MENUMENU

comdirect Aktion: 7% p.a. mit Aktienanleihe auf Covestro

comdirect: 7% Rendite p.a. können Anleger mit der Aktienanleihe PLUS auf Covestro erzielen. Kunden der comdirect können die Aktienanleihe des Emittenten UBS noch bis zum 3. Dezember 2018 zeichnen.

Merkmale der Aktienanleihe PLUS auf Covestro

  • Fixer Zinskupon i. H. v. 7 % p. a.
  • Laufzeit von 12,5 Monaten
  • Barriere von 80 % des Startniveaus
  • Beobachtung der Barriere ausschließlich am Bewertungstag, dem 20.12.2019
  • Zeichnung zum Festpreis von 100 % – ab 1.000 Euro je Anleihe
  • Flexibel handelbar durch börsentägliche Verkaufsmöglichkeit

Chancen:

  • 7 % p. a. fixer Zinssatz – unabhängig von der Entwicklung des Basiswertes
  • Barriere von 80 % sowie Zinssatz verringern das Verlustpotenzial im Vergleich zur Direktanlage in die Aktie
  • Ausschließliche Beobachtung der Barriere am Bewertungstag, dem 20.12.2019

Risiken:

  • Ihr Anlagekapital wird nicht geschützt: Berührt oder unterschreitet der Aktienkurs der Covestro am 20.12.2019 die Barriere, so erhalten Sie Covestro-Aktien statt Ihres Kapitals. Dieses kann im Extremfall bis zum Totalverlust Ihrer Investition führen.
  • Während der Laufzeit können Markteinflüsse – wie z.B. Änderungen des Aktienkurses und die Volatilität des Zinsniveaus – den Wert negativ beeinflussen.
  • Anleger tragen das Emittenten- sowie das Kündigungsrisiko.

Funktionsweise

Die Höhe der Rückzahlung Ihres Anlagekapitals wird vom Kurs der Covestro-Aktie am 20.12.2019, dem Bewertungstag, beeinflusst:

  • Notiert die Aktie über der Barriere von 80 % des Startniveaus, wird die Anleihe zum Nennbetrag von 1.000 Euro je Stück ausgezahlt.
  • Schließt die Aktie auf oder unter dieser Barriere, erhält der Anleger die am 03.12.2018 festgelegte Anzahl Covestro-Aktien zzgl. Barausgleich für den Bruchteil geliefert. Der Wert dieser Lieferung wird unter dem Nennbetrag liegen und damit zu Verlusten führen.

Die Barriere (in Euro) wird am 03.12.2018 (dem Ende der Zeichnungsfrist) festgelegt und anschließend bekannt gemacht. Beim Berühren oder Unterschreiten der Barriere am Bewertungstag erfolgt die Rückzahlung durch Lieferung von einer am Festlegungstag bestimmten Anzahl Aktien. Der Wert dieser Lieferung wird dann unter dem Nennwert der Aktienanleihe liegen.

DAX macht weiter Boden gut – Börse preist Mays politisches Überleben ein

Die Anleger verteilen heute Vorschusslorbeeren für das politische Überleben Theresa Mays und für Fortschritte im Handelskonflikt zwischen den USA und China. Nimmt man die Kursgewinne im Britischen …

Aktie im Fokus: Covestro mit üppigem Kurspotential

Die Aktie des DAX-Konzerns Covestro notierte am 23. November 2018 auf einem Verlaufstief von 46,76 Euro. Das Wertpapier konnte sich danach kurzfristig bis auf ein Zwischenhoch vom 03. Dezember 2018…

DAX: Alle warten auf die Korrektur!

Der deutsche Leitindex hat sich zum Wochenbeginn an der Marke von 10.584 etwas stabilisiert und auch am gestrigen Tag haben die Anleger etwas mutiger agiert. Zur Schlussglocke stand das Börsenbarom…

Zurückgehende Handelsspannungen beflügelt Risikobereitschaft; FTSE höher trotz zunehmend unsicherer Zukunft für Theresa May

Die Wall Street erlebte über Nacht große Schwankungen, nachdem die Handelsspannungen zwischen den USA und China von der Drohung Trumps überschattet wurden, die Regierung stillzulegen, wenn seine Ma…

DAX und Wall Street zurück auf Los -Macht die US-Notenbank einen Rückzieher?

Frankfurter Börse und Wall Street erst einmal zurück auf Los – heute Morgen stellt sich die Situation an den Börsen aus technischer Sicht zunächst einmal so dar wie gestern. Der S&P 500 scheiterte …

DAX mit kräftiger Gegenbewegung -Fortschritte im Handelsstreit

Es ist die Hoffnung, dass es im Handelskonflikt zwischen den USA und China jetzt endlich Fortschritte geben könnte, die den Börsen hilft, ihre gestern begonnene Gegenbewegung fortzusetzen. Offenbar…

Aktie im Fokus: Beiersdorf – noch ein paar Prozent Luft nach oben

Die Aktie des DAX-Konzerns Beiersdorf notierte am 07. August 2018 mit 103,25 Euro auf einem Jahreshoch. Danach sank das Wertpapier bis auf ein Verlaufstief des 15. Oktober 2018 auf 88,50 Euro. Derz…

Hektischer Auftakt in die neue Börsenwoche

Der Start in die neue Handelswoche hätte hektischer nicht sein können  das britische Pfund geriet mit den jüngsten Entwicklungen rund um den Brexit unter die Räder, während der USD/JPY im Sog des A…

ifo Institut verlangt Nachverhandlungen des Brexit-Abkommens

Das ifo Institut hat Nachverhandlungen des Brexit-Abkommens verlangt. „Dies muss geschehen, um zu verhindern, dass der Deal durchfällt. Er muss auch für das Vereinigte Königreich annehmbar sein“, sagte ifo-Forscher Gabriel Felbermayr …