comdirect erhöht Ergebnisziel 2019

comdirect: Die comdirect bank AG rechnet nach vorläufigen Zahlen für die ersten neun Monate 2019 mit einem Ergebnis vor Steuern von rund 175 Millionen Euro. Damit verbessert sich die Gesamtjahresprognose für den Konzern auf mehr als 185 Millionen Euro (bisherige Prognose: mehr als 170 Millionen Euro).

Grund für die Prognoseänderung ist das starke vorläufige Ergebnis vor Steuern aus fortgesetzten Aktivitäten (Kerngeschäft ohne ebase) im 3. Quartal 2019 von rund 30 Millionen Euro. Resultierend aus gestiegenen Gesamterträgen und gesunkenen Verwaltungsaufwendungen ergibt sich ein deutlich gesteigertes operatives Ergebnis im Vergleich zu den vorherigen Quartalen.

Darüber hinaus konnte ein höheres Ergebnis aus nicht fortgesetzten Aktivitäten (ebase) erzielt werden.

„Seit dem angekündigten Verkauf von ebase Mitte 2018 haben wir verstärkt in Wachstum und die Skalierung unseres Geschäftsmodells investiert.

 

 

Dies zeigt sich nun im dritten Quartal in einem deutlich verbesserten Ergebnis“, sagt Arno Walter, Vorstandsvorsitzender der comdirect bank AG. „Auch das Kundenwachstum lag im dritten Quartal mit 46 Tausend Neukunden weiterhin auf einem hohen Niveau. Per Ende September hat comdirect 2,7 Millionen Kunden.“

 

Details zu den heute veröffentlichten comdirect Monatszahlen finden Sie in einer separaten comdirect Pressemeldung.

 

 

 

Aktie im Fokus: RWE – Analysten sehen bis zu 20% Kurspotential

Die Aktie des DAX-Konzerns RWE notierte am 30. September 2019 auf einem letzten Zwischenhoch von 28,81 Euro. Seitdem fiel das Wertpapier bis zum 14. November 2019 auf ein Verlaufstief von 25,26 Eur…

Aktie im Fokus: BME – Übernahmekampf lässt spanischen Börsenbetreiber explodieren

Der europäische Börsenbetreiber Euronext und der Schweizer Börsenbetreiber SIX sind an einer möglichen Übernahme des spanischen Börsenbetreibers BME interessiert. Der BME Aktienkurs schießt um 35% …

Aktie im Fokus: Zooplus – Analysten uneins über weitere Kursentwicklung

Die Aktie des SDAX-Konzerns Zooplus notierte am 26. April 2019 auf einem Verlaufstief von 90,20 Euro. Das Wertpapier kletterte seitdem bis auf ein Zwischenhoch vom 21. Juni 2019 von 127,00 Euro. De…

Einkaufsmanagerindizes: Ist die Talsohle erreicht?

Die aktuellen Konjunkturumfragen wie die Einkaufsmanagerindizes deuten auf eine flächendeckende Stabilisierung im Oktober hin. Dies ist eine erfreuliche Entwicklung nach einem länger andauernden Ab…

Rekorde, Rekorde, Rekorde

Blow-off an der Wall Street – Zögern und Zaudern in Frankfurt. Während die wichtigen US-Indizes am Freitag abhoben, traut sich der DAX zum Wochenbeginn wieder nicht aus der Deckung.Die Anleger woll…

Brent Crude Öl Analyse: EMA 200 muss bezwungen werden!

Seit den Jahreshöchstständen bei 74,73 US-Dollar Ende April dieses Jahres hat sich der Ölpreis in den letzten Monaten signifikant entfernt, zeitweise schlug ein Wertverlust auf 55,86 US-Dollar zu B…

comdirect Studie: Fintech-Wachstum nimmt wieder Fahrt auf

Nach dem leichten Dämpfer im Jahr 2017 nimmt das Fintech-Wachstum in Deutschland wieder Fahrt auf. 127 Finanz-Startups wurden 2018 gegründet, ein Jahr zuvor waren es lediglich 118. Insgesamt gibt e…

Aktie im Fokus: Volkswagen – Bullen lassen sich aus der Reserve locken

Übergeordnet herrscht seit den Tiefständen aus 2015 und einem Kurs von 99,93 Euro ein intakter Aufwärtstrend. Dieser drückte die Volkswagen-Aktie Anfang 2018 auf ein Niveau von 191,68 Euro hoch, an…

DAX Analyse: Warten auf neue Jahreshochs

Der DAX ging am Montagmorgen der vergangenen Handelswoche bei 13.174 Punkten in den vorbörslichen Handel. Er startete damit 138 Punkte über der ersten vorbörslichen Notierung am Montag der Vorwoche…