DAX und Dow schwächeln

onemarkets: Den Aktienmärkten ging diese Woche mangels Impulse sichtlich die Puste aus. Leichter Druck kam zudem vom erneuten Säbelrasseln im Handelsstreit zwischen den USA und China. Die Bären witterten bereits ihre Chancen.

Die Bullen hielten jedoch dagegen und vereitelten größerer Verluste. Auf Wochensicht gab der DAX knapp 0,6 Prozent auf 13.160 Punkte und der EuroStoxx 50 rund 0,7 Prozent auf 3.686 Punkte nach.

Am Anleihemarkt zeigten sich die Renditen im Vergleich zur Vorwoche kaum verändert. Die Rendite für 10-jährige Bundesanleihen stagnierte bei minus 0,36 Prozent.

Die Edelmetalle pendelten in der abgelaufenen Woche in einer engen Range. Ausnahme war Platin, das zunächst auf 920 US-Dollar pro Feinunze zulegte und am Freitag die gesamten Wochengewinne wieder abgab.

Öl deutete mehrfach einen Ausbruch aus dem seit Monatsbeginn gebildeten Seitwärtstrend an. Allerdings noch ohne Erfolg. Der Euro/US-Dollar drehte im Wochenverlauf nach Süden und nimmt Kurs auf die Marke von 1,10 US-Dollar.

In der kommenden Woche steht eine Vielzahl von Konjunkturdaten an. Zudem sind die US-Märkte am Donnerstag feiertagsbedingt geschlossen. Am Freitag steht ferner der Black Friday an.

 

 

Charttechnischer Ausblick

  • Widerstandsmarken: 13.170 /13.280/13.450/13.550 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 13.025/13.075/13.125 Punkte

Nach einer starken Eröffnung bis auf 13.240 Punkte dreht der DAX® nach unten und pendelte ab Mittag um die Marke von 13.170 Punkten. Solange diese Marke hält besteht die Chance auf eine Erholung bis 13.290 Punkte. Auf der Unterseite findet der Index weiterhin eine breite Unterstützung zwischen 13.075 und 13.170 Punkten. Von wenigen Ausreißversuchen abgesehen pendelt der Index seit Anfang des Monats zwischen 13.075 und 13.290 Punkten. Ein neuer Trend deutet sich erst bei einem signifikanten Ausbruch aus dieser Range ab.

 

DAX in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 19.08.2019 –21.11.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de
Betrachtungszeitraum: 19.08.2019 –21.11.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

 

 

DAX in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 22.11.2014 – 21.11.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de
Betrachtungszeitraum: 22.11.2014 – 21.11.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

 

Commerzbank: Zwischenstand zur comdirect Übernahme – 6. Dezember 2019

Frankfurt am Main Bekanntmachung gemäß § 23 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG)Die Commerzbank Inlandsbanken Holding GmbH, Frankfurt am Main, (die “Bieterin”) ha…

Aktie im Fokus: Apple-Aktie steigt auf neue Rekordstände!

Übergeordnet weist der US-Technologiekonzern Apple einen langfristigen Uptrend auf. Nach einer kleinen Delle gegen Ende 2018 rutschte der Wert kurzzeitig auf 142,00 US-Dollar ab, konnte sich in der…

Aktie im Fokus: Siemens Healthineers – Analysten sehen ca. 25% Kurspotential

Die Aktie des MDAX-Konzerns Siemens Healthineers notierte am 29. Januar 2019 auf einem Jahrestief von 33,04 Euro. Danach kletterte das Wertpapier bis zum 26. November 2019 auf ein Jahreshoch von 44…

comdirect: Monatszahlen November 2019

Bei der comdirect bank AG* wurden im November 2,116 Mio. Orders ausgeführt (Oktober 2,155 Mio.). Die Kundenzahl lag bei 2,728 Mio. (Oktober 2,715 Mio.). Zum Ende des Monats November wurden 1,548 Mi…

Verhaltener Optimismus in Frankfurt – Quoten-Hoffnung bei Erdöl

Weiter rätseln die Anleger, wie es im Zollstreit zwischen China und den USA weitergeht. Am Morgen traf immerhin eine positive News aus Peking ein. Zuvor hatten Industriedaten aus Deutschland die Ka…

WH SelfInvest mit WoT extrem zufrieden

Am 15. und 16. November fand in Frankfurt/Main die alljährliche World of Trading-Messe statt. Die größte Fachmesse im deutschsprachigen Raum bot wie gewohnt viel Neues und Informativ…

Aktie im Fokus: Talanx – Analysten sehen knapp 20% Kurspotential

Die Aktie des MDAX-Konzerns Talanx notierte am 02. Mai 2018 auf einem hier relevanten Zwischenhoch von 37,66 Euro. Das Wertpapier fiel seitdem bis auf ein Verlaufstief vom 16. Oktober 2018 auf 28,6…

AUD/USD: Neue Kaufgelegenheit?

Im November korrigierte der australische Dollar gegenüber seinem US-Pendant. Von der Oberkante der Kanalbegrenzung bei 0,6930 Dollar ging es auf die Unterkante der gleichen Chartformation bei 0,675…

Euro/Dollar – Negative Divergenz spricht für die Bären

Der Euro hat in den letzten Tagen einen erneuten Versuch gestartet, die Widerstandszone bei 1,1110 zu überwinden. Aufgrund der negativen Divergenz im H4 sind die Bären hier aber im Vorteil.Werden s…