comdirect ist Partner der Beachvolleyball-WM

comdirect ist Innovations- und Presenting-Partner der Beachvolleyball-Weltmeisterschaften, die vom 28. Juni bis zum 7. Juli 2019 im Stadion „Am Rothenbaum“ in Hamburg stattfinden. Damit baut comdirect das Engagement im Volleyballsport aus.

Live-Statistiken am Spielfeld als Innovation
Als Innovationspartner präsentiert comdirect gemeinsam mit dem Volleyball-Weltverband FIVB und der Beach Volleyball Major Series eine Weltneuheit. Erstmals haben die Spielerinnen und Spieler auf dem Center Court die Möglichkeit, während der Partien auf Live-Statistiken zurückzugreifen.

In den Pausen können die Sportlerinnen und Sportler sich deskriptive Daten zur eigenen und gegnerischen Leistung auf einem Monitor an der Spielerbank anschauen.

Darüber hinaus unterstützt comdirect das sportliche Geschehen für Stadionbesucher, TV-Zuschauer und Akteure mit der Bereitstellung des Videobeweises, einer Aufschlaggeschwindigkeitsmessung und einer Bewegungsdatenanalyse.

Als Presenting-Partner ermöglicht comdirect das bargeldlose Bezahlen auf dem gesamten Eventgelände. Sämtliche Verkaufsstände werden mit Terminals für kontaktloses und mobiles Bezahlen ausgestattet. Die moderne Technologie erlaubt es den Besuchern, auch mit Smartphone oder Smartwatch zu bezahlen.

 

 

Unterstützung der Beachvolleyball-WM eine logische Fortsetzung
„Beachvolleyball verkörpert für uns ein positives Lebensgefühl, Lifestyle und Teamspirit. Genau diesen Geist leben wir auch bei comdirect als smarter Finanzbegleiter für unsere Kunden“, sagt Matthias Hach, Marketing- und Vertriebsvorstand bei comdirect.

„Wir möchten unsere digitale Expertise nutzen, um gemeinsam mit allen Beteiligten diese faszinierende Sportart weiterzuentwickeln. Die Beachvolleyball-WM vor unserer Haustür in Hamburg ist für uns also die logische Fortsetzung unseres Engagements“, so Hach weiter.

„Am Rothenbaum im Herzen der Hansestadt hat Beachvolleyball eine wunderbare Heimstätte gefunden. Und ich bin stolz darauf, dass wir dank unseres Presenting-Partners comdirect neue Maßstäbe setzen“, sagt Hannes Jagerhofer, CEO der Beach Majors GmbH. „Durch die comdirect Live-Game-Stats werden die Spielerinnen und Spieler während der Seitenwechsel und Time Outs erstmals mit allen relevanten Daten versorgt.”

Auch bei den Sportlerinnen und Sportlern kommt die Neuerung gut an. Olympiasiegerin Laura Ludwig sagt: „Die von comdirect zur Verfügung gestellten Live-Statistiken geben uns in Echtzeit eine objektive Einschätzung unserer Leistung. Wir Sportler haben so die Möglichkeit, den Spielverlauf noch besser einordnen zu können und unser Spiel entsprechend anzupassen. Das wird das Spiel noch spannender machen.“

Vor Ort ist comdirect mit Trikotbranding, LED-Banden, Spots auf den Videoleinwänden, Zuschaueraktionen auf dem Center Court und einem Promotionstand präsent. Zu den Wettkämpfen der 48 besten Frauen- und Männer-Teams werden an den zehn Veranstaltungstagen mehr als 100.000 Besucher erwartet.

Ludwig/Kozuch neue Markenbotschafterinnen
Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Kira Walkenhorst spielt Olympiasiegerin Laura Ludwig bei der Heim-Weltmeisterschaft mit der ehemaligen Champions-League Siegerin (in der Halle) Margareta Kozuch. Die beiden Sportlerinnen werden zukünftig gemeinsam als Markenbotschafterinnen von comdirect in Erscheinung treten.

 

Träger Wochenschluss – DAX in der Region von 12.300 Zählern

Kaum Bewegung an der Frankfurter Börse Zum Wochenende hat sich der DAX in der Region von 12.300 Zählern eingerichtet. Der Handel war ruhig, die Anleger wollten keine großen Risiken mehr eingehen. D…

Aktie im Fokus: Amazon.com – beflügelt jetzt der Rekordgewinn?

Amazon hat den größten Quartalsgewinn seiner Geschichte eingefahren, wie der Konzern gestern Abend bekanntgab. Dabei kann sich das Unternehmen über Kapitalzuflüsse in Höhe von rund 3,6 Mrd. US-Doll…

Wirtschaftskalender: US-BIP zieht Aufmerksamkeit auf sich

930 Uhr | Schweden | Einzelhandelsumsätze Angesichts dessen, was die Riksbank gestern tat, könnte man davon ausgehen, dass eingehende makroökonomische Veröffentlichungen aus Schweden weniger wichti…

GBP/USD: Die Würfel sind gefallen – oder?

Seit Anfang April hat der GBP/USD die vielfach beschriebene Unterstützungsmarke in Form der mittelfristigen Aufwärtstrendlinie bei 1,3040 Dollar getestet. Durch den jüngsten Ausbruch darunter drohe…

Aktie im Fokus: Adidas – charttechnisch kurz vor dem Ziel

Die Aktie des DAX-Konzerns Adidas notierte am 28. August 2018 auf einem übergeordneten Zwischenhoch von 218,00 Euro. Bis zum 27. Dezember 2019 fiel das Wertpapier auf ein Verlaufstief von 178,10 Eu…

Marktkommentar: Gedämpfte Stimmung an der Wall Street

Bei den drei großen US-Aktienindizes waren am Donnerstag sehr unterschiedliche Kursentwicklungen zu beobachten. Der technologielastige NASDAQ profitierte von den Ergebnissen von Microsoft und Faceb…

Aktie im Fokus: Delivery Hero – noch 30% Kurspotential?

Die Aktie des MDAX-Konzerns Delivery Hero notierte am 26. Juli 2018 bei 52,40 Euro auf einem Rekordhoch. Danach fiel das Wertpapier bis auf ein Verlaufstief vom 21. Dezember 2018 auf 27,48 Euro zur…

Brent Öl – Wird das ein Fakeout?

Der Ölpreis der Sorte Brent zog gestern aus der Konsolidierungsrange nach oben, konnte allerdings nicht zum eigentlichen Zielbereich bei 75,10 USD vordringen.Stattdessen kam es zu einer Rückkehr in…

DAX kommt nicht mehr weiter – Intel und 3M machen Strich durch die Rechnung

Intel kassierte gestern seine Ziele und nährte damit die Zweifel, ob es tatsächlich eine Nachfrageerholung für Chips außerhalb des 5G-Mobilfunkstandards geben wird. 3M nahm seine Jahresziele ebenfa…