Broker Test Logo
  • FXCM
  • Nachrichten
  • Es bleibt spannend beim DAX – Daimler sendet erste Hoffnungssignale

Es bleibt spannend beim DAX – Daimler sendet erste Hoffnungssignale

FXCM: Es bleibt spannend beim DAX – Daimler sendet erste Hoffnungssignale

?Eine erneute kalte Dusche gab es am Vorabend von der Wall Street. Kurz vor Ende des Handels beschleunigte sich die Talfahrt des S&P 500 noch einmal und so konnte auch der Deutsche Aktienindex nachbörslich die Marke von 8.700 nur knapp behaupten. Im heutigen Handelsverlauf aber präsentierte sich der Index dann erstaunlich stabil, ein nochmaliger Test der 8.700 Punkte verlief ebenso erfolgreich. ?


Die am Vormittag veröffentlichten ZEW-Konjunkturerwartungen fielen zwar erstmals seit zwei Jahren wieder unter die Nullmarke, allerdings bestätigten auch sie nur das schlechte Gesamtbild der deutschen Wirtschaft, welches schon die jüngst veröffentlichten Indikatoren zeichneten. Die Bundesregierung blies in das gleiche Horn und senkte ihre Wachstumsprognose für 2014 um ein Drittel auf 1,2 Prozent. Mehr Beachtung finden in diesen trüben Zeiten daher solche Nachrichten, wie wir sie heute vom Autobauer Daimler und der US-Investmentbank Citigroup bekommen haben. Gerade dass Daimler trotz des Ukraine-Konflikts und der Russland-Sanktionen in der Spur bleibt, macht Hoffnung für die hierzulande bald anlaufende Berichtssaison.
 

Im Fahrwasser einer sich stabilisierenden Wall Street kann auch der DAX am Nachmittag sein Vortagesniveau weitestgehend verteidigen. Kurzfristig stehen die Chancen damit nicht schlecht, dass die Talfahrt von 1.200 Punkten in nur drei Wochen hier erst einmal gestoppt werden kann. Zwar sind die Angstbarometer dies- und jenseits des Atlantiks auf ihre höchsten Stände in 2014 gestiegen. Der S&P 500 fiel zudem das erste Mal seit 484 Tagen unter die wichtige 200-Tage-Linie, was auf ein ein Ende der langjährigen Rallye hindeuten könnte. Allerdings nimmt der Pessimismus unter den Marktteilnehmern und auch in den Medien schon wieder extreme Züge an.
 

Auch fallende Börsen können heiß laufen, wonach es im Moment aussieht. Das macht Gegenbewegungen sehr wahrscheinlich. Diese sollten dann allerdings nicht überbewertet werden, für einen Rücklauf des DAX über 9.000 Punkte sollte die Kraft nicht ausreichen. Dafür fehlen schlichtweg fundamental die Gründe, jetzt gerade deutsche Aktien zu kaufen. Nur vermeintlich billig reicht da als Argument nicht, außerdem können sie ja auch noch billiger werden. Zum Jahresende bleibt das Kursziel für den DAX daher der Bereich um 8.000 Punkte.

 

 

Von Jens Klatt

News Headline: Es bleibt spannend beim DAX – Daimler sendet erste Hoffnungssignale Article Description: dax Vortagesniveau: Es bleibt spannend beim DAX - Daimler sendet erste Hoffnungssignale ?Eine erneute kalte Dusche gab es... Published Date: 2014-10-14T17:00:00+02:00 Publisher Name: Broker-Test.de Logo URL: /wp-content/uploads/2017/11/broker_test_logo_150x50.png

FXCM 13.10.2014 - DAX versucht sich zu fangen – Kurzfristige Erholung nicht ausgeschlossen
FXCM 13.10.2014 - Risiko ist out, Sicherheit in – Profis steuern sichere Häfen an
FXCM 10.10.2014 - DAX fällt auf neues Jahrestief – Börsenjahr 2014 kann abgeschrieben werden
FXCM 09.10.2014 - DAX kann Steilvorlage der FED nicht nutzen – Index bleibt angeschlagen
FXCM 08.10.2014 - DAX fällt unter 9.000 Punkte – Krisen, wohin das Auge schaut
FXCM 07.10.2014 - DAX mit Fokus auf der 9.160er Marke, dem Vorwochentief
FXCM 06.10.2014 - DAX kann Anfangsgewinne nicht halten – Hausgemachte Probleme belasten
FXCM 06.10.2014 - Goldpreis stürzt weiter ab – Hedgefonds reduzieren Gold-Position weiter
FXCM 06.10.2014 - AUD/USD: Noch immer Periode der Stabilität?
FXCM 04.10.2014 - DAX-Ausblick – Plus zum Wochenstart, aber was kommt danach?
14. Oktober 2014