MENUMENU

WTI bricht aus – Was kommt als nächstes?

  • Heizölpreise brechen zum Ende der Handelswoche höher
  • Zu den kurzfristigen Widerstandswerten gehören $48,63 und $48,96


FXCM: Der Rohstoff WTI hat in den letzten drei Handelszeiten in Folge eine Rallye verzeichnet. Technisch gesehen handelt der Heizölpreis oberhalb der wichtigen Linie eines abnehmenden Widerstands. Diese Trendlinie, wie Sie unten sehen, wurde gebildet, indem eine Reihe tieferer Hochs im Heizölpreis der vergangenen zwei Handelsmonate miteinander verbunden wurden. Wenn der Preis hier unterstützt bleibt, könnte dies darauf hindeuten, dass der Rohstoff bereit ist, weiter anzusteigen. Eine Bewegung zum Schluss des Tages in Richtung gestrigem Schlusskurs von $47,70 könnte aber auch darauf hinweisen, dass sich ein False Breakout entwickelt.

Heizölpreise, täglich, mit Trendlinie

(Erstellt mit TradingView)

In der 10-Minuten Grafik kann man erkennen, dass die Heizölpreise nur knapp unter dem Tageshoch von $48,26 traden. Der GridSight-Index (GSI) hat die Kursbewegungen von heute Morgen als einen kurzfristigen Aufwärtstrend entziffert, wobei Heizöl eine Reihe technischer höherer Hochs verzeichnet. Nach Überprüfung von 3.494.870 Kurspunkten hat der GSI außerdem angezeigt, dass der Kurs weiter um $0,23 oder mehr gestiegen ist, und zwar in 57 % der berichteten 23 passenden historischen Ereignisse. Eine Bewegung durch die erste dargestellte bullische Kursverteilung bei $48,40 würde den Heizölpreis auf ein neues Tageshoch bringen. Bei diesem Szenario könnten Trader darauf warten, dass Heizöl weitere Widerstandswerte testet, einschließlich $48,63 und $48,96.

Der GSI zeigt aber auch, dass der Kurs in 40 % der passenden historischen Ereignisse um $0,47 oder mehr gesunken ist. Dies platziert die erste bärische Verteilung im Heizölpreis bei $47,70. Wenn dieser Wert durchkreuzt wird, könnte dies ein Retracement in der Kursbewegung von heute Morgen signalisieren. Weitere Kursrückgänge könnten dazu führen, dass der Rohstoff sein aktuelles Tagestief von $47,02 testet.

Autor: Walker England

 

 

WTI: OPEC-Einigung beflügelt

WTI: Preise werden kämpfen müssen, um OPEC Rallye zu erhalten

WTI mit Doppelformation und offener Handelsrichtung!

 

maxblue: Geldprämie für Übertrag von Depotvolumen

Auch in 2019 bietet maxblue für Neu- und Bestandskunden eine Depotwechselprämie an. Übertragen Kunden mindestens 5.000 Euro Ihres Depotvolumens von einer anderen Bank oder Fondsgesellschaft auf Ihr…

Wirtschaftskalender: Brexit-Zukunft auf dem Prüfstand

Bei nur wenigen für heute geplanten Berichten könnte man meinen, dass der Tag langweilig wird. Allerdings ist eine Veranstaltung mit großem Potenzial zur Markterschließung geplant die Brexit-Abstim…

Goldpreis konsolidiert Kursanstieg

Gold war in den letzten Wochen sehr gefragt und stieg mit 1.300,40 Dollar je Feinunze auf den höchsten Stand seit Mitte Juni 2018. Auslöser für die dynamische Rallye war die Furcht der Anleger vor …

Brexit: Schweiz-Plus-Lösung für das Vereinigte Königreich?

Das ifo Institut hat die EU aufgefordert, dem Vereinigten Königreich eine Lösung nach Vorbild des Schweizer Modells anzubieten. „Angesichts der verfahrenen Lage müssen neue Ansätze her“, sagt Forsc…

Aktie im Fokus: Beiersdorf – Widerstände bei 89,40 – 92,04 – 94,18 – 96,32 Euro

Die Aktie des DAX-Konzerns Beiersdorf notierte am 01. März 2018 auf einem Verlaufstief von 85,12 Euro. Das Wertpapier kletterte seitdem bis auf ein Hoch vom 07. August 2018 von 103,25 Euro. Derzeit…

Marktkommentar: Citigroup eröffnet US-Berichtssaison

Die meisten Aktienmärkte hatten zu Beginn der neuen Handelswoche mit Rückgängen zu kämpfen, und das zurecht. An der Datenfront enttäuschten die Handelsdaten aus China und das Update zur Industriepr…

Aktie im Fokus: Continental – Analysten sehen Kursziele bis zu 165 Euro

Die Aktie des DAX-Konzerns Continental notierte am 09. Januar 2018 mit 257,50 Euro auf einem Hoch. Seitdem fiel das Wertpapier bis auf ein Verlaufstief des 02. Januar 2019 auf 118,30 Euro. Derzeit …

DAX knabbert an der 11.000er Marke – Wer gewinnt den Kampf?

Der deutsche Leitindex bewegt sich seit mehreren Tagen in einer Seitwärtszone, die zwischen 10.780 und etwa 10.980 Punkten verläuft. Aufgrund der positiven Entwicklung des US-Marktes notiert der DA…

Märkte erholen sich, nachdem Peking Unterstützung zusagt

Am Dienstag konnten die Aktien wieder zulegen und sich von dem Ausverkauf am Montag erholen, der durch chinesische Daten ausgelöst worden war. Hier hatten schwache Daten aus China in der vorangegan…