FXCM stellt seine Aktivitäten zum 20-jährigen Jubiläum vor

FXCM:  Die FXCM-Unternehmensgruppe (die „FXCM-Gruppe”), ein führender Anbieter von Online-Devisenhandel (Forex), CFD- und Bitcoin-Trading sowie damit verbundenen Dienstleistungen, feiert dieses Jahr sein 20-jähriges Bestehen und bedankt sich mit einer Reihe von Jubiläumsaktivitäten bei seinen Kunden und Tradern.

Als einen weiteren Höhepunkt zum Jubiläum erlässt FXCM Deutschland ab heute bis zum 31. Januar seine Rollover-Gebühren beim Handel von CFDs auf die beliebten Aktienindizes GER30– und US30 für seine deutschen Kunden. Damit werden für Trader beim Halten von Overnight-Positionen keine zusätzlichen Rollover-Gebühren fällig.

Kourosh Khanloo, Geschäftsführer von FXCM Deutschland: „Seit über 20 Jahren biete die FXCM Gruppe Tradern innovative Technologie gepaart mit erstklassigem Kundenservice an. Unser Fokus in Deutschland ist seit 10 Jahren derselbe geblieben: Wir freuen uns, unseren Kunden zur Verfügung zu stehen und ihnen ein breites Servicespektrum anbieten zu können. In den vergangenen Jahren haben wir zudem erhebliche Fortschritte bei unseren Trading-Plattformen und unserem Produktangebot gemacht und gleichzeitig die Trading-Kosten gesenkt. Wir bedanken uns bei unseren Kunden für ihre Treue und verzichten deshalb in den kommenden Monaten bei unseren beliebtesten Index-CFDs auf Rollover-Gebühren.“

Zudem können Kunden auf verschiedene weitere Sonderservices von FXCM im Rahmen des Jubiläums zurückgreifen:

 

 

Active Trader Events

Kunden mit einem Active Trader Account können sich im Rahmen von verschiedenen Events mit FXCM-Vertretern austauschen und sich über die Trading-Plattformen von FXCM sowie verschiedene Strategien informieren. Die Events dienen dazu, das Konzept des Online-Tradings verständlich zu machen, Forex-Wissen zu erweitern und die Nutzung der leistungsstarken Tradingplattformen von FXCM zu erläutern. Trader haben die Möglichkeit, sich über ihre Tradingerfahrungen auszutauschen sowie andere Tradingperspektiven zu erhalten, um ihre eigenen Handelsstrategien zu optimieren.

 

Algo- und API-Trading-Seminare

Auch Algo-Trader kommen bei den speziellen Algo- und API-Trading-Seminaren auf ihre Kosten. Experten von FXCM- und aus der Branche stehen dabei für Diskussionen, Schulungen und Networking zur Verfügung. Die kostenlosen Seminare zielen darauf ab, eine ideale Lernumgebung für Quants, Datenwissenschaftler, Programmierer. und Algo-Trader zu schaffen. Sie bieten zudem die Möglichkeit, sich mit gleichgesinnten Algo-Tradern und Tradingprofis zu vernetzen.

 

Tradingseminare

In den FXCM-Seminarreihen erhalten Trader neben Informationen zu verschiedenen Trading Tools Einblicke auf die globalen Marktaussichten, Trends in den Schwellenländern sowie individuelles Risikomanagement. Ferner werden verschiedene Themen, Trading-Tools und Produkte vorgestellt, mit denen Sie das ganze Jahr über Ihr Trading optimieren können. Diese kostenlosen Seminare bieten auch die Möglichkeit, mehr über die HTML5-Webplattform von FXCM und seine Funktionen zu erfahren.

 

 

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.

 

70,24% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

 

Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

 

FXCM LTD ist durch die UK Financial Conduct Authority ("FCA") zugelassen [FCA Registrierungsnummer 217689] und unterliegt deren Bestimmungen. Forex Capital Markets Limited, Zweigniederlassung Deutschland (‚FXCM Deutschland‘) ist eine Niederlassung von Forex Capital Markets Ltd, zu großem Teil reguliert durch die FCA und in anderen Bereichen reguliert durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") [BaFin Registrierungsnummer 122556]. Registriert im Handelsregister in England und Wales mit der Nummer: 04072877.

