wieder zu einer Flucht der Anleger in den Hafen der relativ sicheren Bundesanleihen.

Dies stützt in Verbindung mit den immer noch beachtlichen Anleiheankäufen der EZB die Kurse und sorgt für niedrige Renditen.

 

 

Geldpolitische Trendwende naht
Die Konditionen für Baufinanzierungen haben sich in den vergangenen Monaten dementsprechend kaum weiter verteuert. Wer den Bau oder Erwerb eines Eigenheims plant oder in eine Immobilie investieren möchte, sollte dennoch erwägen, sich die noch günstigen Zinssätze möglichst bald zu sichern.

Die politischen Risiken könnten im kommenden Jahr etwas abebben und die Renditeentwicklung an den Märkten weniger stark beeinflussen. Dagegen dürften die geldpolitische Trendwende im Euroraum und die solide Konjunkturentwicklung wieder stärker in den Fokus der Marktteilnehmer treten und für höhere Zinsen sorgen. Baufinanzierungen könnten sich 2019 in der Folge verteuern.

Entspannung an der Börse – Gewinne für den DAX

Na also, geht doch Angeschoben von positiven Kommentaren im Zollstreit zwischen China und den USA steigt der DAX. Auch Asien ist wieder optimistisch. Genau wie zuvor die Wall Street. Da keine wicht…

DE30: Aktien im Aufwind

Die globalen Aktienmärkte starteten mit optimistischer Stimmung in die neue Woche. Gewinne waren während der Asien-Sitzung zu erkennen und sind auch in der ersten Stunde des europäischen Handels zu…

Aktie im Fokus: BMW – etwas Luft nach oben ist noch da

Die Aktie der DAX-Konzerns BMW notierte am 03. Juni 2019 auf einem Verlaufstief von 61,14 Euro. Bis zum 25. Juli 2019 kletterte das Wertpapier dann auf ein Zwischenhoch von 70,56 Euro. Derzeit lieg…

Ölpreis: Die Shorties bleiben am Ball!

Der Ölpreis verbilligte sich seit April dieses Jahres um fast 20 Prozent und ein Ende der Talfahrt ist noch nicht in Sicht. Der Grund dafür dürfte aus charttechnischer Sicht der intakte Abwärtstren…

Wirtschaftskalender: Entscheidung der USA über Huawei

Der Wirtschaftskalender vom Montag scheint hinsichtlich makroökonomischer Daten wie üblich recht leer zu sein. Eurostat wird um 1100 Uhr die VPI-Daten für die Eurozone veröffentlichen. Da es sich u…

DAX: Erholungen?

Der DAX ging am Montagmorgen der vergangenen Handelswoche bei 11.762 Punkten in den vorbörslichen Handel. Er startete 2 Punkte über der ersten vorbörslichen Notierung am Montag der Vorwoche und 27 …

NIBC Aktion: Verlosung unter Neu- und Bestandskunden

NIBC Direct versüßt die Sommerzeit mit hochwertigen Gewinnen: Unter allen Neu- und Bestandskunden des Jugend-Tagesgeldkontos (Jugend.Zins.Konto) werden 10 x 100 € zusätzliches Guthaben verlost. Dar…

BaFin veröffentlicht Rundschreiben zu den Mindestanforderungen an das Depotgeschäft

Die BaFin hat die finale Fassung der MaDepot veröffentlicht, des Rundschreibens zu den Mindestanforderungen an die ordnungsgemäße Erbringung des Depotgeschäfts und den Schutz von Kundenfinanzinstru…

Aktie im Fokus: United Internet – Analysten von Jefferies sehen mögliche Kursverdopplung

Die Aktie des TexDAX-Konzern United Internet notierte am 13. Dezember 2016 auf einem hier langfristig relevanten Verlaufstief von 34,40 Euro. Das Wertpapier stieg seitdem bis zum 09. Januar 2018 au…