flatex setzt mit 7 Premium-Partnern neue Maßstäbe im Handel mit Hebelprodukten

flatex: Die FinTech Group AG (WKN: FTG111, ISIN: DE00FTG1111, Ticker: FTK.GR) bietet ihren flatex-Kunden ab dem 1. September 2018 Deutschlands größte Auswahl an Hebelprodukten (ETP: Exchange Traded Products) in einer einzigartigen Produktarchitektur zu vergünstigten Konditionen an. Sieben Premium-Partner offerieren in den drei Produktkategorien Platin, Gold und Silber den Handel zum Null-Tarif sowie für Festpreise von EUR 1,90 oder EUR 3,90 je nach Premium-Partner.

flatex, der Online Broker der FinTech Group AG, baut damit seine Marktführerschaft im Handel mit Anlagezertifikaten und Hebelprodukten (ETP) weiter aus. flatex-Kunden profitieren neben dem attraktiven Preis auch vom umfangreichen Angebot der Premium-Partner.

Die sieben Premium-Partner, deren Anlagezertifikate und Hebelprodukte flatex-Kunden zukünftig zu besonders günstigen Festpreisen bzw. zum Nulltarif handeln können sind in die drei Produktkategorien Platin, Gold und Silber differenziert:

  • Platin-Produkte zum Null-Tarif pro Order von Morgan Stanley
  • Gold-Produkte zum Festpreis von EUR 1,90 von Deutsche Bank, Goldman Sachs und UBS
  • Silber-Produkte zum Festpreis von EUR 3,90 von BNP Paribas, HSBC und Vontobel

“Wir freuen uns sehr, dass wir unseren flatex-Kunden nun sieben Premium-Partner mit ihrer umfassenden Produktpalette an Anlagezertifikaten und Hebelprodukten zu den günstigsten Konditionen in Deutschland und Österreich anbieten können”, unterstrich Frank Niehage, CEO der FinTech Group AG, die neue Produktarchitektur. “Wer im Direkthandel die beste Auswahl zum Sparpreis sucht, kommt an flatex nicht vorbei.”

“Unser kontinuierlicher Zuwachs an Neukunden sowie die ebenfalls steigende Anzahl an Trades pro Kunde auf der flatex-Plattform werden durch diese neue Produktarchitektur einen weiteren Schub erhalten, von dem sowohl Umsatz als auch Ertrag profitieren werden”, betont Muhamad Chahrour, CFO der FinTech Group AG, die erweiterte Produktpalette mit den sieben Premium-Partnern.

 

 

 

 

Das neue Angebot gilt ab dem 1. September 2018!

Die Produkte des Platin-Partners Morgan Stanley können im außerbörslichen Direkthandel ab 500 Euro Ordervolumen zum Nulltarif gehandelt werden. Die Produkte der Gold- und Silber-Partner können ab einem Ordervolumen von 1.000 Euro zum Festpreis von EUR 1,90 respektive EUR 3,90 gehandelt werden.

Weitere Broker-Aktionen:
onvista bank Aktion: 75 Euro Tradeguthaben zur Depoteröffnung
Consorsbank StarPartner-Aktion: kostenlos Derivate der DZ Bank handeln

 

Disclaimer
Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen enthalten, die durch Formulierungen wie ,erwarten’, ,wollen’, ,antizipieren’, ,beabsichtigen’, ,planen’, ,glauben’, ,anstreben’, ,einschätzen’, ,werden’ oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf unseren heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der FinTech Group AG tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die FinTech Group AG übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

Aktie im Fokus: Tesla – Ist das ein bullischer Keil?

Insgesamt kann in der Tesla-Aktie eine Seitwärtsbewegung zwischen 245,00 und grob 390,00 US-Dollar seit Sommer 2017 ausgemacht werden. Der letzte Test der oberen Begrenzung fand im Dezember letzten…

BaFin: Wirecard – Verbot von Netto-Leerverkaufspositionen ist ausgelaufen

Wirecard AG Allgemeinverfügung zum Verbot der Begründung und Vergrößerung von Netto-Leerverkaufspositionen ist ausgelaufen Die Allgemeinverfügung der BaFin galt bis zum 18. April 2019, 24 Uhr. Sie …

Aktie im Fokus: Aixtron – nur ein kurzer Dämpfer!

Im letzten Jahr hat das Wertpapier von Aixtron gut 60 Prozent an Wert verloren, bemüht sich aber im Bereich der markanten Unterstützung von 7,65 Euro um einen Boden. Der letzte Abwärtstrend wurde s…

Aktie im Fokus: Deutsche Post – Anleger hoffen auf mehr Gewinn

Der einstige Staatskonzern Deutsche Post kämpft mit rückläufigen Gewinnen und versucht seit Jahresanfang gegen zu steuern. Dabei ist einmal mehr das Briefporto in den Fokus des Konzerns geraten, wo…

Leichtes Minus vor Datenflut

Die Anleger in Frankfurt nehmen zu Ostern erst einmal Gewinne mit. Das ist nach einer netten Gewinnserie von sechs Tagen auch kein Wunder. News blieben anfangs dünn gesät. Außer der Tatsache, dass …

ETF-Sparpläne ohne Orderentgelt

Beim Sparkassen Broker können bis auf Weiteres 6 ETCs und 97 ETFs der Emittenten ComStage und Commerzbank per Sparplan bis zu einer Sparplanrate von 500 Euro ohne Orderentgelt bespart werden.Das Sp…

Marktkommentar: Zurückhaltung vor den Osterferien?

Beim S&P 500 waren am Mittwoch pünktlich zur US-Eröffnung, ähnlich wie bereits in den ersten zwei Handelstagen der Woche, Kursrückgänge zu beobachten. Diesmal konnten die im vorbörslichen Handel er…

Aktie im Fokus: MunichRe – Analysten sehen Kursziel bei 235,- Euro

Die Aktie des DAX-Konzerns Münchener Rück bildete am 19. März 2019 ein Zwischenhoch bei 220,50 Euro aus. Danach fiel das Wertpapier bis auf ein Verlaufstief vom 25. März 2019 auf 205,30 Euro. Derze…

comdirect Brokerage Index: Unsicherheit kehrt zurück – Wirecard weiterhin im Fokus

Der anhaltende Handelsstreit zwischen den USA und China sowie die unklaren Brexit-Entwicklungen schüren die Unsicherheit der Anleger. Der comdirect Brokerage Index sank im März auf 102,1 Punkte. Ei…