MENUMENU

Neue Geldgeschenke aus Japan – Yen fällt, Aktienmärkte applaudieren

FXCM: Neue Geldgeschenke aus Japan – Yen fällt, Aktienmärkte applaudieren
 
Wer gestern noch über die Trendwende am Deutschen Aktienmarkt und die in Richtung Allzeithoch strebenden US-Börsen die Stirn runzelte, bekam heute morgen die Bestätigung. Die Wünsche und Hoffnungen vieler Anleger wurden erfüllt, nach dem Ende der Anleiheaufkäufe der US-Notenbank tritt nun eine andere Notenbank geldpolitisch aufs Gaspedal. Die Bank of Japan öffnet die Geldschleusen weiter, der DAX eröffnete fast 150 Punkte oberhalb der Hochs von gestern um 9.300 Punkte.
 

Der US-Dollar stieg auf ein Mehrjahreshoch gegen den japanischen Yen. –> Währungskurs berechnen lassen Die gegensätzliche Richtung, welche die Notenbanken Bank of Japan und Fed eingeschlagen haben, wurde heute früh noch einmal untermauert. Der Schritt stellt eine Reaktion auf die konjunkturelle Belastung der höheren Mehrwertsteuer dar und überraschte die meisten Marktteilnehmer. Der Nikkei zog kräftig an, der Yen verlor den Boden unter den Füßen.
 

Auch der DAX startete den heutigen Handel dementsprechend mit einem dicken Plus, gab allerdings dann wieder sehr schnell 100 Punkte ab. Es zeigt sich jetzt, dass das Allheilmittel „mehr Stimulus“ der Notenbanken mehr und mehr skeptisch beäugt wird. Die Investoren hinterfragen, wo diese Geldschwemmen ohne realwirtschaftliches Wachstum hinführen sollen. Vielleicht war dieser Schritt der japanischen Notenbank auch der berühmte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt und die Euphorie steigender Aktienkurse könnte schnell in Lethargie umschlagen. Ein sehr schwacher Start in den November in der kommenden Woche wäre die Folge.

 

 

Von Jens Klatt

Aktie im Fokus: Deutsche Börse – Chance im Seitwärtstrend

Die Aktie der Deutschen Börse (DB1) konnte nach dem letzten Signal von der 50-Tagelinie bis zur 200-Tagelinie und darüber hinaus genau bis zur oberen Begrenzungslinie des Andrews Pitchfork (AP) ste…

DAX macht großen Schritt nach vorn – Fed- Sitzungsprotokoll am Abend

Auf Kursverluste im Deutschen Aktienindex folgte in den vergangenen Wochen immer recht schnell wieder die Erholung. In der jüngsten Aufwärtsbewegung hat der Markt nun einen großen Schritt gemacht, …

Aktie im Fokus: Deutsche Wohnen – nur noch wenig Luft nach oben

Die Aktie des MDAX-Konzerns Deutsche Wohnen notierte am 15. Oktober 2018 auf einem Verlaufstief von 38,56 Euro. Das Wertpapier kletterte seitdem bis zum 31. Januar 2019 auf ein Zwischenhoch von 44,…

Der DAX trotzt China

Jetzt geht’s ans Eingemachte Im Zollstreit zwischen China und den USA hat Peking die Folterwerkzeuge ausgepackt. Immerhin hatte US-Präsident Donald Trump zuvor versöhnliche Si…

DE30: Fresenius steigt nach Dividendenerhöhungsplänen

Die Aktien in Europa begannen am Mittwoch mit leichten Kursgewinnen. Schwedische Aktien waren die einzige Ausnahme, da der OMXS30-Index leicht unter dem gestrigen Schlusskurs notierte. Andernorts e…

Aktie im Fokus: Lufthansa – Analysten sehen 20% Luft nach oben

Die Aktie des DAX-Konzerns Deutsche Lufthansa notierte am 04. Januar 2018 mit 31,26 Euro auf einem Hoch. Danach sank das Wertpapier bis auf das Verlaufstief des 30. Oktober 2018 auf 17,04 Euro hina…

Marktkommentar: Wie lange hält die Stimmung am US-Aktienmarkt noch an?

Ähnlich wie zu Beginn der Handelswoche waren auch am Dienstag an der Wall Street keine größeren Bewegungen zu beobachten. Alle drei großen US-Aktienindizes verbuchten leichte Zuwächse, wobei diese …

Aktie im Fokus: Allianz – Experten sehen 10-15% Kurspotential

Die Aktie des DAX-Konzerns Allianz notierte am 24. Januar 2018 auf einem Hoch von 206,85 Euro. Das Wertpapier fiel seitdem bis auf ein Verlaufstief vom 27. Juni 2018 von 170,12 Euro. Derzeit liegt …

Gute Zahlen vom Arbeitsmarkt helfen dem GBP/USD auf die Sprünge

Gute Zahlen vom britischen Arbeitsmarkt gaben dem britischen Pfund am Dienstag einen Schub und beförderten die Währung im Verhältnis zum US-Dollar über den Schlüsselwiderstand aus dem 38,2% Fibonac…