Woran erkenne ich einen seriösen Anlageberater?

CreditEurope Bank: Immer wieder stehen Bankberater in der Kritik, weil sie vorrangig bankeigene oder provisionskräftige Produkte verkaufen. Ungeübte Bankkunden können kaum erkennen, ob der Berater sie objektiv berät oder nicht. Hellhörig sollten Sie werden, wenn der Berater Druck ausübt, etwa nach dem Motto: Dieses Angebot gilt nur noch heute. Seriöse Bankberater räumen ausreichend Zeit zur Entscheidungsfindung ein.

Festlegen des Anlegertyps
Am Anfang jeder Bankberatung steht die Analyse. Der Berater nimmt Ihre Anlagewünsche auf, protokolliert, welche Geldanlagen vorhanden sind und sammelt weitere wichtige Informationen wie Anlageziel, Sparhorizont und Risikobereitschaft.

Dabei sollte es sich um einen Dialog handeln und nicht um ein einseitiges Verkaufsgespräch. Nicht die Finanzprodukte selbst sollten im Vordergrund stehen, sondern die zu Ihnen passenden Anlageformen. Ein genaues Abfragen der eigenen Bedürfnisse ist deshalb wichtig.

Transparenz zeichnet guten Berater aus
Es gilt das Credo: Investieren Sie nur in Anlagen, die Sie vollständig verstehen. Sind Fragen offen oder Details ungeklärt, sollten Sie den Berater so lange befragen, bis Funktionsweise und Risiken des Sparprodukts zweifelsfrei geklärt sind. Seriöse Berater werden alle Fragen umfassend beantworten.

Gespräch auf Augenhöhe
Ein Beratungsgespräch sollte immer auf Augenhöhe geführt werden. Unverständliche Fachausdrücke sollte der Berater in verständliche Worte übersetzen. Einen guten Kundenberater erkennt man daran, dass der Anleger im Vordergrund der Beratung steht.

Nebenkosten nicht vergessen
Transparenz ist auch bei den Nebenkosten gefragt. Der Berater sollte alle anfallenden Gebühren offenlegen und Ihnen genügend Zeit geben, das Angebot zu überdenken und ggf. prüfen zu lassen (wie beispielsweise die Ordergebühren).

 

Weitere Banking-Nachrichten:
Baufinanzierung: 5 Fragen, die Sie vor dem Abschluss beantworten sollten
Ist ein Autokredit mit Schlussrate sinnvoll?
Kaputte Geldscheine: Was können Sie tun?

Bleierne Börse

Lethargie am Frankfurter Aktienmarkt. Nur keine Aktivität in der Hitzewelle. Und auf keinen Fall unüberlegte Engagements vor dem kommenden G-20-Gipfel in Japan. Dort könnte es ja einen Durchbruch i…

Aktie im Fokus: Bayer – die Bernstein-Analysten sehen weit über 50% Kurspotential

Die Aktie des DAX-Konzerns Bayer notierte am 06. März 2019 bei 73,17 Euro auf einem Jahreshoch. Danach fiel das Wertpapier bis auf ein jüngstes Tief vom 03. Juni 2019 auf 52,02 Euro zurück. Derzeit…

Silber wandelt auf den Spuren von Gold

Wie Gold profitierte auch Silber von dem schwächeren US-Dollar, der im Zuge der geldpolitischen Entscheidung der Federal Reserve (Fed) am Mittwoch stark unter Druck geraten ist, denn die Notenbank …

Marktkommentar: Goldpreis oberhalb 1.400 USD-Marke nachhaltig?

In der vergangenen Woche schlugen die Europäische Zentralbank sowie die Federal Reserve einen dovischen Ton ein und signalisierten Bereitschaft für eine lockere Geldpolitik, um den Abwärtsrisiken e…

Der Ölpreis ist explodiert!

Das schwarze Gold legte in den vergangenen Tagen deutlich zu. Ein Barrel der Nordseesorte Brent kostete am Freitag zum Handelsende 64,60 US-Dollar. Das waren über 3 USD mehr als zum Wochenbeginn. A…

Aktie im Fokus: Airbus – Analysten sehen noch ca. 20% Kurspotential

Die Aktie des MDAX-Konzerns Airbus notierte am 26. Juli 2018 auf einem letzten Zwischenhoch von 111,18 Euro. Bis zum 03. Januar 2019 fiel das Wertpapier bis auf ein Verlaufstief von 77,50 Euro. Der…

Wirtschaftskalender: Weiche Indikatoren aus Deutschland und den USA

Die polnische Wirtschaft floriert weiter, obwohl außerhalb des Landes einige Gefahren bestehen. Das Wirtschaftswachstum bleibt robust, der Arbeitsmarkt bietet weiterhin gut bezahlte Arbeitsplätze u…

DAX tritt vor G20- Gipfel auf der Stelle – Nach der Geld- ist nun die Wirtschaftspolitik gefragt

Die Geldpolitik hat in der vergangenen Woche zumindest verbal vorgelegt, nun ist die Wirtschaftspolitik an der Reihe. Die Geschäfte der Unternehmen laufen aktuell weitaus schlechter als dies die Bö…

Slack bei Admiral Markets handelbar

Am Donnerstag, den 20. Juni, ist Slack an der New York Stock Exchange unter dem Ticker #WORK an die Börse gegangen. Zur Eröffnung der Trading Session befanden sich die Slack Aktien bei 38.5$ pro Ak…