MENUMENU

Üppige Fördergelder für energieeffiziente Umbauten

BHW Bausparkasse: Ein Haus klimafit zu machen, erfordert ein planvolles Vorgehen. Gebäudetyp, aktueller energetischer Zustand sowie die Ausrichtung eines Hauses zur Sonne müssen dafür berücksichtigt werden.

Da die Ausgangssituationen sehr unterschiedlich sind, ist die Hilfe von Profis unerlässlich. Architekten, Modernisierungsexperten und Baubiologen sind die richtigen Ansprechpartner für Klima-Sanierer.

 

 

Beratung – finanziell unterstützt
Klug investieren und die Immobilie für die Zukunft nachhaltig aufwerten – das sind die Ziele der Klimasanierung. Dabei können Eigentümer von Wohnimmobilien auf staatliche Unterstützung zählen. „Beratungs- und Honorarkosten für Planung und Baubegleitungsind förderfähig bei der KfW“, betont Stefanie Binder von der BHW Bausparkasse.

Die Experten helfen auch bei der Beantragung von Mitteln. Im KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren“ können Eigentümer Zuschüsse von bis zu rund 30.000 Euro erhalten. „Für Einzelmaßnahmen steuert die KfW ebenfalls Mittel bei“, so die BHW Expertin.

Die Bandbreite der geförderten Sanierungen reicht von der Dämmung von Wänden, Dachflächen, Keller- und Geschossdecken über die Erneuerung der Fenster und Außentüren bis zum Austausch der Heizungsanlage oder dem Einbau einer Lüftungsanlage.

 

 

Mit der Kraft der Sonne
Solarthermie- und Fotovoltaik-Anlagen sind gefragter denn je. Fast vier Millionen Installationen meldete die Solarbranche bis Ende 2017. Hausbesitzer, die Solarstrom auf ihrem Dach gewinnen, können den tagsüber geernteten Strom entweder ins öffentliche Stromnetz einspeisen oder speichern und selbst nutzen – zum Beispiel um über Nacht ihr Elektroauto aufzuladen.

Aktie im Fokus: Lufthansa – Analysten sehen 20% Luft nach oben

Die Aktie des DAX-Konzerns Deutsche Lufthansa notierte am 04. Januar 2018 mit 31,26 Euro auf einem Hoch. Danach sank das Wertpapier bis auf das Verlaufstief des 30. Oktober 2018 auf 17,04 Euro hina…

Marktkommentar: Wie lange hält die Stimmung am US-Aktienmarkt noch an?

Ähnlich wie zu Beginn der Handelswoche waren auch am Dienstag an der Wall Street keine größeren Bewegungen zu beobachten. Alle drei großen US-Aktienindizes verbuchten leichte Zuwächse, wobei diese …

Aktie im Fokus: Allianz – Experten sehen 10-15% Kurspotential

Die Aktie des DAX-Konzerns Allianz notierte am 24. Januar 2018 auf einem Hoch von 206,85 Euro. Das Wertpapier fiel seitdem bis auf ein Verlaufstief vom 27. Juni 2018 von 170,12 Euro. Derzeit liegt …

Gute Zahlen vom Arbeitsmarkt helfen dem GBP/USD auf die Sprünge

Gute Zahlen vom britischen Arbeitsmarkt gaben dem britischen Pfund am Dienstag einen Schub und beförderten die Währung im Verhältnis zum US-Dollar über den Schlüsselwiderstand aus dem 38,2% Fibonac…

Gold: Die Bullen zeigen ihre Krallen!

Der Goldpreis notiert weiterhin auf einem sehr hohen Niveau und hält sich wacker über der 1.300-Dollar-Marke. Im Oktober lag der Kurs noch deutlich unterhalb von 1.200 USD.Die Wahrscheinlichkeit fü…

DAX macht den Weg frei – Das Prinzip Hoffnung treibt die Kurse

An der Börse steht und fällt jetzt alles mit den laufenden Handelsgesprächen in Washington. Nachdem die US-Notenbank dem Markt geholfen hat, sich von den Tiefs im Dezember zu lösen, wäre eine Lösun…

DE30: Wirecard steigt weiter, rosiger Ausblick für HeidelbergCement

Der Handelsbeginn am Dienstag war recht mild, da die wichtigsten europäischen Aktienmärkte darum kämpften, größere Gewinne zu erzielen. Der DE30 entwickelte sich nach den ersten 30 Minuten am beste…

DAX bleibt auf dem Sprung –  “Hopp oder Top” in Washington

In Washington gehen die Verhandlungen zwischen den USA und China um ein neues Handelsabkommen jetzt in die alles entscheidende Phase. In den kommenden Tagen werden die Teilnehmer an den Gesprächen …

Goldpreis erreicht 10-Monatshoch bei 1.330 USD

Die Goldpreise steigen diese Woche weiter an und liegen trotz des allgemein starken Dollars 170 USD über dem Tiefststand von 2018. Die 1.330 USD-Marke wurde seit April nicht mehr gesehen und Gold p…