DAX ist “nah dran” am Jahreshoch – Börse feiert die “Nah-dran-Deals”

CMC Markets: Die Börsen freuen sich über die „Nah-dran-Deals“. Handelsstreit, Brexit – beide Konflikte sind noch nicht gelöst, aber so nah dran an den Abkommen wie jetzt war man an beiden Fronten noch nie. Eine positive Nachricht, sei es aus Washington, Peking, London oder Brüssel, jagt in diesen Tagen die nächste – die Börsen sind zwar noch nicht im vollständigen Freudentaumel, aber eben nah dran.

Der Deutsche Aktienindex war heute schon mal nur noch gut 60 Punkte von seinem Jahreshoch entfernt, die Marke von 12.600 Punkten zum Greifen nah.

Dann machten neue Gerüchte um Wirecard die Runde, und es floss etwas Wasser in den Party-Wein.

Wie eine Lösung in Sachen Brexit im Detail aussehen soll, doch noch zu einem geregelten Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union zu kommen, ist nicht klar – aber für den Moment reicht es den Börsen, dass es diese Möglichkeit gibt. Nach wie vor unklar ist auch immer noch, was mit den Strafzöllen gegen chinesische Elektronikgeräte an Weihnachten geschehen wird und noch kann auch keiner sagen, wie mit den bereits erhobenen Strafzöllen verfahren wird.

Das alles schadet dem Wirtschaftswachstum nach wie vor, dennoch dreht sich die Stimmung an der Börse gerade um 180 Grad.

 

 

Es baut sich jede Menge Hoffnung auf an den Märkten. Darin steckt dann aber auch jede Menge Enttäuschungspotenzial. Der DAX versucht erneut, den Widerstand bei 12.550 Punkten zu knacken und an die Rally vom Freitag anzuschließen.

Die Anleger wissen aber aus den vergangenen Wochen, dass es sich der Markt auf dem aktuellen Niveau auch blitzartig anders überlegen kann.

Die Verkäufer werden jede Schwäche der Käufer versuchen zu nutzen.

 

Disclaimer

Die Inhalte dieses Artikels (nachfolgend: „Inhalte“) sind Bestandteil der Marketing-Kommunikation von CMC Markets, Niederlassung Frankfurt am Main der CMC Markets UK Plc (nachfolgend “CMC Markets”) und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahin gehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75% der Kleinanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für die jeweiligen Produkte lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Aktie im Fokus: Tesla packt die nächste Hürde

Der jüngste Kurssprung aus Oktober war bei Tesla einer echten Überraschung geschuldet, der Elektroautobauer hat einen Gewinn ausgewiesen. Das hat den Wert in der abgelaufenen Woche in den Bereich v…

DAX kann sich behaupten – Widerstandsfähigkeit gegenüber schlechten Nachrichten steigt

13.200 Punkte – hier scheint im Deutschen Aktienindex auf dem Weg nach oben erst einmal der Deckel drauf. An dieser Hürde messen die Bullen und Bären nun ihre Kräfte.Der Rutsch um die Mittagszeit i…

Postbank passt Baufinanzierungskonditionen an

Zum 11. November 2019 hat die Postbank ihre Konditionen für die Postbank Baufinanzierung geändert. Die Konditionen gelten nunFür eine Auszahlung von 100 Prozent, einem Beleihungswert von 60 Prozent…

Aktie im Fokus: Alibaba – Singles´Day knackt Rekorde!

Der insbesondere in China bekannte Singles’ Day oder Guanggun Jie ist ein Tag für Alleinstehende und wird am 11. November gefeiert. Dieser Tag wurde in den letzten Jahren bei jungen Chinesen immer …

Aktie im Fokus: Rheinmetall – Analysten sehen knapp 20 Prozent Kurspotential

Die Aktie des MDAX-Konzerns Rheinmetall notierte am 26. September 2019 auf einem Jahreshoch von 118,60 Euro. Das Wertpapier fiel danach bis auf ein Verlaufstief vom 17. Oktober 2019 von 104,50 Euro…

Aktie im Fokus: BMW – Technisch kurzfristig ausgereizt

In der Besprechung zu BMW vom 4. November 2019 „BMW Analyse So sieht ein Kaufsignal aus!“ wurde auf einen bevorstehenden Ausbruch der BMW-Aktie über eine äußerst wichtige Kaufmarke von rund 70,00 E…

S&P 500 – Höher, weiter, schneller!

Die Kerzenkörper werden immer kleiner, die tägliche Handelsspanne wird enger und die Umsätze werden dünner. So ist die Lage beim Standard & Poor’s 500 Aktienindex, der Tag für Tag neue Rekordhochs …

Neue Skepsis an der Börse – Machtkampf um den Zoll-Deal

Erst einmal abwarten Die Anleger in Frankfurt lassen es zum Wochenbeginn ruhig angehen. Denn US-Präsident Donald Trump will keinen Zoll-Deal um jeden Preis. Und die Unruhen in Hongkong sorgen für z…

Aktie im Fokus: Vonovia – Letzte Chance für Kehrtwende!

Aktien der Immobiliengesellschaft Vonovia weisen langfristig einen intakten Abwärtstrend auf, allerdings macht sich seit dem Frühling ein hartnäckiges Widerstandsniveau um 48,85 Euro stark bemerkba…