flatex-Kunden kommen bei Altira-IPO zum Zug

Beim stark nachgefragten Börsengang der Altira Aktiengesellschaft (ISIN DE0001218063) hatten Privatanleger nur dann eine Chance auf eine Zuteilung, wenn sie Kunden beim Online-Broker flatex sind. So werden bei flatex, im Konsortium als Selling Agent vertreten, alle Zeichner bedient. Sie erhalten 25 Prozent der jeweils gezeichneten Stückzahl beziehungsweise mindestens 40, maximal 400 Aktien. Zeichnungsaufträge bis 40 Stück wurden dabei voll bedient, pro Kunde konnte eine Zeichnung berücksichtigt werden. Insgesamt gehen 4,5 Prozent der Zuteilung mittels flatex an private Anleger. 8,8 Prozent der Emission wurden Friends & Family, 86,7 Prozent wurden institutionellen Investoren zugeteilt.

Die Platzierung der 380.000 neuen Aktien der Altira Aktiengesellschaft konnte am Freitag erfolgreich beendet werden. Die Emission ist mehr als zehnfach überzeichnet. Die neuen Aktien wurden zu einem Festpreis von 28,50 Euro angeboten und stammen vollständig aus einer Kapitalerhöhung. Die Altaktionäre geben keine Anteile ab. Der Gesellschaft fließen damit brutto 10,83 Mio. Euro zu. Die Altaktionäre haben sich zu einer Mindesthaltedauer (Lock-up) zwischen zwei und fünf Jahren verpflichtet.

Die Erstnotiz im Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse mit Einbeziehung in den Entry Standard ist für Mittwoch, den 07. Februar 2007, vorgesehen. Das Bankenkonsortium besteht aus der Silvia Quandt Bank, einer Repräsentanz der biw Bank für Investments und Wertpapiere AG, als Sole Bookrunner und der VEM Aktienbank als Transaction Lead.

Über flatex

flatex ist Deutschlands billiger Online-Broker. flatex verlangt unabhängig vom jeweiligen Transaktionsvolumen im Direkthandel pro Geschäft eine Gebühr (Flat-Fee) in Höhe von lediglich 5,90 Euro und im börslichen Handel von 5,00 Euro zzgl. Börsengebühren (mind. 1,30 Euro) und etwaiger Teilausführungen. flatex erhebt keine Depotgebühren, keine Kontoführungsgebühren, keine Limitgebühren und verlangt auch keine Mindesteinlage.

Hinter dem Online-Broker flatex (www.flatex.de) steht die flatex AG. Deren Geschäftsbereiche umfassen neben dem reinen Online-Broker mit Flat Fee auch Discount-Brokerage mit Beratung, Vermögensverwaltung sowie die Vermittlung von Investmentfondsanteilen inklusive Beratung. Die Kontoführung des Online-Brokers flatex erfolgt über die biw AG, Willich, die Mitglied im Deutschen Einlagensicherungsfonds ist. Die Eröffnung von Depot und Konto kann online unter www.flatex.de vorgenommen werden.

Draghi sorgt für verbesserte Risikostimmung

EZB-Präsident Mario Draghi hat gerade gesagt, dass die Zentralbank weitere Impulse in Betracht ziehen müsse, sollten sich die wirtschaftlichen Aussichten nicht verbessern. Draghi betonte, dass die …

Krypto-CFDs: Wie man auch mit fallenden Bitcoin-Kursen Geld verdient

In den vergangenen beiden Jahren haben Kryptowährungen, allen voran deren bekannteste Form Bitcoin, Investoren in ihren Bann gezogen. Die Kursentwicklung glich einem Wechselbad der Gefühle und war …

Aktie im Fokus: SAP – Analysten sehen noch fast 20% Kurspotential

Die Aktie des DAX-Konzerns SAP bildete am 26. April 2019 ein letztes Zwischenhoch von 117,08 Euro aus. Danach fiel das Wertpapier bis auf ein Verlaufstief vom 04. Juni 2019 auf 108,24 Euro zurück. …

Aktie im Fokus: Airbus – Hoffnungsträger A321 XLR

Die Woche hat in Paris die wichtigste Flugschau des Jahres begonnen, wie jedes Jahr stellen namhafte Hersteller aus der ganzen Welt ihre Neuentwicklungen vor. Während Boeing sich um Schadensbegrenz…

Euro mit müder Erholung – neue Lows in Sicht?

Seit Ausbildung des Doppeltops bei rund 1,1340 geht es mit dem Euro/Dollar abwärts.Die Bären haben das Geschehen im Griff, das zeigte sich auch gestern Zwar gelang dem Euro eine Erholung vom Suppor…

Aktie im Fokus: Facebook – Der Libra kommt

Wertpapiere des Socialmedia-Konzerns Facebook reihen sich am Montag an der New Yorker Börse unter die Top-Gewinner ein und setzen ihr kürzlich aufgestelltes Kaufsignal weiter um. Dabei richtet sich…

Harte Zeiten für Investoren – defensive und hochwertige Risikoanlagen könnten sich lohnen

Ein weiterer Tweet, eine weitere große Marktbewegung Nachdem zuletzt viele Investoren ihren Frieden mit Reallokationen in teure und sichere Häfen, Defensivtitel und hochwertige Anlagen geschlossen …

Consorsbank startet Baufinanzierung

Die Consorsbank vermittelt ihren Kunden ab sofort auch Baufinanzierungen. Zur Verfügung stehen neben Erst- und Anschlussfinanzierungen auch Modernisierungskredite. Ein breites Netzwerk von über 400…

Aktie im Fokus: Covestro – Experten der DZ Bank haben negativen Ausblick

Die Aktie des DAX-Konzerns Covestro notierte am 12. April 2019 auf einem letzten Zwischenhoch von 55,78 Euro. Bis zum 03. Juni 2019 fiel das Wertpapier bis auf ein Verlaufstief von 38,43 Euro zurüc…