Cortal Consors erzielt Rekordergebnis in 2006

Anstieg des operativen Ergebnisses im Vorjahresvergleich um 122%

Cortal Consors, Europas führende Bank für Geldanlage und Online-Trading, erzielte 2006 ein operatives Ergebnis von 68 Mio. Euro. Gegenüber 2005 entspricht dies einem deutlichen Gewinnsprung von 122%. Der Anlagespezialist bestätigt damit seine Beratungs- und Multikanal-Vertriebsstrategie.

Deutliche Steigerung des Nettoertrags aus dem Bankgeschäft vor Risikovorsorge und des operativen Ergebnisses

– Der Nettoertrag aus dem Bankgeschäft vor Risikovorsorge von Cortal Consors belief sich 2006 auf 335 Mio. Euro. Das ist ein Plus von 29% gegenüber dem Vorjahr. 47% dieses Ertrages wurden im Transaktionsbereich und 53% in der Vermögensverwaltung erzielt.

– Begünstigt durch das expandierende Produkt- und Dienstleistungsangebot, ein verstärktes Beratungsangebot durch die verschiedenen Vertriebskanäle und die gute Performance der Aktienmärkte verzeichnete Cortal Consors gegenüber dem Vorjahr einen Anstieg des operativen Ergebnisses um 122% auf 68 Mio. Euro.

Nachhaltige Entwicklung in Anlagevolumen und Brokerage-Geschäft

– Der Zufluss an Anlagevermögen entwickelte sich mit einer Steigerung von 35% gegenüber 2005 weiterhin sehr stark und erreichte 2006 3,8 Mrd. Euro.

– Das Brokerage-Tradevolumen lag bei 50 Mrd. Euro, was einem Wachstum von 39% gegenüber 2005 entspricht. Die Zahl der Trades belief sich 2006 auf 12,9 Millionen. Dies bedeutet einen Anstieg von 22,4% gegenüber dem Vorjahr.

– Die Kundenzahl erhöhte sich in 2006 netto um 100.000 und lag damit am Jahresende bei 1.166.500.

– Das Anlage- und Depotvolumen von Cortal Consors betrug Ende 2006 33,8 Mrd. Euro. Dies entspricht einem Zuwachs von 21% gegenüber Ende 2005. 34% davon sind in Aktien, 47% in Sparprodukten und Fonds investiert. Der Cash-Anteil liegt bei 19%.

– In Deutschland wurde der Zufluss an Anlagevolumen begünstigt durch den Erfolg der Superzins-Produkte und der neuen standardisierten Vermögensverwaltung. 7,8 Millionen Trades wurden 2006 ausgeführt. Dies bedeutet eine Steigerung von 25% gegenüber 2005. Das entsprechende Brokerage-Tradevolumen betrug 2006 27 Mrd. Euro, was einem Plus von 46% gegenüber 2005 entspricht. Das verwaltete Anlage- und Depotvolumen belief sich zum Ende des Jahres auf insgesamt 12,9 Mrd. Euro – 28% mehr als 2005.

– In Frankreich konnte Cortal Consors seinen zweiten Platz bei der Anzahl der Trades behaupten. 4,2 Millionen Orders wurden 2006 über das Unternehmen abgewickelt, was einer Steigerung um 23% gegenüber 2005 entspricht. Das Brokerage-Tradevolumen setzte seinen Wachstumskurs auch 2006 weiter fort und verbuchte mit 19,3 Mrd. Euro ein Plus von 44% gegenüber dem Vorjahr. Das Anlagevolumen verzeichnete hohe Zuflüsse dank der verstärkten persönlichen Beratung über die 12 Investment-Shops sowie durch das Produkt “Livret EUR”, das eine attraktive Rendite bei jederzeitiger Verfügbarkeit des Sparbetrags bietet. Das verwaltete Anlage- und Depotvolumen in Frankreich belief sich auf 18,7 Mrd. Euro, was einem Wachstum von 19% gegenüber 2005 entspricht.

