Börsenbarometer: Neues Allzeittief bei mittelfristiger Aktienstimmung für Europa

Citigroup: In der aktuellen Erhebung des Citi-Investmentbarometers nimmt die mittelfristige Einschätzung (12 Monate) zu steigenden Kursen für europäische Aktien um ca. 5 Prozentpunkte ab und erreicht somit ein Allzeittief bei 38 % (Q4/2018: 43 %) seit der ersten Erhebung 2011. Die kurzfristige Aktienstimmung (3 Monate) bleibt ebenfalls verhalten, lässt jedoch einen leichten Aufschwung erkennen.

Nach dem Rekordtief von 21 % im Vorquartal, ist das Sentiment um über 6 Prozentpunkte gestiegen und befindet sich damit bei ungefähr 27 %. Die Zahl derjenigen, die weiter fallende Aktienkurse erwarten, nahm um über 6 Prozentpunkte ab und liegt jetzt bei knapp 25 % (Q4/2018: 31 %).

Zum ersten Mal wurde beim Citi-Investmentbarometer auch das Sentiment “Aktienkurse USA” abgefragt. Die Befragten rekrutieren sich hierbei wohlgemerkt ebenfalls aus dem hiesigen Teilnehmerkreis aus professionellen und privaten Marktteilnehmern.

Die Meinungen hinsichtlich der USA sind in der initialen Erhebung gespalten. Denn fast genauso viele Teilnehmer glauben an fallende wie an steigende Kurse: Mit 32 % “Bullen-Anteil” herrscht eine positivere Stimmung als bei europäischen Aktien (kurzfristig). Zugleich sind aber 34 % der Befragten der Meinung, dass die kurzfristige Kursentwicklung negativ ausfällt.

 

 

Der größte Unterschied zwischen den beiden Sentiments USA und Europa kann im Bereich der Seitwärtseinschätzungen festgestellt werden: Während bei den Aktienkursen Europa über 48 % (Q4/2018: 49 %) der Teilnehmer an seitwärtslaufende Kurse glauben, sind es bei den US-Amerikanischen Aktien nur knapp 35 %.

Das Gesamt-Sentiment, das die Einschätzungen zu Aktien, Zinssatz, Öl sowie Gold aggregiert und Werte von -100 bis +100 Punkten einnehmen kann, liegt im vierten Quartal bei +19 Punkten. Der Wert verzeichnet somit einen Abstieg um 6 Punkte im Vergleich zum Wert des Vorquartals.

Die Einschätzung zu US-Aktien wird im Gesamt-Sentiment nicht berücksichtigt, um weiterhin die Vergleichbarkeit des Barometers über die vergangenen knapp acht Jahre der Erhebung zu erhalten.

Dirk Heß, Co-Head EMEA Public Listed Products Sales & Distribution bei Citigroup Global Markets Europe AG: “Zwar hat sich das kurzfristige Aktiensentiment erholt. Das in der Regel optimistischere mittelfristige Sentiment jedoch beschreibt nun ein Allzeittief.”

“Das sollte nachdenklich stimmen. Beim neuen US-Sentiment sind die Anleger geteilter Meinung.  Hier werden sich  Tendenzen  wohl erst in den nächsten Quartalen über die Veränderungen der Stimmung ablesen lassen”, so Dirk Heß weiter.

 

Aktie im Fokus: Commerzbank – Aktie und Unternehmen haben schwer zu kämpfen

In der abgelaufenen Woche hat die Commerzbank-Aktie ein Rekordtief bei 4,65 Euro markiert und ist damit unter ihre Tiefstände aus 2013 und 2016 gefallen. Der anhaltende Druck aufgrund von zum Teil …

Aktie im Fokus: Bilfinger – Das hätte nicht passieren dürfen!

Aktien des Industriedienstleisters Bilfinger sind in der abgelaufenen Woche mit einem merklichen Kursrutsch unter eine äußerst wichtige und langjährige Unterstützung gerutscht. Das Papier notiert j…

Börse fiebert Fed-Protokoll entgegen – der DAX zieht an

Die Anleger greifen wieder zu. Erstaunlich, denn die US-Notenbank könnte den Markt durcheinander wirbeln. Am Abend wird es mit dem Fed-Protokoll spannend. Die Lektüre wird diesmal besonders interes…

Aktie im Fokus: Continental – Experten der Deutschen Bank sehen ca. 15% Kurspotential

Die Aktie der DAX-Konzerns Continental notierte am 12. Juli 2019 auf einem letzten Verlaufstief von 112,46 Euro. Bis zum 25. Juli 2019 erholtes sich das Wertpapier dann auf ein Zwischenhoch von 132…

EUR/USD: Gewaltiger Abwärtsdruck!

Der Euro notierte am Montag der letzten Handelswoche, im Bereich von 1,1200. Nach einem kurzen Abstecher in Richtung 1,1230 haben sich erneut die Shorties durchgesetzt und die Gemeinschaftswährung …

Wirtschaftskalender: FOMC-Sitzungsprotokoll im Fokus

1000 Uhr | Polen | Industrie- und Bauproduktion (Juli) Der gestern veröffentlichte Arbeitsmarktbericht für Juli zeigte, dass der Lohnanstieg nach einer deutlichen Verlangsamung im Juni wieder zum v…

Der DAX läuft seitwärts – Notenbanken geben den Takt vor

Zögern und Zaudern ist das Gebot der Stunde. Nach dem hübschen Gewinn vom Montag notiert der DAX am Dienstagvormittag erst einmal unverändert. Die Anleger halten sich bedeckt und wollen sich nicht …

DE30: Wirecard plant neue Zusammenarbeit

Der Beginn der europäischen Sitzung am Dienstag war recht verhalten, da zu Beginn des Handels keine größeren Bewegungen zu beobachten waren. Nach anfänglich gemischter Performance legten die wichti…

Aktie im Fokus: Volkswagen Vz. – Experten der NordLB vergeben neues Kursziel

Die Vorzugsaktie des DAX-Konzern Volkswagen notierte am 25. Juli 2019 auf einem letzten Zwischenhoch von 162,04 Euro. Das Wertpapier korrigierte danach bis zum 15. August 2019 auf ein jüngstes Verl…