Wochenausblick: DAX etwas leichter, defensive Titel gefragt

onemarkets: In der vergangenen Woche präsentierten sich die Aktienmärkte mehrheitlich leichter. Die Unsicherheiten rund um den Handelskonflikt zwischen China und den USA, sowie den Brexit und den US-Zinskurs ließ Anleger in den zurückliegenden Tagen defensiver agieren.

So gab der DAX® im Wochenverlauf rund 1,4 Prozent auf 11.360 Punkte nach. Bei den Nebenwerteindizes MDAX® und SDAX® sowie die US-Barometer fielen die Verluste gar noch größer aus.

 

 

Am Anleihe- und Rohstoffmarkt hinterließen die Nervosität der Investoren ebenfalls Spuren. Dabei sank die Rendite 10jähriger deutscher Staatsanleihen von 0,42 auf 0,37 Prozent. In den USA  gab die Rendite vergleichbarer Papiere von 3,24 auf 3,08 Prozent nach.

Gleichzeitig zeigten sich Edelmetalle wie Gold und Palladium deutlich erholt. Gold schob sich zürück auf 1.220 US-Dollar pro Feinunze und Palladium markierte gar ein neues Allzeithoch.

Kommende Woche stehen nur noch wenige Unternehmenszahlen an. Die Investoren werden ihren Fokus also auf Wirtschaftsdaten und die Entwicklungen rund um den Brexit und den Handelskonflikt richten.

 

 

Unternehmen im Fokus
In der zurückliegenden Woche waren defensive Titel besonders gefragt. Aktien wie Deutsche Telekom, E.On, Henkel, Merck und RWE verbesserten sich im Wochenverlauf jeweils um über drei Prozent.

In der zweiten Reihe standen unter anderem Evotec, Hamburger Hafen und United Internet im Fokus. Schwach zeigten sich derweil Titel wie Bayer, Delivery Hero, Infineon, Siltronic und Zalando. Maßgebliche Impulse bekamen die Gewinner und Verlierer von den veröffentlichten Quartalszahlen.

In der kommenden Woche werden unter anderem easyjet, Grand City, Porsche und ThyssenKrupp Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal präsentieren. BASF lädt zur Strategie-Pressekonferenz. Am Montag startet die Cybermonday-Woche von Amazon. Die Aktionswoche zählt bei Amazon zu den umsatzstärksten Wochen im Jahr.

 

 

Charttechnischer Ausblick

  • Widerstandsmarken: 11.480/11.640/12.000 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 10.790/11.000/11.320 Punkte

Nach einem starken Beginn gab der DAX® heute bis zum Handelsstart an der Wall Street auf 11.240 Punkte nach. Im weiteren Verlauf hat sich der Index zwar vom Tagestief distanziert. Die Bären scheinen das Zepter jedoch aktuell in der Hand zu haben. Unterstützung findet der Index bei 11.320 Punkten.

Taucht der DAX® erneut unter das Level muss mit weiteren Rücksetzern bis 10.970/11.000 Punkte gerechnet werden. Positive Impulse zeichnen sich frühestens oberhalb von 11.640 Punkten ab.

DAX in Punkten; Tageschart

DAX: Chance auf Erholung bis 12.100 Punkte besteht weiter

Die abgelaufene Woche verlief recht durchwachsen. Ein großer Teil der Aktienindizes verbuchte im Vergleich zur Vorwoche Einbußen. Die Eskalation im Handelsstreit zwischen den USA und China sowie de…

Theresa May kündigt Rücktritt an – Risiko eines No-Deal-Brexits steigt

Theresa Mays Ankündigung, am 7. Juni zurückzutreten, kommt wenig überraschend. Sie könnte allerdings zu einer Kettenreaktion führen, die sich schlussendlich negativ auf die Marktstimmung in Großbri…

Aktie im Fokus: VF Corporation – weiterhin stetige Dividendenpolitik?

Wenn man an große Bekleidungs- oder Schuhfirmen denkt, sind es in der Regel Nike (NKE.US / ISIN US6541061031) oder Adidas (ADS.DE / WKN A1EWWW), die einem zuerst in den Sinn kommen. Ein weiteres gr…

Cannabis-Trading-Anbieter keine nach § 32 KWG zugelassenen Institute

Die BaFin weist darauf hin, dass sie Cannabis Software, Cannabis Millionaire und Weed Millionaire keine Erlaubnis gemäß § 32 Kreditwesengesetz (KWG) zum Betreiben von Bankgeschäften oder Erbringen …

EuGH Entscheidung: Mangelhafte Ware muss nicht immer zurückgeschickt werden

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat einmal mehr Verbraucherrechte gestärkt. In einem Grundsatzurteil haben die Richter in Luxemburg entschieden, dass im Internet bestellte Ware nicht in jedem Fa…

Gegenbewegung im DAX

Die Börsen-Bullen haben wieder das Parkett übernommen Der Frankfurter Aktienmarkt hat sich am Freitagmittag fest präsentiert. Allerdings scheint der Rebound nach dem enttäuschenden Donnerstag etwas…

Aktie im Fokus: Lufthansa – Doppelboden jetzt möglich

Wertpapiere der Lufthansa erlebten in den letzten Wochen einen beispiellosen Absturz. Im Bereich der Jahrestiefs aus 2018 könnte die Aktie jedoch einen standfesten Boden gefunden haben. Bis es jedo…

Aktie im Fokus: Airbus – geht es über den Widerstand bei 123,78 Euro?

Während die Aktie des Konkurrenten Boeing in den letzten Wochen deutlich unter die Räder gekommen ist, hält sich das Papier von Airbus vergleichsweise noch recht gut. Zwar stand gestern mit dem sch…

EUR/USD erholt sich nach neuem 2-Jahrestief

Die Talfahrt im Euro beschleunigte sich gestern Nachmittag und so kollabierte der EUR/USD mit 1,1107 Dollar auf den tiefsten Stand seit zwei Jahren. Auslöser dafür waren schwache Konjunkturdaten au…