DAX: Leitindex mit Startschwierigkeiten

IG: Das deutsche Börsenbarometer wird aktuell auf 12.267 Punkten taxiert. Damit liegt der DAX rund 0,64 Prozentpunkte tiefer als am Vortag. Im gestrigen Montagshandel hatte der deutsche Leitindex dank der Anschlusskäufe von Rabattjägern 1,45 Prozent im Plus bei 12.282Punkten geschlossen.

Allerdings sollte die Erholungsbewegung nicht überbewertet werden. Weiterhin weist der Dax intakte Abwärtstrends über alle Zeithorizonte hinweg auf. Belastend könnte sich die Gemeinschaftswährung Euro auswirken, der erneut über die Marke von 1,23 Dollar klettert.

Fall unter 13.000 Punkte wurde noch nicht verdaut
Charttechnisch können sich die Bullen aktuellen nicht aus der Bärenfalle retten. Nach dem Fall der bedeutenden 13.000 Punktemarke konnten die Bullen in den letzten fünf Handelstagen keine Akzente bieten, die darauf hindeuten könnten, dass die 13.000 Punktemarke wiedergewonnen werden kann.

DAX Chart 13.02.2018
Chart erstellt mit IG Charts (DAX 30 Tageschart)

Aktuell kämpfen die Bullen an der Unterseite um die untere Keltner-Linie bei 12.220 Punkten sowie auf der Oberseite um den Tagespivotpunkt bei 12.314 Zählern. Ein Fall unterhalb des unteren Keltner-Bandes könnte den Abwärtsdruck bis auf 11.800 Punkten erhöhen.

Wohingegen eine Übernahme des Tagespivotpunkt auf Schlusskursbasis den Bullen wieder Hoffnung schenken kann, um das 61,80-%-Fibonacci-Retracement bei 12.631 Punkten in Angriff zu nehmen. Der starke Euro könnte den Bären in die Hände spielen. Dafür müssen jedoch der aktuelle Kampf der Bullen um den Tagespivotpunkt und die untere Keltner-Linie verloren werden.

 

Weitere Meldungen:
EUR/USD Trading-Idee: Short bei 1,23364
Marktlage: “Buy the Dip”-Verhalten nach Korrektur
Brent: Erste Erholungsanzeichen

Gold ist einfach nicht zu stoppen!

Der Ausbruch auf der Oberseite hat zwar etwas auf sich warten lassen, er war dafür umso eindrucksvoller. Am letzten Freitag stieg das Edelmetall zeitweise auf 1.453 US-Dollar und erreichte somit de…

DAX wagt sich in die Pluszone vor -Großzügiges Angebot an Trump

An der Börse spielt weniger die Gegenwart eine Rolle. Vielmehr zählt das, was in Zukunft passieren wird, es werden Erwartungen gehandelt. Und gerade jene an die Sitzung der Europäischen Zentralbank…

Silberpreis: Breakout voraus

Ende Mai musste der Silberpreis mit 14,27 Dollar ein neues Jahrestief hinnehmen. Im Anschluss setzte aber eine marginale Erholung ein, die in den letzten Tagen deutlich an Fahrt aufgenommen hat. Da…

Immer schön vorsichtig – Spannung wegen Teheran

Vor dem Zinsentscheid der EZB halten sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt bedeckt. Dies Zaudern liegt auch an der Berichtssaison. Zudem glimmt der Konflikt im Persischen Golf weiter – Großbrit…

Aktie im Fokus: Unicredit – Analysten von Exane BNP sehen knapp 30 Prozent Kurspotential

Die Aktie der italienischen Großbank UniCredit notierte am 17. April 2019 auf einem letzten Zwischenhoch von 13,07 Euro. Das Wertpapier bildete am 29. Mai 2019 ein Verlaufstief von 9,79 Euro aus. D…

Aktie im Fokus: Münchner Rück – Setzt der Wert zu einer Korrektur an?

Das Wertpapier der Münchener Rück ist einer der stärksten DAX-Werte und zeigte sich besonders in diesem Jahr äußerst gefragt. Innerhalb der mehrjährigen Aufwärtsbewegung gelang es zu Beginn dieses …

DAX wartet auf die großen Ereignisse – Bilanzreigen und EZB-Sitzung als Impulsgeber

Zum einen liegt die wohl wichtigste Woche innerhalb der Berichtssaison in den USA vor uns – ein Viertel der Unternehmen im S&P 500 wird seine Zahlen für das abgelaufene Quartal vorlegen. Zum andere…

Geschenke aus Griechenland

Der neuen griechischen Regierung könnte es schwer fallen, die Markterwartungen zu erfüllen. Der ehemalige Premierminister Tsipras dürfe sich als wortkräftiger Gegner erweisen.Vorsicht vor Geschenke…

Wirtschaftskalender: Sanfter Wochenbeginn

In dieser Woche stehen einige wichtige Marktereignisse auf der Agenda, wobei der Montag hinsichtlich makroökonomischer Berichte recht unspektakulär zu sein scheint. Ist der Montag die Ruhe vor dem …