flatex jetzt auch erfolgreich im Motorsport

In der Rennserie ADAC GT Masters fahren zwei Fahrzeuge der italienischen Nobelmarke Lamborghini unter dem flatex-Emblem. Einen der beiden Boliden steuert das Ausnahmetalent Christopher Haase, der exklusiv beim Online-Broker flatex unter Vertrag steht. Haase führt die Wertung des GT Masters souverän an.

Bereits Anfang Juni 2007 stieg flatex als Sponsor in die Rennserie ADAC GT Masters ein. Diese wird vom ADAC für seriennahe Grand Touring-Wagen (GT3) durchgeführt und umfasst sechs Veranstaltungen mit jeweils zwei Läufen. Für das Team Reiter Engineering aus Kirchanschöring bei Freilassing fahren zwei Lamborghini Gallardo GT3 im orangenen bzw. schwarz/orangenen flatex-Look.

Die beiden Lamborghini Gallardo GT3 sind mit jeweils zwei Fahrern besetzt. Der Fahrerwechsel erfolgt nach rund der Hälfte der Fahrzeit von maximal einer Stunde durch einen obligatorischen Boxenstopp. Das erste Fahrzeug wird von LeMans-Gewinner Peter Kox und Fürst Albert von Thurn und Taxis gesteuert. Das zweite Fahrzeug teilen sich Ex-Formel 1 Pilot Gianni Morbidelli und der neue Shooting-Star Christopher Haase. Der erst 19-jährige Haase konnte dabei exklusiv als Fahrer für flatex verpflichtet werden.

flatex-Vorstand Ralf Müller verfolgt den Rennverlauf immer direkt vor Ort und kann sich bisher über eine sehr positive Bilanz der von seinem Unternehmen unterstützten Fahrzeuge freuen. Bei den ersten beiden Läufen am Nürburgring belegte der Lamborghini mit Haase/Morbidelli Platz 1 und Platz 2. In Oschersleben gab es am Samstag einen 8. und am Sonntag einen 2. Platz. Am Lausitzring glänzte das Fahrerduo am vergangenen Wochenende dann wieder mit einem hervorragenden 2. und 3. Platz. Dank dieser Ergebnisse führen Haase/Morbidelli die Tabellenspitze in der Fahrerwertung unangefochten und mit großem Abstand an.

Auf Platz 2 in der Fahrergesamtwertung ist das zweite Fahrzeug des flatex-Teams mit den Fahrern Kox/von Thurn und Taxis zu finden. Diese sicherten sich am Nürburgring Platz 8, in Oschersleben Platz 2 und 3 und am Lausitzring Platz 6 und Platz 1.

Im Lamborghini Manufacturer´s Cup sowie bei der Teamwertung ist das Team Reiter Engineering mit den beiden Lamborghini Gallardo GT3 ebenfalls ganz oben auf der Punkteliste zu finden.

Die nächsten Rennen finden in Zolder (Belgien), am Sachsenring und das Abschlussrennen im Oktober am Hockenheimring im Rahmen der Deutschen Tourenwagenmeisterschaft statt.

Aktie im Fokus: Tesla – Ist das ein bullischer Keil?

Insgesamt kann in der Tesla-Aktie eine Seitwärtsbewegung zwischen 245,00 und grob 390,00 US-Dollar seit Sommer 2017 ausgemacht werden. Der letzte Test der oberen Begrenzung fand im Dezember letzten…

BaFin: Wirecard – Verbot von Netto-Leerverkaufspositionen ist ausgelaufen

Wirecard AG Allgemeinverfügung zum Verbot der Begründung und Vergrößerung von Netto-Leerverkaufspositionen ist ausgelaufen Die Allgemeinverfügung der BaFin galt bis zum 18. April 2019, 24 Uhr. Sie …

Aktie im Fokus: Aixtron – nur ein kurzer Dämpfer!

Im letzten Jahr hat das Wertpapier von Aixtron gut 60 Prozent an Wert verloren, bemüht sich aber im Bereich der markanten Unterstützung von 7,65 Euro um einen Boden. Der letzte Abwärtstrend wurde s…

Aktie im Fokus: Deutsche Post – Anleger hoffen auf mehr Gewinn

Der einstige Staatskonzern Deutsche Post kämpft mit rückläufigen Gewinnen und versucht seit Jahresanfang gegen zu steuern. Dabei ist einmal mehr das Briefporto in den Fokus des Konzerns geraten, wo…

Leichtes Minus vor Datenflut

Die Anleger in Frankfurt nehmen zu Ostern erst einmal Gewinne mit. Das ist nach einer netten Gewinnserie von sechs Tagen auch kein Wunder. News blieben anfangs dünn gesät. Außer der Tatsache, dass …

ETF-Sparpläne ohne Orderentgelt

Beim Sparkassen Broker können bis auf Weiteres 6 ETCs und 97 ETFs der Emittenten ComStage und Commerzbank per Sparplan bis zu einer Sparplanrate von 500 Euro ohne Orderentgelt bespart werden.Das Sp…

Marktkommentar: Zurückhaltung vor den Osterferien?

Beim S&P 500 waren am Mittwoch pünktlich zur US-Eröffnung, ähnlich wie bereits in den ersten zwei Handelstagen der Woche, Kursrückgänge zu beobachten. Diesmal konnten die im vorbörslichen Handel er…

Aktie im Fokus: MunichRe – Analysten sehen Kursziel bei 235,- Euro

Die Aktie des DAX-Konzerns Münchener Rück bildete am 19. März 2019 ein Zwischenhoch bei 220,50 Euro aus. Danach fiel das Wertpapier bis auf ein Verlaufstief vom 25. März 2019 auf 205,30 Euro. Derze…

comdirect Brokerage Index: Unsicherheit kehrt zurück – Wirecard weiterhin im Fokus

Der anhaltende Handelsstreit zwischen den USA und China sowie die unklaren Brexit-Entwicklungen schüren die Unsicherheit der Anleger. Der comdirect Brokerage Index sank im März auf 102,1 Punkte. Ei…