Die Brokerage-Gesellschaft B*capital, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Cortal Consors, bestätigte ihre Führungsrolle in der Beratung von Privatanlegern auf dem Optionen- und Derivatemarkt. Das verwaltete Anlage- und Depotvolumen betrug zum Jahresende 4,7 Mrd. Euro und wuchs somit im Vergleich zum Jahresende 2005 um 57%. Dieser erfolgreiche Trend wurde insbesondere durch die Entwicklung von Dienstleistungen für unabhängige Anlageberatungsgesellschaften begünstigt. Die Zahl der Kunden stieg im Vergleich zu 2005 um 36% auf 14.000.

– In den übrigen europäischen Ländern lag das verwaltete Anlage- und Depotvolumen zum Jahresende bei 2,1 Mrd. Euro. Die Entwicklung profitierte insbesondere in Belgien und Luxemburg vom Angebot der Depots mit Verwaltungsmandat.

Cortal Consors, ein Unternehmen der BNP Paribas, ist eine der führenden Anlagebanken für die private Geldanlage und Online-Trading in Europa. Cortal Consors bietet den Anlegern eine komplette Palette von Anlageprodukten und Dienstleistungen. Cortal Consors hat über 1,1 Millionen Kunden und ist in sechs Ländern vertreten: Deutschland, Frankreich, Spanien, Belgien, Luxemburg und Italien. Die BNP Paribas ist eine der größten Banken der Welt, die in 85 Ländern in den Geschäftsfeldern Corporate and Investment Banking, Asset Management and Services sowie Retail Banking and Financial Services tätig ist.

Draghi sorgt für verbesserte Risikostimmung

EZB-Präsident Mario Draghi hat gerade gesagt, dass die Zentralbank weitere Impulse in Betracht ziehen müsse, sollten sich die wirtschaftlichen Aussichten nicht verbessern. Draghi betonte, dass die …

Krypto-CFDs: Wie man auch mit fallenden Bitcoin-Kursen Geld verdient

In den vergangenen beiden Jahren haben Kryptowährungen, allen voran deren bekannteste Form Bitcoin, Investoren in ihren Bann gezogen. Die Kursentwicklung glich einem Wechselbad der Gefühle und war …

Aktie im Fokus: SAP – Analysten sehen noch fast 20% Kurspotential

Die Aktie des DAX-Konzerns SAP bildete am 26. April 2019 ein letztes Zwischenhoch von 117,08 Euro aus. Danach fiel das Wertpapier bis auf ein Verlaufstief vom 04. Juni 2019 auf 108,24 Euro zurück. …

Aktie im Fokus: Airbus – Hoffnungsträger A321 XLR

Die Woche hat in Paris die wichtigste Flugschau des Jahres begonnen, wie jedes Jahr stellen namhafte Hersteller aus der ganzen Welt ihre Neuentwicklungen vor. Während Boeing sich um Schadensbegrenz…

Euro mit müder Erholung – neue Lows in Sicht?

Seit Ausbildung des Doppeltops bei rund 1,1340 geht es mit dem Euro/Dollar abwärts.Die Bären haben das Geschehen im Griff, das zeigte sich auch gestern Zwar gelang dem Euro eine Erholung vom Suppor…

Aktie im Fokus: Facebook – Der Libra kommt

Wertpapiere des Socialmedia-Konzerns Facebook reihen sich am Montag an der New Yorker Börse unter die Top-Gewinner ein und setzen ihr kürzlich aufgestelltes Kaufsignal weiter um. Dabei richtet sich…

Harte Zeiten für Investoren – defensive und hochwertige Risikoanlagen könnten sich lohnen

Ein weiterer Tweet, eine weitere große Marktbewegung Nachdem zuletzt viele Investoren ihren Frieden mit Reallokationen in teure und sichere Häfen, Defensivtitel und hochwertige Anlagen geschlossen …

Consorsbank startet Baufinanzierung

Die Consorsbank vermittelt ihren Kunden ab sofort auch Baufinanzierungen. Zur Verfügung stehen neben Erst- und Anschlussfinanzierungen auch Modernisierungskredite. Ein breites Netzwerk von über 400…

Aktie im Fokus: Covestro – Experten der DZ Bank haben negativen Ausblick

Die Aktie des DAX-Konzerns Covestro notierte am 12. April 2019 auf einem letzten Zwischenhoch von 55,78 Euro. Bis zum 03. Juni 2019 fiel das Wertpapier bis auf ein Verlaufstief von 38,43 Euro zurüc…