DEGIRO wächst in einem ruhigen Quartal

DEGIRO: Das 3. Quartal wird wegen der Urlaubssaison normalerweise als ruhig angesehen. DEGIRO hat in diesem Quartal 4,08 Millionen Transaktionen für seine Privatkunden verarbeitet. Das ist ein Anstieg von 39% im Vergleich zum Vorjahr. Der Umsatz hat sich auf 40 Millionen € erhöht, was eine Steigerung von 41 % im Vergleich zum Vorjahr bedeutet.

 

DEGIRO Geschäftszahlen 3. Quartal 2018

Bis 30. September 2018

Im Vergleich zum
3. Quartal 2017

Umsatz

40.498.570 €

+41%

Depotkonten gesamt

332.986

+64%

Transaktionen gesamt

12.806.351

+49%

Kundenzahl wächst weiter
Trotz des ruhigen 3. Quartals sehen wir bei Investoren weiterhin ein großes Interesse den Zugang zum Finanzmarkt über DEGIRO herzustellen. Das 3. Quartal 2018 wurde mit 332,986 eröffneten Depotkonten abgeschlossen. Das bedeutet einen Anstieg von 27,792 Depotkonten im Vergleich zum 2. Quartal 2018 und einen Anstieg von 60 % im Vergleich zum 3. Quartal 2017.

DEGIRO hat jedes Quartal im Jahr 2018 mit einem Gewinn abgeschlossen.

 

5-jähriges Jubiläum
DEGIRO hat am 23. September sein 5-jähriges Bestehen gefeiert. In dieser Zeit hat sich DEGIRO zu einem wichtigen Akteur im europäischen Onlinebrokermarkt entwickelt. DEGIRO hat in den letzten Jahren aktiv an der Erweiterung seiner Dienstleistungen und der Benutzerfreundlichkeit seiner Handelsplattform gearbeitet. Dieses Jahr hat DEGIRO viele interne Prozesse optimiert um sich auf die folgende Wachstumsphase vorzubereiten.

2018 kann als Jahr mit vielen neuen Regulierungen, die auch bei DEGIRO implementiert wurden, charakterisiert werden. Kunden wurden ausgiebig über diese Änderungen informiert, um etwaige Unzufriedenheit zu minimieren. DEGIRO ist der Meinung, dass diese Veränderungen zu faireren und transparenteren Finanzmärkten führen. Im Endeffekt profitiert davon der Endkunde.

Die SUMMIQ AG geht an die Börse München

Der Ökostromproduzent SUMMIQ AG geht mit einem öffentlichen Angebot neuer Aktien an die Börse München in das Segment maccess. Die Gesellschaft, derzeit noch 100prozentige Tochter der Green City AG,…

DAX und Dow schwächeln

Den Aktienmärkten ging diese Woche mangels Impulse sichtlich die Puste aus. Leichter Druck kam zudem vom erneuten Säbelrasseln im Handelsstreit zwischen den USA und China. Die Bären witterten berei…

Aktie im Fokus: Morgan Stanley – Aktie hat den Sprung gewagt

Der Blick auf den Langfristchart bei Morgan Stanley offenbart ein Verlaufshoch um 90,00 US-Dollar im Jahr 2007, anschließend drückte die Finanzkrise praktisch alle Werte tief in den riten Bereich. …

Aktie im Fokus: Fresenius – Analysten sehen noch Luft nach oben

Die Aktie des DAX-Konzerns Fresenius SE notierte am 05. April 2019 auf einem Hoch von 52,83 Euro. Das Wertpapier korrigierte danach bis auf ein Verlaufstief vom 09. Oktober 2019 von 40,45 Euro. Der…

D-Day für Sterling

Der 12. Dezember naht und mit der Unterhauswahl in Großbritannien entscheidet sich der weitere Kurs in Sachen Brexit. Und damit auch für das britische Pfund. Trader sollten die Angelegenheit unbedi…

Aktie im Fokus: Aramco – Bringt der IPO Bewegung in den Ölmarkt?

Der Ölpreis vollzog in dieser Handelswoche zwei Mal eine 180 Grad Drehung. Die Bullen scheinen sich durchzusetzen. Preise könnten weiter steigen.Nachdem der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman …

Aktie im Fokus: Borussia Dortmund – Zitterpartie am Abwärtstrend

als einer der wenigen Fußballklubs weltweit hat die Borussia Dortmund GmbH eigene Wertpapiere an den Aktienmärkten platziert, wodurch Sportbegeisterte und Anleger direkt an dem Ergebnis des Vereins…

Aktie im Fokus: Allianz – Experten sehen 16 Prozent Kurspotential

Die Aktie des DAX-Konzerns Allianz notierte am 16. Juli 2019 auf einem Verlaufshoch von 219,05 Euro. Bis zum 15. August 2019 fiel das Wertpapier dann auf ein Zwischentief von 193,64 Euro. Derzeit l…

Neuer Mut in Frankfurt

Die Wall Street korrigiert leicht. Doch der DAX zieht im frühen Handel an. Denn die Broker orientieren sich an moderat positiven Konjunkturdaten aus Deutschland. Im Zollstreit zwischen China und de…