MENUMENU

Wochenausblick: DAX etwas leichter, defensive Titel gefragt

onemarkets: In der vergangenen Woche präsentierten sich die Aktienmärkte mehrheitlich leichter. Die Unsicherheiten rund um den Handelskonflikt zwischen China und den USA, sowie den Brexit und den US-Zinskurs ließ Anleger in den zurückliegenden Tagen defensiver agieren.

So gab der DAX® im Wochenverlauf rund 1,4 Prozent auf 11.360 Punkte nach. Bei den Nebenwerteindizes MDAX® und SDAX® sowie die US-Barometer fielen die Verluste gar noch größer aus.

 

 

Am Anleihe- und Rohstoffmarkt hinterließen die Nervosität der Investoren ebenfalls Spuren. Dabei sank die Rendite 10jähriger deutscher Staatsanleihen von 0,42 auf 0,37 Prozent. In den USA  gab die Rendite vergleichbarer Papiere von 3,24 auf 3,08 Prozent nach.

Gleichzeitig zeigten sich Edelmetalle wie Gold und Palladium deutlich erholt. Gold schob sich zürück auf 1.220 US-Dollar pro Feinunze und Palladium markierte gar ein neues Allzeithoch.

Kommende Woche stehen nur noch wenige Unternehmenszahlen an. Die Investoren werden ihren Fokus also auf Wirtschaftsdaten und die Entwicklungen rund um den Brexit und den Handelskonflikt richten.

 

 

Unternehmen im Fokus
In der zurückliegenden Woche waren defensive Titel besonders gefragt. Aktien wie Deutsche Telekom, E.On, Henkel, Merck und RWE verbesserten sich im Wochenverlauf jeweils um über drei Prozent.

In der zweiten Reihe standen unter anderem Evotec, Hamburger Hafen und United Internet im Fokus. Schwach zeigten sich derweil Titel wie Bayer, Delivery Hero, Infineon, Siltronic und Zalando. Maßgebliche Impulse bekamen die Gewinner und Verlierer von den veröffentlichten Quartalszahlen.

In der kommenden Woche werden unter anderem easyjet, Grand City, Porsche und ThyssenKrupp Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal präsentieren. BASF lädt zur Strategie-Pressekonferenz. Am Montag startet die Cybermonday-Woche von Amazon. Die Aktionswoche zählt bei Amazon zu den umsatzstärksten Wochen im Jahr.

 

 

Charttechnischer Ausblick

  • Widerstandsmarken: 11.480/11.640/12.000 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 10.790/11.000/11.320 Punkte

Nach einem starken Beginn gab der DAX® heute bis zum Handelsstart an der Wall Street auf 11.240 Punkte nach. Im weiteren Verlauf hat sich der Index zwar vom Tagestief distanziert. Die Bären scheinen das Zepter jedoch aktuell in der Hand zu haben. Unterstützung findet der Index bei 11.320 Punkten.

Taucht der DAX® erneut unter das Level muss mit weiteren Rücksetzern bis 10.970/11.000 Punkte gerechnet werden. Positive Impulse zeichnen sich frühestens oberhalb von 11.640 Punkten ab.

DAX in Punkten; Tageschart

DAX taucht weiter ab, Autobauer und BASF im Fokus

Sorgen um die Weltwirtschaft belasteten die Aktienmärkte heute erneut. Der DAX® verlor dabei rund zwei Prozent auf 10.600 Punkte. Das ist der tiefste Stand seit zwei Jahren.Der EuroStoxx® 50 gab he…

GBPUSD nach Brexit-Gerüchten auf Jahrestief

Theresa May wird um 1630 Uhr im Parlament sprechen und es wird allgemein erwartet, dass sie die wichtige Brexit-Abstimmung, die ursprünglich für Dienstag geplant war, verschiebt.Die Premierminister…

Aktie im Fokus: Fresenius – Analysten sehen teilweise über 30% Kurspotential

Die Aktie des DAX-Konzerns Fresenius SE notierte am 23. November 2018 mit 48,00 Euro auf einem Verlaufstief. Danach erholte sich das Wertpapier kurzfristig bis auf ein Zwischenhoch des 03. Dezember…

DE30: Fresenius steigt nach vorteilhaftem Gerichtsurteil

In der heutigen Asien-Sitzung waren starke Rückgänge zu beobachten. Die Aktien aus Australien und Japan stürzten ein, während sich die Aktien aus China etwas besser entwickelten. Vor diesem Hinterg…

Dow Jones: Ein Paradies für Swing-Trader

Für Swing-Trader ein Paradies, für Endanleger die reinste Katastrophe der Dow Jones schwankt aktuell in einer Spanne von gut 1400 Punkten. Erst ein nachhaltiges Unter- bzw. Überbieten der Schiebezo…

Aktie im Fokus: Bayer – Potential bis über 110 Euro?

Die Aktie des DAX-Konzerns Bayer notierte am 13. April 2015 auf einem Rekordhoch von 146,46 Euro. Das Wertpapier fiel seitdem überwiegend bis zum 20. November 2018 auf ein Verlaufstief von 60,95 Eu…

DAX streicht die Segel – Börse wird zum Haifischbecken

Haie sind im Wasser gesehen worden und damit ist das Schwimmen in dieser Woche nur unter erhöhten Risiken möglich. So könnte man die Situation an der Börse aktuell beschreiben. Wer sich als Käufer …

GBP/JPY: Spannung steigt!

Die Unsicherheit, wie sich der Brexit entwickeln wird, beherrscht nach wie vor die Märkte. Somit gibt es momentan nur noch wenige mutige Marktteilnehmer, die auf das Pfund setzen. Am Dienstag entsc…

Aktie im Fokus: Fresenius Medical Care fällt weiter – auf Bounce spekulieren?

Die Aktie des DAX-Konzerns Fresenius Medical Care notierte am 26. März 2018 auf einem übergeordneten Verlaufstief von 79,28 Euro. Das Wertpapier erholte sich seitdem bis zum 01. Oktober 2018 auf ei…