MENUMENU

Euro/Dollar – Wird das eine große Umkehr?

GKFX: Das Währungspaar Euro/Dollar bewegt sich seit dem Break nach unten Ende April in einer Abwärtsbewegung. Diese wird immer wieder von volatilen Seitwärtsphasen unterbrochen.

Ein Blick auf die Entwicklung der letzten Wochen zeigt eine Stabilisierung an:
Zwar rauschten die Kurse bis nah an die 1,12er Marke, doch schon wenige Tage später machte der Euro gegenüber dem Dollar wieder Boden gut.

Ende letzter Woche wurde der Bereich 1,13 als Support bestätigt.

Im H4-Chart entfaltet sich damit eine potenzielle SKS-Formation. Entschieden ist noch nichts, aber die technischen Marken sind klar gesetzt: Schafft es der Euro über die 1,14er Marke, ist mit einem Wiedersehen mit dem Widerstand bei 1,1430 zu rechnen. Der nächste Widerstand liegt im Bereich 1,1450/1,1460.

Gelingt die Überwindung dieser Hürden, wäre auch die Nackenlinie der Umkehrformation gebrochen – damit würde sich Aufwärtspotenzial bis 1,18 eröffnen, wenn die 1,15 aus dem Weg geräumt wird.

 

 

Eines sollten die Bullen dabei nicht außer Acht lassen:
Fällt das Währungspaar unter 1,13, so ist der Traum vorerst ausgeträumt.

 

EURUSD vom 04.12.2018
EURUSD vom 04.12.2018

 

Disclaimer

Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

GBPUSD nach Brexit-Gerüchten auf Jahrestief

Theresa May wird um 1630 Uhr im Parlament sprechen und es wird allgemein erwartet, dass sie die wichtige Brexit-Abstimmung, die ursprünglich für Dienstag geplant war, verschiebt.Die Premierminister…

Aktie im Fokus: Fresenius – Analysten sehen über 30% Kurspotential

Die Aktie des DAX-Konzerns Fresenius SE notierte am 23. November 2018 mit 48,00 Euro auf einem Verlaufstief. Danach erholte sich das Wertpapier kurzfristig bis auf ein Zwischenhoch des 03. Dezember…

DE30: Fresenius steigt nach vorteilhaftem Gerichtsurteil

In der heutigen Asien-Sitzung waren starke Rückgänge zu beobachten. Die Aktien aus Australien und Japan stürzten ein, während sich die Aktien aus China etwas besser entwickelten. Vor diesem Hinterg…

Dow Jones: Ein Paradies für Swing-Trader

Für Swing-Trader ein Paradies, für Endanleger die reinste Katastrophe der Dow Jones schwankt aktuell in einer Spanne von gut 1400 Punkten. Erst ein nachhaltiges Unter- bzw. Überbieten der Schiebezo…

Aktie im Fokus: Bayer – Potential bis über 110 Euro?

Die Aktie des DAX-Konzerns Bayer notierte am 13. April 2015 auf einem Rekordhoch von 146,46 Euro. Das Wertpapier fiel seitdem überwiegend bis zum 20. November 2018 auf ein Verlaufstief von 60,95 Eu…

DAX streicht die Segel – Börse wird zum Haifischbecken

Haie sind im Wasser gesehen worden und damit ist das Schwimmen in dieser Woche nur unter erhöhten Risiken möglich. So könnte man die Situation an der Börse aktuell beschreiben. Wer sich als Käufer …

GBP/JPY: Spannung steigt!

Die Unsicherheit, wie sich der Brexit entwickeln wird, beherrscht nach wie vor die Märkte. Somit gibt es momentan nur noch wenige mutige Marktteilnehmer, die auf das Pfund setzen. Am Dienstag entsc…

Aktie im Fokus: Fresenius Medical Care fällt weiter – auf Bounce spekulieren?

Die Aktie des DAX-Konzerns Fresenius Medical Care notierte am 26. März 2018 auf einem übergeordneten Verlaufstief von 79,28 Euro. Das Wertpapier erholte sich seitdem bis zum 01. Oktober 2018 auf ei…

DAX: UK & US-Politik bestimmen die Lage

Der DAX ging am Montagmorgen der vergangenen Handelswoche bei 11.514 Punkten in den vorbörslichen Handel. Er startete damit 243 Punkte über der ersten vorbörslichen Notierung am Montagmorgen der Vo…