DAX tritt auf der Stelle

onemarkets: Die Aktienmärkte präsentierten sich zum Wochenstart wenig verändert. Der DAX® pendelte in einer engen Range um die Marke von 11.600 Punkten und der EuroStoxx® 50 um 3.220 Punkte. Der Dow Jones® zeigte sich in den ersten Handelsstunden ebenfalls kaum bewegt im Bereich von 26.000 Punkten.

Analog zu den Aktienmärkten traten auch die Anleihenmärkte auf der Stelle. Die Rendite 10jähriger Bundesanleihen liegt weiterhin im Bereich von 0,18 Prozent.

Die Edelmetalle gaben zum Wochenauftakt mehrheitlich nach. Der Goldpreis sank auf 1.285 US-Dollar. Öl legte hingegen rund ein Prozent zu. So stieg der Kurs für ein Barrel Brent Oil auf rund 66 US-Dollar.

 

 

Unternehmen im Fokus
Der erneute Patzer von Borussia Dortmund gegen Augsburg am vergangenen Freitag brachte die Aktie des  Tabellenersten heute erneut unter Druck. Infineon und Kion profitierten von positiven Analystenkommentaren. Puma plant einen Aktiensplit.

Im EuroStoxx® 50 fielen heute die beiden Luxusgüterhersteller Kering und LVMH mit deutlichen Aufschlägen auf. Tesla wird in Kürze Details zum geplanten SUV Tesla Model Y bekanntgeben.

Morgen wird aus Deutschland unter anderem Evonik Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal veröffentlichen. Aus dem übrigen Europa werden Campari und Lindt im Fokus stehen.

Zudem entscheidet morgen die Deutsche Börse über mögliche Wechsel in den DAX®-Indizes. Knorr Bremse und Dialog Semiconductor könnte der Aufstieg in den MDAX® gelingen. Zudem könnte es zu einigen Wechseln im SDAX® kommen.

 

 

Charttechnischer Ausblick

  • Widerstandsmarken: 11.640 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 11.000 / 11.240 / 11.370 Punkte

Der DAX® setzte sich im Bereich von 11.600 Punkten fest. Wie in den vergangenen Tagen mehrfach berichtet wird die Luft dünn und die Hürde bei 11.640 Punkten erweist sich als äußerst hartnäckig. Solange diese Marke nicht überwunden ist, müssen Anleger mit Rücksetzern bis 11.370 Punkten rechnen.

DAX® in Punkten; Tageschart

DAX Chartanalyse - Tageschart
DAX Chartanalyse – Tageschart

Weitere Meldungen zum DAX:

DAX macht ein paar Punkte gut – Deal im Handelsstreit Hoffnung und Bürde zugleich

DAX: Die Erholung treibt weiter voran

 

DAX mit deutlichen Wochenplus und Chance auf weitere Erholung

Nach dem kleinen Dämpfer in der Vorwoche präsentierten sich die Aktienbarometer in der abgelaufenen Woche mehrheitlich freundlich.Unterstützung bekamen die Märkte von guten Wirtschaftsdaten aus den…

Aktienanalyse Adidas: Sporttitel rennt wieder los

Die jüngsten Quartalszahlen und Ausblick zu Adidas zeichnen für das Unternehmen zweifelsohne ein positives Bild, das Wertpapier konnte in den letzten Monaten deutlich profitieren. Insgesamt stieg d…

Aktienanalyse: AbbVie – Umsatzanstieg trotz Underperformance?

AbbVie (ABBV.US / ISIN US00287Y1091) wurde 2013 als Ableger von Abbott Laboratories gegründet und ist eines der sechs größten US-amerikanischen Pharmaunternehmen. Das Unternehmen hebt sich von der …

Aktuelle Baufinanzierungskonditionen der comdirect

Aktuell gelten bei der comdirect folgende Konditionen für eine Baufinanzierung Der minimale Sollzins variiert zwischen 0,55% für eine Sollzinsbindung von 5 Jahren und 1,69% bei einer Sollzinsbindun…

Deutsche Aktien leicht im Minus

Erst einmal Gewinne mitnehmen Am Freitagvormittag haben sich die Anleger in Frankfurt erst einmal bedeckt gehalten. Nach dem Kurslauf vom Vortag warteten viele Broker auf neue Konjunkturdaten am Na…

Betrug: Keine Anwerbung von „BaFin-Testern“

Die BaFin weist darauf hin, dass sie keine Personen zur Eröffnung von Konten bei Kreditinstituten zu Testzwecken anwirbt.Der BaFin sind mehrere Fälle bekannt geworden, in denen unbekannte Täter unt…

Aktienanalyse: Wirecard – geht es wieder Richtung Rekordhoch?

Langsam aber sicher scheint sich die Aktie von Wirecard weiter nach oben zu orientieren. Gestern betrug das Plus 0,97 Prozent auf 140,05 Euro. Damit könnte ein nachhaltiger Ausbruch nach oben in de…

DE30: Europäische Autoverkäufe rückläufig, BMW unter Druck

Unsicherheit ist das Schlimmste für die Märkte und das zeigt sich derzeit an den Finanzmärkten. Insbesondere die verhärteten Fronten zwischen den USA und China sind ein entscheidender Faktor. Jeden…

Optimieren Sie Ihr Portfolio – 3 Tipps für mehr Effizienz

Die Zinsen im Euroraum bleiben niedrig. Und das noch eine ganze Weile, geht man von der aktuell vorherrschenden Ansicht aus, dass die Europäische Zentralbank den Zinssatz bis mindestens 2020 nicht …