Junge Deutsche fürchten Frust im Bauamt

BHW: Unübersichtliche Formulare, lange Wartezeiten, umständliche Verfahren – bei Bauanträgen befürchten viele Deutsche Ärger mit der Behörden-Bürokratie. Das zeigt eine Umfrage der BHW Bausparkasse. Dabei hat jeder zweite junge Bundesbürger „richtig Lust“ auf eine eigene Immobilie.

Vor allem junge Deutsche streben danach, ein Haus zu bauen oder zu kaufen, wie die BHW Erhebung belegt. 79 Prozent der 18- bis 40-Jährigen sind überzeugt: Wohneigentum macht glücklich! Doch die negativen Erwartungen im Umgang mit der örtlichen Baubehörde sind bei jungen Bauwilligen am stärksten ausgeprägt.

Schreckgespenst Bauamt?
28 Prozent aller Deutschen wünschen sich eine eigene Immobilie. Bei den bis 40-Jährigen sind es mit 51 Prozent fast doppelt so viele. Doch die Bürokratie schreckt viele Bauinteressierte ab. 68 Prozent der jungen Deutschen befürchten, es beim Gang in ihre Stadt- oder Gemeindeverwaltung mit unübersichtlichen Formularen zu tun zu bekommen.

Je 63 Prozent sind überzeugt, dass kleinliche Auflagen und lange Wartezeiten ihren Hausbau verzögern werden. Der Mangel an Mitarbeitern in den Bauverwaltungen ist bekannt.

„Es darf aber nicht sein, dass Bürokratie zum Handicap für private Bauherren wird“, betont Dr. Jörg Koschate, Mitglied des Vorstands der BHW Bausparkasse. „Diese Hürden müssen dringend beseitigt und Genehmigungsverfahren beschleunigt werden, um mehr junge Menschen zur Investition in Eigentum zu ermutigen.“

Stadt-Land-Gefälle
Haben Dörfer und Kleinstädte die besseren Bauämter? Während in Großstädten 64 Prozent der Befragten mit langen Wartezeiten rechnen, tun dies nur 41 Prozent der Landbewohner.

Dass Behördenmitarbeiter ihre Anträge fehlerhaft bearbeiten, nehmen 17 Prozent der Landbewohner an, aber 33 Prozent der Befragten in Großstädten – fast doppelt so viele. Schade, denn ausgerechnet in den Ballungsgebieten hat jeder Dritte Lust auf Wohneigentum.

 

NIBC Aktion: Verlosung unter Neu- und Bestandskunden

NIBC Direct versüßt die Sommerzeit mit hochwertigen Gewinnen: Unter allen Neu- und Bestandskunden des Jugend-Tagesgeldkontos (Jugend.Zins.Konto) werden 10 x 100 € zusätzliches Guthaben verlost. Dar…

BaFin veröffentlicht Rundschreiben zu den Mindestanforderungen an das Depotgeschäft

Die BaFin hat die finale Fassung der MaDepot veröffentlicht, des Rundschreibens zu den Mindestanforderungen an die ordnungsgemäße Erbringung des Depotgeschäfts und den Schutz von Kundenfinanzinstru…

Aktie im Fokus: United Internet – Analysten von Jefferies sehen mögliche Kursverdopplung

Die Aktie des TexDAX-Konzern United Internet notierte am 13. Dezember 2016 auf einem hier langfristig relevanten Verlaufstief von 34,40 Euro. Das Wertpapier stieg seitdem bis zum 09. Januar 2018 au…

Britsches Pfund probt den Breakout!

Das Währungspaar GBPUSD stabilisiert sich seit Ende Juli in einer Seitwärtszone, welche von den Tiefs aus dem Jahr 2016 gestützt wird. Ergibt sich hier ein langfristiger Turnaround? Oder zumindest …

Admiral Markets bietet 0.01 Micro Lots im Gold CFD!

Es gibt aufregende Neuigkeiten Seit dem 12. August 2019 hat Admiral Markets die minimale Kontraktgröße im Gold CFD von 0.1 auf 0.01 Lots reduziert – Gold als Microlots bei Admiral Markets!Mit einem…

Wirtschaftskalender: Verbrauchervertrauen der Uni-Michigan im Fokus

1430 Uhr | USA | Immobilienmarktdaten (Juli) Die Daten zum US-Immobilienmarkt waren in letzter Zeit recht enttäuschend, man sollte jedoch bedenken, dass weitere Zinssenkungen diesen Trend umkehren …

Der Absturz geht weiter

Blutbad im weltweiten Handel Die Kurse in New York und auch Frankfurt waren an einem tiefroten Mittwoch den Weg gen Süden eingebrochen. Am Donnerstag versucht der DAX zunächst eine Erholung. Doch d…

Neue Sicherheitsregeln beim Online-Bezahlen: Handel beklagt Umstellungsprobleme

Die ab 14. September geltenden neuen Sicherheitsvorkehrungen für das Bezahlen im Internet stellen den Handel vor größere Herausforderungen. Das beklagen Branchenverbände laut Medienberichten.Viele …

Aktie im Fokus: Fielmann – Experten der Baader Bank sehen knapp 20% Kurspotential

Die Aktie des MDAX-Konzerns Fielmann notierte am 11. Oktober 2018 bei 48,84 Euro auf einem Verlaufstief. Danach kletterte das Wertpapier bis zum 11. Juli 2019 auf ein jüngstes Zwischenhoch von 69,2…