flatex setzt mit 7 Premium-Partnern neue Maßstäbe im Handel mit Hebelprodukten

flatex: Die FinTech Group AG (WKN: FTG111, ISIN: DE00FTG1111, Ticker: FTK.GR) bietet ihren flatex-Kunden ab dem 1. September 2018 Deutschlands größte Auswahl an Hebelprodukten (ETP: Exchange Traded Products) in einer einzigartigen Produktarchitektur zu vergünstigten Konditionen an. Sieben Premium-Partner offerieren in den drei Produktkategorien Platin, Gold und Silber den Handel zum Null-Tarif sowie für Festpreise von EUR 1,90 oder EUR 3,90 je nach Premium-Partner.

flatex, der Online Broker der FinTech Group AG, baut damit seine Marktführerschaft im Handel mit Anlagezertifikaten und Hebelprodukten (ETP) weiter aus. flatex-Kunden profitieren neben dem attraktiven Preis auch vom umfangreichen Angebot der Premium-Partner.

Die sieben Premium-Partner, deren Anlagezertifikate und Hebelprodukte flatex-Kunden zukünftig zu besonders günstigen Festpreisen bzw. zum Nulltarif handeln können sind in die drei Produktkategorien Platin, Gold und Silber differenziert:

  • Platin-Produkte zum Null-Tarif pro Order von Morgan Stanley
  • Gold-Produkte zum Festpreis von EUR 1,90 von Deutsche Bank, Goldman Sachs und UBS
  • Silber-Produkte zum Festpreis von EUR 3,90 von BNP Paribas, HSBC und Vontobel

“Wir freuen uns sehr, dass wir unseren flatex-Kunden nun sieben Premium-Partner mit ihrer umfassenden Produktpalette an Anlagezertifikaten und Hebelprodukten zu den günstigsten Konditionen in Deutschland und Österreich anbieten können”, unterstrich Frank Niehage, CEO der FinTech Group AG, die neue Produktarchitektur. “Wer im Direkthandel die beste Auswahl zum Sparpreis sucht, kommt an flatex nicht vorbei.”

“Unser kontinuierlicher Zuwachs an Neukunden sowie die ebenfalls steigende Anzahl an Trades pro Kunde auf der flatex-Plattform werden durch diese neue Produktarchitektur einen weiteren Schub erhalten, von dem sowohl Umsatz als auch Ertrag profitieren werden”, betont Muhamad Chahrour, CFO der FinTech Group AG, die erweiterte Produktpalette mit den sieben Premium-Partnern.

 

 

 

 

Das neue Angebot gilt ab dem 1. September 2018!

Die Produkte des Platin-Partners Morgan Stanley können im außerbörslichen Direkthandel ab 500 Euro Ordervolumen zum Nulltarif gehandelt werden. Die Produkte der Gold- und Silber-Partner können ab einem Ordervolumen von 1.000 Euro zum Festpreis von EUR 1,90 respektive EUR 3,90 gehandelt werden.

Weitere Broker-Aktionen:
onvista bank Aktion: 75 Euro Tradeguthaben zur Depoteröffnung
Consorsbank StarPartner-Aktion: kostenlos Derivate der DZ Bank handeln

 

Disclaimer
Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen enthalten, die durch Formulierungen wie ,erwarten’, ,wollen’, ,antizipieren’, ,beabsichtigen’, ,planen’, ,glauben’, ,anstreben’, ,einschätzen’, ,werden’ oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf unseren heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der FinTech Group AG tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die FinTech Group AG übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

DAX: Trump, FED und Iran

Der DAX ging am Dienstagmorgen der vergangenen Handelswoche bei 12.136 Punkten in den vorbörslichen Handel. Er startete 500 Punkte über der ersten vorbörslichen Notierung am Montag der Vorwoche und…

Dow Jones: Weiterhin trendlos!

Der Abwärtstrend im Dow-Jones (siehe kobaltblauer diagonaler Linienverlauf) ist nicht mehr gültig. An der somit vorherrschenden Trendlosigkeit hat auch die zurückliegende Handelswoche leider nichts…

12 Fakten zur Rente – Wissenswertes zum Thema Sparen und Altersvorsorge

Wußten Sie das Das deutsche Altersvorsorgesystem ist nicht so wettbewerbsfähig wie die Wirtschaft des Landes. Und nicht einmal zehn Prozent der Babyboomer wollen bis zum gesetzlichen Renteneintritt…

ETF-Barometer: Nettozuflüsse für Exchange-Traded-Funds haben sich im Mai halbiert

Die Nettozuflüsse am europäischen Markt für Exchange-Traded-Funds (ETF) haben sich halbiert. Während im April 2019 noch 3,7 Milliarden Euro in den Markt flossen, waren es im Mai lediglich 1,8 Milli…

Aktie im Fokus: Rational – Noch ein Ausbruchskandidat

Der führende Anbieter von Großgeräten und Dienstleistungen für die thermische Speisenzubereitung in Groß- und Gewerbeküchen Rational steckt seit Februar in eine immer kleiner werdende Seitwärtskons…

Gold steigt trotz starkem USD

Der Goldpreis hat mit 1.355 USD pro Unze den höchsten Stand seit April 2018 erreicht, was hauptsächlich auf die steigenden Spannungen im Nahen Osten sowie den schwachen Daten aus China zurückzuführ…

DAX prallt am Widerstand ab – China- Daten und Tankerangriff belasten

Der Deutsche Aktienindex ist heute wie aus dem Lehrbuch der Charttechnik am Widerstand bei 12.180 Punkten abgeprallt. Zu schwach waren zum einen die Wirtschaftsdaten aus China. Zum anderen nimmt di…

Die Anleger gehen in Deckung

Abwarten lautet die Devise zum Wochenschluss. Der DAX bröckelt ein wenig. Broker beobachten argwöhnisch die Eskalation im Persischen Golf. Zumal weiter Funkstille herrscht im Zollstreit zwischen Ch…

Aktie im Fokus: EasyJet – Bullen stark unter Druck

Insgesamt beherrscht eine grobe Seitwärtsphase seit Anfang 2013 das Handelsgeschehen in der EasyJet-Aktie, das Wertpapier schwankt zwischen 850,50 und 1.927 GBp seitdem seitwärts. Das letzte markan…