comdirect Aktion: 9,5% p.a. mit Aktienanleihe auf thyssenkrupp

comdirect: 9,5% Rendite p.a. können Anleger mit der Aktienanleihe Protect Last Minute auf thyssenkrupp erzielen. Kunden der comdirect können die Aktienanleihe des Emittenten BNP Paribas noch bis zum 29. April 2019 zeichnen.

Besonderheiten:

  • Fixe Zinszahlung von 9,5% p. a.
  • Überschaubare Laufzeit der Anleihe von 12 Monaten
  • Die Barriere von 80% sowie der Zinssatz verringern das Verlustpotenzial im Vergleich zur Direktanlage in die Aktie

Die BNP Aktienanleihe Protect Last Minute auf thyssenkrupp ist eine Wertpapieranlage, für die Anleger hohe Zinsen erhalten. Wie bei Wertpapieranlagen üblich, hängt die Höhe der Rückzahlung des Kapitales vom Kurs eines Wertes ab – in diesem Fall vom Kurs der thyssenkrupp Aktie. Die Wahrscheinlichkeit einer Aktienlieferung wird durch den Protect-Sicherheitspuffer reduziert.

 

 

 

So hilft der Sicherheitspuffer
Die Protect­-Ausstattung erhöht die Wahrscheinlichkeit einer vollständigen Rückzahlung des eingesetzten Kapitales im Vergleich zu herkömmlichen Aktienanleihen 2-fach:

  • Die Barriere, die über die Kapitalrückzahlung entscheidet, wird mit einem Risikopuffer in Höhe von 20% unterhalb des Kurses der thyssenkrupp Aktie am Festlegungstag, dem 29.04.2019, festgesetzt.
  • Über die Art der Kapitalrückzahlung entscheidet ausschließlich der Aktienkurs am 17.04.20202, dem Bewertungstag. Anleger erhalten ihr Kapital also auch vollständig zurück, wenn die thyssenkrupp Aktie während der Laufzeit unterhalb der Barriere notieren sollte.

 

 

 

 

Chancen:

  • 9,5% p. a. Zinsertrag sind Anlegern sicher
  • Die Barriere verringert das Verlustrisiko – abgesichert gegen Kursverluste der thyssenkrupp Aktie von bis zu 20%
  • Ausschließliche Beobachtung der Barriere am Bewertungstag, dem 17.04.2020

Risiken:

  • Das Anlagekapital wird nicht geschützt: Berührt oder unterschreitet der Kurs der thyssenkrupp Aktie am 17.04.2020 die Barriere, so erhalten Anleger thyssenkrupp Aktien statt ihres Kapitals. Dieses kann im Extremfall bis zum Totalverlust der Investition führen.
  • Aktienanleihen unterliegen während der Laufzeit Markteinflüssen, die den Anleihewert negativ beeinflussen können: z. B. Schwankungen beim Aktienkurs oder Zinsniveau
  • Anleger tragen das Emittenten- sowie das Kündigungsrisiko

Die Barriere (in Euro) wird am 29.04.2019 (dem Ende der Zeichnungsfrist) festgelegt und anschließend bekannt gemacht.

Beim Berühren oder Unterschreiten der Barriere am Bewertungstag erfolgt die Rückzahlung durch Lieferung von einer am Festlegungstag bestimmten Anzahl Aktien. Der Wert dieser Lieferung wird dann unter dem Nennwert der Aktienanleihe liegen.

 

 

 

 

 

Das Bezugsverhältnis ermittelt sich durch eine Division von Nennbetrag durch Basispreis. Dementsprechend erhält der Anleger eine ganzteilige Anzahl von Aktien geliefert. Zusätzlich erhält er den Gegenwert als Barausgleich für den Bruchteil ausgezahlt.

Bitte beachten Sie, dass Aktienanleihen risikobehaftet sind und grundsätzlich eine Risikodiversifikation vorgenommen werden sollte.

Die Aktion kann jederzeit vor Ende der Zeichnungsfrist abgebrochen oder modifiziert werden. Allein verbindliche Grundlage für den Kauf der BNP Aktienanleihe Protect Last Minute auf thyssenkrupp (WKN PZ9 Q9N) ist der Wertpapierprospekt, der unter Angabe der WKN kostenlos bei der BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbH, Europa-Allee 12, 60327 Frankfurt am Main, erhältlich oder online einsehbar ist.

 

 

DAX kann Gewinne nicht halten – Es geht um die letzten zehn Prozent 

Die nahe Zukunft der Börsen steht und fällt mit den zehn Prozent des Handelsabkommens zwischen den USA und China, die laut US-Finanzminister Mnuchin noch fehlen. Man darf zwar davon ausgehen, dass …

Bei Zinssenkung drohen Bankinsolvenzen

Die Sorge der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) um die deutschen Banken wächst angesichts möglicher weiterer Zinssenkungen im Euroraum. “Unser deutsches Problem ist die mangel…

Aktie im Fokus: Tesla – Autobauer verfehlt Absatzziele!

Die Aktie von Tesla folgte dem Aufruf der Bullen und stieg ab 180,00 US-Dollar an ihre federführende Abwärtstrendlinie und den EMA 50 an. Seitdem bewegt sich das Papier nach einem erfolgreichen Tes…

Anleihen-ETFs verwalten erstmals mehr als eine Billion Dollar – Verdopplung bis 2024 erwartet

Das weltweit verwaltete Vermögen in börsennotierten Indexfonds (ETFs) auf Anleihen ist im Juli 2019 erstmals auf über eine Billion Dollar gestiegen, wie Zahlen des Vermögensverwalters BlackRock zei…

Brent Crude Rohöl Analyse Iran-Konflikt heizt Preise an

Seit Ausbruch des Iran-Konflikts ziehen Rohölpreise wieder merklich an, das sich seit Wochen in einem deutlichen Aufwärtstrend widerspiegelt. Eine Verschärfung der des Konfliktes könnte noch weiter…

Gold: Wie im Rausch!

Am Dienstag kletterte der Goldpreis auf 1.439 US-Dollar pro Feinunze (rund 31 Gramm). Das ist der höchste Stand seit sechs Jahren. Innerhalb von drei Wochen ist der Preis um mehr als elf Prozent ge…

Wirtschaftskalender: DoE-Bericht und Carney-Rede

1300 Uhr | Tschechien | Zinsentscheid Im Laufe der letzten Quartale hat die tschechische Zentralbank eine deutliche Straffung der Geldpolitik vorgenommen, da der zweiwöchige Repo-Satz von 0,05% auf…

DAX tritt den Rückzug an – Gold und Bitcoin bleiben gefragt

Vor dem handelspolitischen Poker auf dem G20-Gipfel in Osaka befinden sich die Börsen auf dem Rückzug. Der Deutsche Aktienindex testet die bei 12.180 Punkten liegende Unterstützung. Je nachdem, ob …

Was machen die Bullen im Nasdaq 100? – Die Handelsideen für den 26.06.2019

Bei den wichtigsten Indices gab es am zweiten Handelstag der Woche rote Vorzeichen. Gold setzte seine Rally fort, geriet dann allerdings unter Druck. Der US-Dollar notierte nach den Abgaben der Vor…