DAX in müdem Handel fester und mit Unterstützung bei 12.000 Punkten

onemarkets: Die Investoren schüttelten die Europawahl von gestern schnell ab und präsentierten sich zum Wochenauftakt freundlich. Der insgesamt müde Handel ist heute zu einem gewissen Teil dem feiertagbedingten Fernbleiben der Engländer und US-Amerikaner zu zu schreiben.

So schloss der DAX mit einem Plus von 0,5 Prozent beziehungsweise 60 Punkten bei 12.070 Punkten und der EuroStoxx 50 mit einem Zugewinn von 0,35 Prozent bei 3.360 Punkten.

Am Dienstag kommen die Angelsachsen aus dem verlängerten Wochenende zurück. Möglicherweise geben sie den Aktienmärkten entscheidende Impulse.

Am Anleihemarkt gab die Rendite langfristiger deutscher Anleihen auf minus 0,14 Prozent nach. Rohstoffe zeigten sich derweil wenig verändert. Der Preis für eine Feinunze Gold verharrte bei 1.285 US-Dollar pro Feinunze und das Barrel WTI Öl kostet aktuell knapp 59 US-Dollar.

 

 

Charttechnischer Ausblick

  • Widerstandsmarken:12.100/12.220/12.300 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 11.710/11.850/11.940/ 12.000 Punkte

Der DAX startete freundlich in die neue Woche. Allerdings fehlte den Bullen die Durchschlagskraft. So verharrte der Index im Tagesverlauf zwischen 12.060 und 12.100 Punkten.

Auf der Oberseite formiert sich bei 12.100 Punkte eine starke Widerstandsmarke. Nachhaltige Impulse dürfte es frühestens oberhalb von 12.100/12.150 Punkte geben.

Auf der Unterseite findet der Index zwischen 11.940 und 12.000 Punkten eine solide Unterstützung.

 

 

DAX in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 04.04.2019 – 27.05.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de
Betrachtungszeitraum: 04.04.2019 – 27.05.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

 

 

 

 

DAX in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 28.05.2014 – 27.05.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de
Betrachtungszeitraum: 28.05.2014 – 27.05.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

 

US-Kupfer Analyse: Metall testet Abwärtstrend!

Seit Sommer letzten Jahres beherrscht ein intakter Abwärtstrend das Handelsgeschehen bei US-Kupfer und drückte das Industriemetall im Zeitraum bis Anfang September auf die markante Unterstützung au…

Verluste in der Woche der Entscheidungen – Brexit-Weichenstellung in Großbritannien

Bloß nicht falsch positionieren. Die Anleger am deutschen Aktienmarkt halten sich angesichts der kommenden, teils epischen Weichenstellungen zurück. Zunächst steht am Mittwoch die Zinssitzung der F…

DAX: Anleger halten den Atem an!

Es steht uns eine turbulente Woche bevor. Neben dem Handelsstreit stehen die Parlamentswahlen in Großbritannien sowie die erste EZB-Sitzung unter Christine Lagarde im Fokus.Das bringt natürlich ein…

Wirtschaftskalender: ZEW-Konjunkturerwartungen im Fokus

Industrieproduktion (Oktober) | Frankreich (745 Uhr) | Italien (900 Uhr) | Großbritannien (930 Uhr) | Griechenland (1000 Uhr) Es besteht kein Zweifel, dass das verarbeitende Gewerbe für die anhalte…

Steht die nächste Rally im GBPNZD in den Startlöchern?

GBPNZD schleicht seit Wochen langsam durch die Korrektur. Startet hier nun bald die nächste Rally? Dem gegenüber steht die deutliche Abwärtsdynamik im EURNZD in der weit gelaufenen Bewegung und ein…

DAX rutscht wieder unter 13.000 Punkte – Viele Unbekannte im Markt

Die einen halten sich mit Käufen zurück und andere nehmen vor den entscheidenden Terminen der Woche lieber noch schnell ein paar Gewinne mit. Am Donnerstag finden die Wahlen in Großbritannien statt…

Aktie im Fokus: BMW – Konsolidierung hält an, Chartbild weiter bullisch!

Nach dem letzten markanten Kursrutsch aus Anfang Mai dieses Jahres haben sich Marktteilnehmer daran gemacht, einen Boden im Bereich von 57,94 Euro aufzubauen. Im Zeitraum zwischen Mai und Ende Okto…

Gold-ETF mit Breakout aus Keilformation?

Der VanEck Vectors Gold Miners ETF, der Minen-Aktien wie Barrick Gold Corp, Yamana Gold und Newmont Goldcorp beinhaltet, ist aus seiner Konsolidierungsformation in Form eines Keils nach oben hin au…

Jeder Zweite sieht Rentensystem in Gefahr

Viel Unsicherheit und starke Ängste prägen den Blick der Deutschen auf ihre finanzielle Sicherheit im Alter. So rechnen 54 Prozent damit, dass das gesetzliche Rentensystem über kurz oder lang zusam…