Company navigation header
Company navigation

E*TRADE FINANCIAL steigert Gewinn im zweiten Quartal

die Markt Volatilität und die Entwicklung des DAX begünstigen die Orderzahlen in Deutschland

Aufgrund von guten Marktbedingungen in Deutschland konnte E*TRADE FINANCIAL Cooperation, eine der führenden globalen online Broker Firmen, das Ordervolumen deutscher Kunden im ersten Halbjahr um 32 Prozent im Verhältnis zum Vorjahr steigern.1

„In diesem verbesserten wirtschaftlichen Marktumfeld kommen die privaten Investoren an die Aktienmärkte zurück“, erläuterte Dirk Piethe, Director von E*TRADE Germany, der Niederlassung der E*TRADE Securities Ltd. Unterstützt wird diese Situation von dem derzeitigen hohen Handelsvolumen im deutschen Markt, das bisher zu einem jährlichen Anstieg des Orderaktivitäten geführt hat.

„Gerade in den letzten Monaten hat die Entwicklung des Dollarkurses dazu beigetragen, dass die Orderaktivitäten bei DAX-Werten an der Frankfurter Börse und im XETRA-Handel einen nachhaltigen Aufwärtstrend erkennen lassen. Wir glauben, dass auch diese Faktoren die Investitionsbereitschaft an den hiesigen Börsen und die Handelsaktivitäten im Cross Border Geschäft weiter positiv beeinflussen“, ergänzte Piethe.

E*TRADE FINANCIAL Corporation veröffentlichte sein Quartalszahlen für das 2.Quartal 2007 am 25. Juli 2007. Der Online Finazdienstleister bedient mehr als 4,5 Mio Privatkunden weltweit, mit 18 Webseiten in unterschiedlichen Sprachen ausserhalb der USA. E*TRADE Germany in Deutschland bietet den Wertpapier- Onlinehandel für alle deutschen Wertpapiermärkte und den Cross Border Handel für private Investoren und professionelle Trader an. Neben dem Zugang zu XETRA, den deutschen lokalen Börsen und allen US Märkten bietet E*TRADE anspruchsvolle Tradingplattformen und Analyseinstrumente inklusive der Möglichkeit von long- und shortselling sowie Arbitragegeschäften an.

Über E*TRADE FINANCIAL

Die Unternehmensgruppe E*TRADE FINANCIAL offeriert ihre Finanzdienstleistungen privaten und institutionellen Kunden. Das Angebot umfasst Handel, Anlage sowie das Bank- und Kreditgeschäft. Produkte und Service im Wertpapierbereich werden von E*TRADE Securities LLC (NASD/SIPC-Mitglied) angeboten. Das Bankgeschäft sowie Kreditprodukte und -dienstleistungen werden von der E*TRADE Bank, einer Bundessparkasse (Federal Savings Bank), FDIC-Mitglied, oder deren Tochtergesellschaften vertrieben.

Die deutsche Niederlassung der E*TRADE Securities Limited unterliegt der Aufsicht der deutschen Aufsichtsbehörden und des Bafin. Sie ist eine Tochtergesellschaft der E*TRADE Financial Corporation USA.

1) Gesamtsumme der durchschnittlichen Orderanzahl pro Tag im Verhältnis Q206 zu Q207

Aktie im Fokus: Tesla – Ist das ein bullischer Keil?

Insgesamt kann in der Tesla-Aktie eine Seitwärtsbewegung zwischen 245,00 und grob 390,00 US-Dollar seit Sommer 2017 ausgemacht werden. Der letzte Test der oberen Begrenzung fand im Dezember letzten…

BaFin: Wirecard – Verbot von Netto-Leerverkaufspositionen ist ausgelaufen

Wirecard AG Allgemeinverfügung zum Verbot der Begründung und Vergrößerung von Netto-Leerverkaufspositionen ist ausgelaufen Die Allgemeinverfügung der BaFin galt bis zum 18. April 2019, 24 Uhr. Sie …

Aktie im Fokus: Aixtron – nur ein kurzer Dämpfer!

Im letzten Jahr hat das Wertpapier von Aixtron gut 60 Prozent an Wert verloren, bemüht sich aber im Bereich der markanten Unterstützung von 7,65 Euro um einen Boden. Der letzte Abwärtstrend wurde s…

Aktie im Fokus: Deutsche Post – Anleger hoffen auf mehr Gewinn

Der einstige Staatskonzern Deutsche Post kämpft mit rückläufigen Gewinnen und versucht seit Jahresanfang gegen zu steuern. Dabei ist einmal mehr das Briefporto in den Fokus des Konzerns geraten, wo…

Leichtes Minus vor Datenflut

Die Anleger in Frankfurt nehmen zu Ostern erst einmal Gewinne mit. Das ist nach einer netten Gewinnserie von sechs Tagen auch kein Wunder. News blieben anfangs dünn gesät. Außer der Tatsache, dass …

ETF-Sparpläne ohne Orderentgelt

Beim Sparkassen Broker können bis auf Weiteres 6 ETCs und 97 ETFs der Emittenten ComStage und Commerzbank per Sparplan bis zu einer Sparplanrate von 500 Euro ohne Orderentgelt bespart werden.Das Sp…

Marktkommentar: Zurückhaltung vor den Osterferien?

Beim S&P 500 waren am Mittwoch pünktlich zur US-Eröffnung, ähnlich wie bereits in den ersten zwei Handelstagen der Woche, Kursrückgänge zu beobachten. Diesmal konnten die im vorbörslichen Handel er…

Aktie im Fokus: MunichRe – Analysten sehen Kursziel bei 235,- Euro

Die Aktie des DAX-Konzerns Münchener Rück bildete am 19. März 2019 ein Zwischenhoch bei 220,50 Euro aus. Danach fiel das Wertpapier bis auf ein Verlaufstief vom 25. März 2019 auf 205,30 Euro. Derze…

comdirect Brokerage Index: Unsicherheit kehrt zurück – Wirecard weiterhin im Fokus

Der anhaltende Handelsstreit zwischen den USA und China sowie die unklaren Brexit-Entwicklungen schüren die Unsicherheit der Anleger. Der comdirect Brokerage Index sank im März auf 102,1 Punkte. Ei…