DEGIRO startet Abonnement für den US-Aktienhandel

DEGIRO: DEGIRO möchte das Anlegen für jedermann zugänglich machen. Kosten können sich hierbei erheblich auf die Rendite der Anleger auswirken. Dies ist der Grund, warum niedrige Gebühren immer eine unserer Prioritäten waren, um den Anlegern einen höheren Mehrwert bieten zu können.

Neu: Abonnement für den US-Aktienhandel
Anderen erfolgreichen Geschäftsmodellen wie Netflix oder Spotify folgend, die unbegrenzt Musik oder Inhalte anbieten, wird DEGIRO ein neues Abonnement einführen, mit welchem Kunden unbegrenzt US-Aktien gegen eine monatliche Pauschalgebühr handeln können. Diese neue Möglichkeit wird voraussichtlich im Jahr März 2020 eingeführt.

Dieser neue Service wird aufgrund der derzeit niedrigen Gebühren und der Markteffizienz zunächst für US-Aktien verfügbar sein. Abhängig vom Erfolg dieser neuen Initiative plant DEGIRO, sie auf weitere Produkte wie europäische Aktien oder ETFs auszudehnen.

Die Bedingungen für dieses neue Aboangebot sind:

  • Preis des Abonnements: 2,50 € pro Monat.
  • Keine Transaktionskosten für den Kauf oder Verkauf von Aktien im Wert von mindestens 5,00$ pro Aktie.
  • Kostenlose Realtimekurse für US-Aktien.
  • Keine Gebühren für die Einrichtung von Handelsmodalitäten.

„Wir möchten den Anlegern verschiedene Optionen bieten, um die Anlage zu vereinfachen und uns an die neuen Marktanforderungen anzupassen. Wir werden mit den US-Märkten beginnen und, wenn wir bei unseren Kunden Erfolg sehen, können wir darüber nachdenken, weitere Möglichkeiten und Produkte hinzuzufügen“, so Esmond Berkhout, Vorstandsvorsitzender DEGIRO.

Kunden, die kein Abonnement wünschen, können weiterhin US-Aktien für die derzeit niedrige Gebühr von 0,50 € + 0,004 $ pro Aktie handeln.

 

Aktie im Fokus: Munich Re – Analysten sehen weiteres Kurspotential

Die Aktie des DAX-Konzerns Münchener Rück notierte am 30. September 2019 auf einem letzten hier relevanten Zwischenhoch von 239,40 Euro. Das Wertpapier korrigierte danach bis auf ein Verlaufstief v…

Aktie im Fokus: Netflix – Das Vertrauen kehrt zurück

Anleger der Netflix-Aktie haben zuletzt viele negative Nachrichten in puncto Konkurrenz verkraften müssen, das hat das Wertpapier nach einem Doppelhoch in der ersten Jahreshälfte auf einen Wert von…

DAX in der Korrektur – wie tief geht es jetzt?

Der DAX generierte bereits am Dienstag einen Fehlausbruch nach oben und konnte sich auch gestern nicht berappeln.Eine Korrektur hat sich der Leitindex mehr als verdient, aber wie weit geht es jetzt…

Wirtschaftskalender: EZB veröffentlicht Sitzungsprotokoll

1330 Uhr | Eurozone | EZB-Sitzungsprotokoll Die letzte Sitzung der EZB war ein Nicht-Ereignis, da es sich um die letzte Sitzung unter der Leitung von Präsident Mario Draghi handelte. Allerdings sag…

Aktie im Fokus: Wirecard – Medienbericht schickt Aktie erneut in den Keller

Aktien des im DAX beheimateten Zahlungsabwicklers Wirecard verweilten am Dienstag noch in einer ereignislosen Kursspanne von grob 121,35 Euro, nachbörslich kam der Wert durch einen Bericht des Hand…

EURUSD Analyse: Uneinigkeit im Zollstreit

Die USA und China einigen und widersprechen sich weiterhin im schwelenden Zollstreit zwischen beiden Ländern. Die innenpolitischen Unruhen in den USA im Zuge der Anhörungen zu einem möglichen Amtse…

Aktie im Fokus: Bayer – Analysten sehen Kurspotential bis zu 50 Prozent

Die Aktie des DAX-Konzerns Bayer notierte am 03. Juni 2019 auf einem langfristigen Verlaufstief von 52,02 Euro. Bis zum 07. November 2019 kletterte das Wertpapier dann auf ein Zwischenhoch von 72,2…

Aktie im Fokus: Apple – Nach Zieleinlauf verkaufen?

Aktien des US-Technologiekonzerns Apple haben seit den Tiefständen aus Anfang 2019 eine Rallye von gut 89 Prozent abgeliefert und im heutigen Handel ein Rekordhoch bei 267,52 US-Dollar markiert. Da…

Brent knickt ein – Erholungschance jetzt!

Der Brent-Öl-Kontrakt hielt sich gestern an die hier vorgestellte Analyse und fiel bis in den Supportbereich bei 60 USD. Ist dies eine Long-Chance für die Bullen? Ein Blick auf den H4-Chart klärt d…