MENUMENU

DAX taucht weiter ab, Autobauer und BASF im Fokus

onemarketsSorgen um die Weltwirtschaft belasteten die Aktienmärkte heute erneut. Der DAX® verlor dabei rund zwei Prozent auf 10.600 Punkte. Das ist der tiefste Stand seit zwei Jahren.

Der EuroStoxx® 50 gab heute auf rund 3.000 Punkte und der Dow Jones® auf 23.900 Punkte nach. Bei den DAX®-Titeln standen vor allem BASF und Bayer im Fokus.

Am Anleihen- und Währungsmarkt blieb es derweil ruhig. Die Rendite 10jähriger Staatstitel gab leicht auf 0,25 Prozent nach und der Euro/US-Dollar stabilisierte sich knapp unter der Marke von 1,14 US-Dollar.

 

 

Unternehmen im Fokus
Im DAX® gingen vier Fünftel der Aktien mit Verlusten in die neue Woche. Bei BASF belastete die gesenkte Jahresprognose. Bei Bayer drängt der US-Investor Paul Singer zur Aufspaltung des Konzerns. Beide Titel zählten heute zu den größten Verlierern im DAX®.

Linde plant den Rückkauf eigener Aktien in Höhe von bis zu einer Milliarde US-Dollar. BMW fiel auf den tiefsten Stand seit Sommer 2016. Einem Beitrag im Manager Magazin zufolge könnten US-Zölle für die Autobauer BMW, Daimler und VW kosten von bis fünf Milliarden Euro mit sich bringen.

Zudem droht auf dem chinesischen Automarkt der erste Absatzrückgang seit mindestens zwei Jahrzehnten. Gegen den Trend verbesserten sich einmal mehr Immobilienaktien wie Vonovia.

In der zweiten Reihe verlor RIB Software über 30 Prozent nachdem das Softwareunternehmen das bisherige Joint Venture YTWO komplett übernimmt. Bei den Anlegern erntete das Unternehmen Unverständnis. Dialog Semiconductor wurde nicht zuletzt vom Hauptkunden Apple unter Druck gesetzt.

 

 

Wichtige Termine

  • Deutschland – ZEW Umfrage – Konjunkturerwartungen

Charttechnischer Ausblick

  • Widerstandsmarken: 10.710/11.000/11.060/11.270 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 10.000/10.260 Punkte

Der DAX® brach heute unter 10.800 Punkte und tauchte im weiteren Verlauf auf rund 10.600 Punkte ab. Ansätze für ein Reversal gibt es frühestens bei der Schließung des heute gerissenen Gaps und einer Erholung auf 10.820 Punkte.

Der Trend bleibt jedoch zunächst abwärtsgerichtet und die nächste Unterstützung findet der DAX® erst bei 10.260 Punkte.

DAX® in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

 

Dow Jones: Gegensätzlichkeit mit perfekter Volatilität!

Die Verortung der Trendlage ist im Dow-Jones nahezu unverändert gegensätzlich. Dennoch findet sich ein hoch volatiles Marktumfeld, welches nicht an ausgedehnten Punktespannen geizt. Der derzeitige …

Aktie im Fokus: Infineon – Widerstände zwischen 18,30 und 20,25 Euro

Die Aktie des DAX-Konzerns Infineon notierte am 03. Dezember 2018 auf einem Zwischenhoch von 20,25 Euro. Das Wertpapier fiel seitdem bis auf ein Verlaufstief vom 03. Januar 2019 von 16,35 Euro. Der…

Aktie im Fokus: Xilinx – bald neues 52-Wochenhoch

Die Xilinx Aktie (XLNX) steht kurz vor einem neuen 52-Wochenhoch bei aktuell 93.90 USD. Durch die jüngsten steigenden Kurse ist neue Dynamik in den bestehenden Aufwärtstrend gekommen.Der Oszillator…

DAX zieht auf über 11.200 Punkte – charttechnischer Ausblick

Die dritte Woche in Folge schließen die amerikanischen und europäischen Aktienbarometer auf Wochenbasis im Plus. Gute Wirtschaftsdaten und Unternehmenszahlen aus den USA stützten ebenso wie die Hof…

Aktie im Fokus: MunichRe – Aktienanalysten sehen noch 10% nach oben

Die Aktie des DAX-Konzerns Münchener Rück notierte am 28. November 2018 mit 197,50 Euro auf einem letzten Zwischenhoch. Danach sank das Wertpapier bis auf ein Verlaufstief des 11. Dezember 2018 auf…

Aktie im Fokus: Verizon – ausführliche fundamentale Aktienanalyse

Die Berichtssaison an der Wall Street begann Anfang dieser Woche. Dieser Zeitraum ist für Unternehmen eine Gelegenheit, nicht nur harte Finanzdaten zu präsentieren, sondern auch die jüngsten Angebo…

DAX mit dem Befreiungsschlag -Potenzial zunächst bis auf 11.700 Punkte

Der Deckel auf dem Deutschen Aktienindex in der Region um 11.000 Punkte ist heute weggeflogen. Die Aussicht auf eine Annäherung im Handelsstreit zwischen China und den USA war der zündende Funke. J…

Aktuelle Baufinanzierungskonditionen der comdirect

Aktuell gelten bei der comdirect folgende Konditionen für eine Baufinanzierung: Der minimale Sollzins variiert zwischen 0,75% für eine Sollzinsbindung von 5 Jahren und 1,99% bei einer Sollzinsbindung von 25 Jahren und einem Nettodarlehensbetrag …

Gold wieder mit Gegenwind

Im Gegensatz zum weltweiten Aktienmarkt war der Goldpreis im vergangenen Jahr auf dem Weg nach oben. Doch nun geht dem Edelmetall trotz großer politischer Unsicherheiten die Puste aus. Das Umfeld f…