Online Broker flatex startet kostenlosen Wertpapierhandel in den Niederlanden

flatex:  Die FinTech Group AG feiert den Marktstart ihres beliebten Online-Brokers flatex in den Niederlanden. Damit legt flatex einen wesentlichen Grundstein für die angestrebte pan-europäische Internationalisierungsstrategie und ist nun in 3 Ländern Europas vertreten. Innerhalb der nächsten 18 Monate sollen mindestens drei weitere Länder folgen.

In den Niederlanden bietet flatex erstmalig den gesamten Wertpapierhandel für seine Kunden komplett kostenlos an. Intelligente und transparente Produkt- und Börsenpartnerschaften generieren dabei die Umsätze, während die Nutzung der bestehenden und über 12 Jahre erprobten bankprozessualen und technischen Plattform in Deutschland die Kosten pro Transaktion signifikant senken wird.

Einmal mehr konnte bewiesen werden, welche Vorteile der vollintegrierte Ansatz aus Technologie und Banking mit sich bringt.

 

 

“Innerhalb von 6 Monaten haben wir mit flatex.nl ein vollwertiges Geschäftsmodell auf die Beine gestellt – und das für deutlich weniger als eine halbe Million Euro. Unsere Alleinstellungsmerkmale, das ,Zero-Fee Offering’ und das außergewöhnliche Produktangebot sind kostenloses, aber ausgezeichnetes Marketing”, erklärt Frank Niehage, CEO der FinTech Group AG.

“Deshalb werden unsere Marketingaufwendungen deutlich im Rahmen bleiben. Während andere Banken jahrelang ihren IT- und Marketinginvestitionen hinterherrennen müssen, richten wir von Tag eins an unser Geschäft auf Profitabilität. Unser erklärtes Ziel bleibt: Transaktionszahlen steigern, die Auslastung unserer bestehenden Kapazitäten optimieren und Abwicklungskosten pro Trade senken”, so Frank Niehage weiter.

Bereits vor zwei Wochen erklärte der Vorstand, dass aufgrund der deutlich geringeren Investitionen das EBITDA-Margenziel für 2019 auf 29% angehoben wird. In Abhängigkeit des Erfolges im holländischen Markt stellt der Vorstand weitere Margenverbesserungen für die kommenden Monate in Aussicht.

 

 

“Wir haben unser Wissen aus den letzten zwölf Jahren gebündelt, haben uns angeschaut, was der holländische Kunde erwartet und gehen nun mit der besten flatex Plattform aller Zeiten an den Start”, so Muhamad Chahrour, CFO der FinTech Group AG.

“Während unsere Wettbewerber mit Lockvogelangeboten Kunden ködern, gleichzeitig ihre Preise aber kontinuierlich erhöhen, werden wir als erster und einziger Broker unseren Kunden in Holland ein einzigartiges Produktangebot zu null Handelskosten anbieten – ohne Wenn und Aber, ohne Sternchen oder sonstige Disclaimer. Holland ist der Beginn unserer Geschichte, den ,europäischen Robinhood’ zu entwickeln – Made in Germany”, gibt sich Chahrour sehr positiv gestimmt.

DE30: Test der Widerstandszone bei 12.420 Punkten

Trotz einer gemischten Eröffnung sind die europäischen Aktien nach der ersten Handelsstunde gestiegen. Der spanische IBEX 35 (SPA35) sowie der italienische FTSE MIB (ITA40) gehören zu den führenden…

DAX dreht ins Plus – Drehbuch für weiter steigende Kurse geschrieben

Das Drehbuch für weiter steigende Aktienkurse ist geschrieben Die Zentralbanken lockern die Geldpolitik und der Chef der Europäischen Zentralbank Draghi fordert die Bundesregierung auf, fiskalpolit…

DAX Analyse: Index kratzt an wichtiger Triggermarke!

Die US-Notenbank hat am Mittwoch den Leitzins wie erwartet um 0,25 Prozentpunkte auf eine Spanne von jetzt 1,75 bis 2,00 Prozent gesenkt. Nachbörslich konnten die Märkte hiervon erneut profitieren,…

Aktie im Fokus: Bayer – noch fast 30 Prozent Kurspotential?

Die Aktie des DAX-Konzerns Bayer notierte am 06. März 2019 bei 73,17 Euro auf einem Jahreshoch. Danach fiel das Wertpapier bis zum 03. Juni 2019 auf ein Verlaufstief von 52,02 Euro. Derzeit liegt d…

Wirtschaftskalender: Vier Zinsentscheide stehen an

0930 Uhr | Schweiz | Zinsentscheid der SNB Es ist unwahrscheinlich, dass die Schweizerische Nationalbank heute die geldpolitischen Rahmenbedingungen ändern wird. Die SNB folgt oft den Handlungen de…

comdirect Brokerage Index: Volatilität trieb comdirect Kunden an

Der Dax zeigte sich im August von seiner wankelmütigen Seite. Nach einem Kurseinbruch von rund 800 Punkten zur Monatsmitte, erholte sich Deutschlands bedeutendster Aktienindex zum Ende des Handelsm…

DAX hakt US-Zinssenkung ab – Unklarheit über zukünftigen Kurs bremst die Kauflaune

Nun liegt nach der Europäischen Zentralbank auch die Sitzung der Federal Reserve hinter dem Markt und die Anleger sind nicht viel schlauer als vorher. Auch die US-Notenbank hat geliefert, mehr nich…

Gold: Rally legt eine Verschnaufpause ein!

In der letzten Woche ging es mit dem Goldpreis deutlich bergab. Der Rückgang erreichte in der Spitze die Marke von 1.484 US-Dollar – ein Minus von 22 USD gegenüber der Vorwoche. Die Anleger nahmen …

AUDJPY mit ersten Anzeichen für einen Richtungswechsel

Mit Blick auf die Trendverläufe einiger Währungspaare aus der zweiten Reihe offenbaren sich einige interessante Korrekturmuster. So bieten AUDJPY, EURTRY und NZDCAD sichtbare Anzeichen für bevorste…