Der Handel mit Devisen (Forex) and Differenzkontrakten ("CFD") auf Margin ist mit einem hohen Risiko verbunden und unter Umständen nicht für alle Anleger geeignet. Die Produkte sind für Privatkunden, professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien bestimmt. Mit der Kontoführung bei Forex Capital Markets Limited ("FXCM LTD") könnten Privatkunden einen Totalverlust Ihrer eingezahlten Gelder erleiden, unterliegen aber keinen Nachzahlungsverpflichtungen über die eingezahlten Gelder hinaus; professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien könnten dagegen Verluste über die Einlagen hinaus erleiden. Bevor Sie Produkte von FXCM LTD, einschließlich aller EU-Niederlassungen, aller Tochtergesellschaften der oben genannten Unternehmen oder anderer Unternehmen innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe [zusammen die "FXCM Gruppe"] handeln, sollten Sie Ihre finanzielle Situation und Ihren Erfahrungsstand sorgfältig prüfen. Die FXCM Gruppe kann allgemeine Kommentare abgeben, die nicht als Anlageberatung gedacht sind und nicht als solche ausgelegt werden dürfen. Konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater. Die FXCM Gruppe übernimmt keine Haftung für Fehler, Ungenauigkeiten oder Auslassungen; sie übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit von Informationen, Texten, Grafiken, Links oder anderen in diesen Materialien enthaltenen Inhalten. Lesen und verstehen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf den Webseiten der FXCM Gruppe, bevor Sie weitere Maßnahmen ergreifen.

Aktie im Fokus: Munich Re – Analysten sehen weiteres Kurspotential

Die Aktie des DAX-Konzerns Münchener Rück notierte am 30. September 2019 auf einem letzten hier relevanten Zwischenhoch von 239,40 Euro. Das Wertpapier korrigierte danach bis auf ein Verlaufstief v…

Aktie im Fokus: Netflix – Das Vertrauen kehrt zurück

Anleger der Netflix-Aktie haben zuletzt viele negative Nachrichten in puncto Konkurrenz verkraften müssen, das hat das Wertpapier nach einem Doppelhoch in der ersten Jahreshälfte auf einen Wert von…

DAX in der Korrektur – wie tief geht es jetzt?

Der DAX generierte bereits am Dienstag einen Fehlausbruch nach oben und konnte sich auch gestern nicht berappeln.Eine Korrektur hat sich der Leitindex mehr als verdient, aber wie weit geht es jetzt…

Wirtschaftskalender: EZB veröffentlicht Sitzungsprotokoll

1330 Uhr | Eurozone | EZB-Sitzungsprotokoll Die letzte Sitzung der EZB war ein Nicht-Ereignis, da es sich um die letzte Sitzung unter der Leitung von Präsident Mario Draghi handelte. Allerdings sag…

Aktie im Fokus: Wirecard – Medienbericht schickt Aktie erneut in den Keller

Aktien des im DAX beheimateten Zahlungsabwicklers Wirecard verweilten am Dienstag noch in einer ereignislosen Kursspanne von grob 121,35 Euro, nachbörslich kam der Wert durch einen Bericht des Hand…

EURUSD Analyse: Uneinigkeit im Zollstreit

Die USA und China einigen und widersprechen sich weiterhin im schwelenden Zollstreit zwischen beiden Ländern. Die innenpolitischen Unruhen in den USA im Zuge der Anhörungen zu einem möglichen Amtse…

Aktie im Fokus: Bayer – Analysten sehen Kurspotential bis zu 50 Prozent

Die Aktie des DAX-Konzerns Bayer notierte am 03. Juni 2019 auf einem langfristigen Verlaufstief von 52,02 Euro. Bis zum 07. November 2019 kletterte das Wertpapier dann auf ein Zwischenhoch von 72,2…

Aktie im Fokus: Apple – Nach Zieleinlauf verkaufen?

Aktien des US-Technologiekonzerns Apple haben seit den Tiefständen aus Anfang 2019 eine Rallye von gut 89 Prozent abgeliefert und im heutigen Handel ein Rekordhoch bei 267,52 US-Dollar markiert. Da…

Brent knickt ein – Erholungschance jetzt!

Der Brent-Öl-Kontrakt hielt sich gestern an die hier vorgestellte Analyse und fiel bis in den Supportbereich bei 60 USD. Ist dies eine Long-Chance für die Bullen? Ein Blick auf den H4-Chart klärt d…