E*TRADE FINANCIAL steigert Gewinn im zweiten Quartal

die Markt Volatilität und die Entwicklung des DAX begünstigen die Orderzahlen in Deutschland

Aufgrund von guten Marktbedingungen in Deutschland konnte E*TRADE FINANCIAL Cooperation, eine der führenden globalen online Broker Firmen, das Ordervolumen deutscher Kunden im ersten Halbjahr um 32 Prozent im Verhältnis zum Vorjahr steigern.1

„In diesem verbesserten wirtschaftlichen Marktumfeld kommen die privaten Investoren an die Aktienmärkte zurück“, erläuterte Dirk Piethe, Director von E*TRADE Germany, der Niederlassung der E*TRADE Securities Ltd. Unterstützt wird diese Situation von dem derzeitigen hohen Handelsvolumen im deutschen Markt, das bisher zu einem jährlichen Anstieg des Orderaktivitäten geführt hat.

„Gerade in den letzten Monaten hat die Entwicklung des Dollarkurses dazu beigetragen, dass die Orderaktivitäten bei DAX-Werten an der Frankfurter Börse und im XETRA-Handel einen nachhaltigen Aufwärtstrend erkennen lassen. Wir glauben, dass auch diese Faktoren die Investitionsbereitschaft an den hiesigen Börsen und die Handelsaktivitäten im Cross Border Geschäft weiter positiv beeinflussen“, ergänzte Piethe.

E*TRADE FINANCIAL Corporation veröffentlichte sein Quartalszahlen für das 2.Quartal 2007 am 25. Juli 2007. Der Online Finazdienstleister bedient mehr als 4,5 Mio Privatkunden weltweit, mit 18 Webseiten in unterschiedlichen Sprachen ausserhalb der USA. E*TRADE Germany in Deutschland bietet den Wertpapier- Onlinehandel für alle deutschen Wertpapiermärkte und den Cross Border Handel für private Investoren und professionelle Trader an. Neben dem Zugang zu XETRA, den deutschen lokalen Börsen und allen US Märkten bietet E*TRADE anspruchsvolle Tradingplattformen und Analyseinstrumente inklusive der Möglichkeit von long- und shortselling sowie Arbitragegeschäften an.

Über E*TRADE FINANCIAL

Die Unternehmensgruppe E*TRADE FINANCIAL offeriert ihre Finanzdienstleistungen privaten und institutionellen Kunden. Das Angebot umfasst Handel, Anlage sowie das Bank- und Kreditgeschäft. Produkte und Service im Wertpapierbereich werden von E*TRADE Securities LLC (NASD/SIPC-Mitglied) angeboten. Das Bankgeschäft sowie Kreditprodukte und -dienstleistungen werden von der E*TRADE Bank, einer Bundessparkasse (Federal Savings Bank), FDIC-Mitglied, oder deren Tochtergesellschaften vertrieben.

Die deutsche Niederlassung der E*TRADE Securities Limited unterliegt der Aufsicht der deutschen Aufsichtsbehörden und des Bafin. Sie ist eine Tochtergesellschaft der E*TRADE Financial Corporation USA.

1) Gesamtsumme der durchschnittlichen Orderanzahl pro Tag im Verhältnis Q206 zu Q207

DAX nach Rally in Wartestellung – Wie deutlich wird die Fed?

Die Sitzung der US-Notenbank könnte heute Abend relativ unspektakulär enden. Während man beim EZB-Präsidenten Draghi gestern noch überrascht war, als er das Thema Zinssenkungen direkt ansprach, geh…

Krypto-Analyse: Bitcoin erreicht Jahreshoch, Facebook enthüllt Libra-Pläne

BITCOIN ERREICHT DANK FACEBOOK NEUEN JAHRESHÖCHSTSTAND Ein lang erwartetes White Paper über die neue Kryptowährung namens Libra wurde am Dienstag von Facebook veröffentlicht. Das Social-Media-Unter…

Aktie im Fokus: Vonovia – Berlin führt Mietdeckelung ein

Nach Plänen der Landesregierung soll ein fünfjähriger Mietenstopp in der Hauptstadt eingeführt werden, wie die Bausenatorin Katrin Lompscher nach der Senatssitzung sagte. Die beschlossenen Eckpunkt…

Palladium Analyse: Metall nimmt wieder Jahreshochs ins Visier!

Die fulminante Rallye der letzten 10 Monate dauerte bis in die erste Jahreshälfte 2019 an und brachte ein Verlaufshoch von 1.614 US-Dollar hervor. Dieser beispiellose Anstieg fand aber Ende März ei…

Die Bullen scharren mit den Hufen

Die Anleger an der Frankfurter Börse lassen es nach den Gewinnen vom Vortag zunächst ruhig angehen. Am Mittwochmittag läuft der DAX seitwärts, allerdings ist die Stimmung weit zuversichtlicher als …

Marktkommentar: Ausmaß der US-Zinssenkungen entscheidend

Eine Mischung aus Erwartungen an eine dovische Fed sowie wiederbelebte Hoffnungen beim anhaltenden Handelsstreit zwischen den USA und China verhalf der Wall Street am Dienstag zu deutlich höheren K…

Brent Öl – Ready for take off?

Der Ölpreis der Sorte Brent arbeitet bereits seit Ende Mai an einem tragfähigen Boden. Bei 59,10 und 59,40 USD setzte der Kurs mehrfach auf und erholte sich anschließend wieder.Eine Befreiung aus d…

Wirtschaftskalender: Alle Augen auf FOMC gerichtet

1030 Uhr | Großbritannien, VPI-Inflation (Mai) Der Tory-Wettbewerb für die Nachfolge von Premierministerin Theresa May dominiert weiterhin den Nachrichtenfluss in Großbritannien und damit den GBP-M…

Gold an massivem Widerstand – Die Handelsideen für den 19.06.2019

Der Ausblick auf eine weitere Lockerung der EZB-Geldpolitik hat am Dienstag den EURO unter Druck gesetzt und dem DAX zu einem massiven Kursschub verholfen. Das Hauptevent des heutigen Tages ist mit…