Aktie im Fokus: Daimler erhält neues Kursziel

flatex: Die Aktie des DAX-Konzerns Daimler notierte am 24. Januar 2018 mit 76,48 Euro auf einem Hoch. Danach rutschte das Wertpapier bis zum 26. September 2018 auf ein Verlaufstief von 53,45 Euro. Ausgehend von diesem Kursverlauf wären die nächsten Auf- und Abwärtssequenzen für die Aktie ableitbar.

Die Widerstände wären bei 58,88 Euro, 62,24 Euro, 64,96 Euro und 67,68 Euro auszumachen. Die Unterstützungen lägen bei 53,45 Euro und 48,00 Euro.

Die Experten von Exane BNP vergaben ein Kursziel von 62,00 Euro.
Dieses Kursziel wäre mit dem hier technisch ermittelten Widerstand von 62,24 Euro zu bestätigen.

 

Daimler Chart Analyse
Daimler Chart Analyse

 

 

Disclaimer:
Sämtliche Inhalte stellen keine Anlageberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren bzw. deren Emittenten dar, sondern dienen lediglich der Information der Leser. Eine individuelle Anlageberatung kann hierdurch nicht ersetzt werden. Diese Publikation oder die darin enthaltenen Informationen bilden keine Grundlage für eine vertragliche oder anderweitige Verpflichtung irgendeiner Art. Die flatex als Marke der FinTech Group Bank AG haftet nicht für Verluste oder Schäden jedweder Art, die auf die Nutzung der in dieser Publikation enthaltenen Informationen zurückgehen.

Diese Publikation ist unabhängig von den genannten Unternehmen erstellt worden. Die in dieser Publikation enthaltenen Meinungen und Prognosen sind allein diejenigen der flatex als Marke der FinTech Group Bank AG. Die flatex als Marke der FinTech Group Bank AG hat den Inhalt dieses Dokumentes erstellt auf der Grundlage von allgemein zugänglichen Quellen (öffentlich zugängliche Publikationen des Emittenten, einschlägige Kursinformations- und Datenbanksysteme, die in der Finanzanalyse Anwendung finden, sowie allgemeine Pressemedien), die als zuverlässig gelten, diese aber grundsätzlich nicht unabhängig geprüft. Daher wird die Ausgewogenheit, Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Informationen oder Meinungen weder ausdrücklich gewährleistet noch eine solche Gewährleistung hierdurch impliziert.

Der Empfänger dieses Dokumentes sollte sich auf diese Informationen oder Meinungen nicht verlassen. Die flatex als Marke der FinTech Group Bank AG übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für einen Schaden, der sich aus einer Verwendung dieses Dokumentes oder der darin erhaltenen Angaben oder der sich anderweitig im Zusammenhang damit ergibt.

Gold ist einfach nicht zu stoppen!

Der Ausbruch auf der Oberseite hat zwar etwas auf sich warten lassen, er war dafür umso eindrucksvoller. Am letzten Freitag stieg das Edelmetall zeitweise auf 1.453 US-Dollar und erreichte somit de…

DAX wagt sich in die Pluszone vor -Großzügiges Angebot an Trump

An der Börse spielt weniger die Gegenwart eine Rolle. Vielmehr zählt das, was in Zukunft passieren wird, es werden Erwartungen gehandelt. Und gerade jene an die Sitzung der Europäischen Zentralbank…

Silberpreis: Breakout voraus

Ende Mai musste der Silberpreis mit 14,27 Dollar ein neues Jahrestief hinnehmen. Im Anschluss setzte aber eine marginale Erholung ein, die in den letzten Tagen deutlich an Fahrt aufgenommen hat. Da…

Immer schön vorsichtig – Spannung wegen Teheran

Vor dem Zinsentscheid der EZB halten sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt bedeckt. Dies Zaudern liegt auch an der Berichtssaison. Zudem glimmt der Konflikt im Persischen Golf weiter – Großbrit…

Aktie im Fokus: Unicredit – Analysten von Exane BNP sehen knapp 30 Prozent Kurspotential

Die Aktie der italienischen Großbank UniCredit notierte am 17. April 2019 auf einem letzten Zwischenhoch von 13,07 Euro. Das Wertpapier bildete am 29. Mai 2019 ein Verlaufstief von 9,79 Euro aus. D…

Aktie im Fokus: Münchner Rück – Setzt der Wert zu einer Korrektur an?

Das Wertpapier der Münchener Rück ist einer der stärksten DAX-Werte und zeigte sich besonders in diesem Jahr äußerst gefragt. Innerhalb der mehrjährigen Aufwärtsbewegung gelang es zu Beginn dieses …

DAX wartet auf die großen Ereignisse – Bilanzreigen und EZB-Sitzung als Impulsgeber

Zum einen liegt die wohl wichtigste Woche innerhalb der Berichtssaison in den USA vor uns – ein Viertel der Unternehmen im S&P 500 wird seine Zahlen für das abgelaufene Quartal vorlegen. Zum andere…

Geschenke aus Griechenland

Der neuen griechischen Regierung könnte es schwer fallen, die Markterwartungen zu erfüllen. Der ehemalige Premierminister Tsipras dürfe sich als wortkräftiger Gegner erweisen.Vorsicht vor Geschenke…

Wirtschaftskalender: Sanfter Wochenbeginn

In dieser Woche stehen einige wichtige Marktereignisse auf der Agenda, wobei der Montag hinsichtlich makroökonomischer Berichte recht unspektakulär zu sein scheint. Ist der Montag die Ruhe vor dem …