DAX nach dem Turnaround

Hanseatic Brokerhouse – Neuanfang nach dem Kursverfall
Nach dem Kursverfall von letzter Woche versucht der DAX die entstandenen Verluste wieder zu schließen. Gewinnmitnahmen, Sorgen um den Ausgang in Griechenland und Systemausfälle bei Bloomberg sorgten für ein zeitweiligen Rückgang bis auf 11654 Punkte. Unter den Verkäufer könnten sich auch viele Manager deutscher Aktienunternehmen befinden. Laut Handelsblatt Insider Barometer nimmt die Quote der Verkäufe von Aktien des eigenen Unternehmens zu.

Vermehrte Investments aus dem Ausland
Laut Ernst und Young verstärkt sich seit Monate besonders bei ausländische Investoren das Investment in deutschen Aktien. Das gilt insbesondere für DAX Konzerne bei denen die Quote bereits bis zu 70 Prozent beträgt. Ein weiteres Zeichen für ein Umschichten bei den Anlageräumen weg aus den USA hin zu Europa, wo sich die Indizes in der jüngsten Vergangenheit deutlich besser entwickelt haben. Der günstige EURUSD Kurs beflügelt diesen Vorgang zusätzlich.

Impulsverlagerungen
Die Gründe für den Anstieg des DAX seit Anfang des Jahres sind insbesondere im günstigen Ölpreis und dem Fall des EURUSD Kurses zu suchen der die Exporte beflügelt. Auch Mario Draghi mit seinem kürzlich gestarteten Anleihenkaufprogramm hat seinen Anteil am Kurszuwachs von über 20 Prozent.

Damit werden die Auswirkungen der sinkenden Exporten im Russlandgeschäft und dem niedrigeren Wachstum in China mit nur noch
sieben Prozent im 1 Quartal mehr als kompensiert. In den USA sorgte der Kauf von Anleihen durch die FED für jahrelange Kursanstiege der Major-Indizes.

Sollte die EZB ihr QE-Programm wie geplant bis zum September 2016 fortsetzen steht uns möglicherweise noch eine lange Hausse-Periode bevor.

Weitere Zahlen diese Woche
Am Donnerstag präsentiert die Gesellschaft für Konsumklima den aktuellen Gfk-Konsumklimaindex für Deutschland, bis wir dann am Freitag neue Zahlen zum Ifo-Geschäftsklimaindex erhalten.

1
Dax, 4 Stunden 29.01.15 – 21.04.15

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Traden!
Ihr Christoph Janß
Hanseatic Brokerhouse Hamburg

Aktie im Fokus: Wirecard – Experten des Bankhauses Lampe sehen 50 Prozent Kurspotential

Die Aktie des DAX-Konzerns Wirecard notierte am 08. Februar 2019 auf einem übergeordneten Verlaufstief von 86,00 Euro. Das Wertpapier verdoppelte sich danach beinahe bis zum 28. Mai 2019 auf ein jü…

Gold: Die Fallhöhe ist groß!

Seit Jahresbeginn ist das Edelmetall um mehr als 17 Prozent gestiegen. Doch nach dem Sprung auf die Marke von 1.535 US-Dollar legte die Goldrally eine Verschnaufpause ein. Nach so einer Bewegung is…

S&P 500 Index: Marktteilnehmer warten noch ab

Der marktbreite Standard and Poor‘s 500-Index bildet die größten 500 US-Unternehmen ab. Damit gilt dieses Barometer als Maßstab der US-Wirtschaft und findet als Pacemaker sogar mehr Beachtung, als …

Wirtschaftskalender: Wichtige Umfragedaten

0930 Uhr | Deutschland | EMIs (August) Die deutschen Messwerte schnitten 2019 sehr schlecht ab. Die ZEW-Konjunkturerwartungen fielen auf den niedrigsten Stand seit 2011, während der EMI für das ver…

EURUSD Analyse: Trump’s Spiel mit den Zöllen

Die Krise in Italien hat sich soweit konstituiert, dass der Ministerpräsident seinen Rücktritt einreichen wird. Damit wäre die amtierende Regierung am Ende und Neuwahlen wären wahrscheinlich. Die r…

Aktie im Fokus: Commerzbank – Aktie und Unternehmen haben schwer zu kämpfen

In der abgelaufenen Woche hat die Commerzbank-Aktie ein Rekordtief bei 4,65 Euro markiert und ist damit unter ihre Tiefstände aus 2013 und 2016 gefallen. Der anhaltende Druck aufgrund von zum Teil …

Aktie im Fokus: Bilfinger – Das hätte nicht passieren dürfen!

Aktien des Industriedienstleisters Bilfinger sind in der abgelaufenen Woche mit einem merklichen Kursrutsch unter eine äußerst wichtige und langjährige Unterstützung gerutscht. Das Papier notiert j…

Börse fiebert Fed-Protokoll entgegen – der DAX zieht an

Die Anleger greifen wieder zu. Erstaunlich, denn die US-Notenbank könnte den Markt durcheinander wirbeln. Am Abend wird es mit dem Fed-Protokoll spannend. Die Lektüre wird diesmal besonders interes…

Aktie im Fokus: Continental – Experten der Deutschen Bank sehen ca. 15% Kurspotential

Die Aktie der DAX-Konzerns Continental notierte am 12. Juli 2019 auf einem letzten Verlaufstief von 112,46 Euro. Bis zum 25. Juli 2019 erholtes sich das Wertpapier dann auf ein Zwischenhoch von 132…