Skip to content
MENUMENU

Dow Jones: Schwerstarbeit für die Bullen

IGDie vergangenen Wochen bedeuteten für die Bullen Schwerstarbeit.

Nach einem Befreiungsschlag Mitte April folgte prompt die Ernüchterung. Von dem charttechnischen Rückschlag konnte sich der Dow Jones erholen und eine neuerliche Gegenbewegung starten.

Das 38,2%-Fibonacci-Level bei 24.334 Punkten, der einfache 50-Tage-Durchschnitt bei aktuell 24.421 Zählern und die hart umkämpfte mittelfristige Aufwärtstrendlinie bei momentan 24.500 Punkten wurden zuletzt zum wiederholten Mal zurückgewonnen. Die genannten Chartmarken dienen dem US-Index nun wieder als Unterstützungen.

Allerdings lässt zurzeit die Dynamik ein wenig zu wünschen übrig. Oberhalb der „runden“ Zahl bei 25.000 Zählern und des 23,6%-Retracements bei 25.240 Punkten könnte mehr Bewegung ins Spiel kommen.

Das Allzeithoch bei 26.706 Zählern von Ende Januar wäre dann das nächste charttechnische Etappenziel.

Dow Jones Industrial auf Tagesbasis

Dow Jones Chart

Quelle: IG Handelsplattform