MENUMENU

ETH/USD: Ethereum verliert Platz 2 an Ripple

IG: Nachdem in dieser Woche die psychologische Marke von 200 US-Dollar gefallen ist, konnte ein starker Druck nach unten beobachtet werden. Das Handelsvolumen stieg zudem rapide an, was für einen nachhaltigen Abverkauf sprechen könnte. Zur Stunde wird der Ether-Token vom Brokerhaus IG auf 176,10 US-Dollar taxiert (aktueller Ethereum Kurs).

Damit liegt Ether rund 1,5 Prozent tiefer, als am Vortag.

Dennoch konnten erste technische Rückeroberungsversuche beobachtet werden.

 

 

September-Unterstützung im Bereich 171 USD stützt den Kurs
Der starke Abgabedruck der vergangenen 72 Stunden fand an einer bedeutenden Unterstützung halt. Die seit September sich im Spiel befindende Unterstützungszone bei 171 US-Dollar, konnte einen weiteren Kursrutsch aktuell verhindern. Überraschenderweise, fällt auch in diesen Bereich die Unterstützung auf Basis des Wochenpivotpunktes.

Gelingt eine Verteidigung der Marke, könnte im Wochenendhandel eine Erholung eingeleitet werden. Einen ersten Etappensieg könnten die Bullen bereits bei Überwindung der 184,67 USD erreichen. Der neuerliche Abwärtstrend, könnte gebrochen werden, wenn die psychologische Marke von 200 USD auf Tagesschlusskursbasis erklommen wird.

 

 

Starker Widerstandsbereich bei 200 USD
Im Bereich zwischen 200 USD und 210 USD fallen einige wichtige Chartmarken zusammen. Aktuell befindet sich der Wochenpivotpunkt bei 209,47 USD und bildet damit die Barriere an der Oberseite. In unmittelbarerer Nähe fallen der abwärtsgerichtete 50-Tage-EMA und die Abwärtstrendlinie von Ende September bei 196,96 USD zusammen.

Die abwärtsgeneigte Glättungslinie und der RSI auf 34 Perioden deuten auf eine weitere Abwärtsrallye hin.

 

ETH/USD Chart auf 4H

Ethereum 4H

Quelle: IG Handelsplattform

 

 


Diese Analyse stammt von DailyFX. DailyFX ist eine Nachrichten und Analysen Website der IG Group.

Disclaimer
Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Linde erhöht Barabfindung für Squeeze-out auf 189,46 Euro je Aktie

Die Linde Intermediate Holding AG hat dem Vorstand der Linde Aktiengesellschaft heute mitgeteilt, den Betrag der im Zusammenhang mit dem geplanten umwandlungsrechtlichen Squeeze-out zu zahlenden angemessenen Barabfindung um …

DAX taucht weiter ab, Autobauer und BASF im Fokus

Sorgen um die Weltwirtschaft belasteten die Aktienmärkte heute erneut. Der DAX® verlor dabei rund zwei Prozent auf 10.600 Punkte. Das ist der tiefste Stand seit zwei Jahren.Der EuroStoxx® 50 gab he…

GBPUSD nach Brexit-Gerüchten auf Jahrestief

Theresa May wird um 1630 Uhr im Parlament sprechen und es wird allgemein erwartet, dass sie die wichtige Brexit-Abstimmung, die ursprünglich für Dienstag geplant war, verschiebt.Die Premierminister…

Aktie im Fokus: Fresenius – Analysten sehen teilweise über 30% Kurspotential

Die Aktie des DAX-Konzerns Fresenius SE notierte am 23. November 2018 mit 48,00 Euro auf einem Verlaufstief. Danach erholte sich das Wertpapier kurzfristig bis auf ein Zwischenhoch des 03. Dezember…

DE30: Fresenius steigt nach vorteilhaftem Gerichtsurteil

In der heutigen Asien-Sitzung waren starke Rückgänge zu beobachten. Die Aktien aus Australien und Japan stürzten ein, während sich die Aktien aus China etwas besser entwickelten. Vor diesem Hinterg…

Dow Jones: Ein Paradies für Swing-Trader

Für Swing-Trader ein Paradies, für Endanleger die reinste Katastrophe der Dow Jones schwankt aktuell in einer Spanne von gut 1400 Punkten. Erst ein nachhaltiges Unter- bzw. Überbieten der Schiebezo…

Aktie im Fokus: Bayer – Potential bis über 110 Euro?

Die Aktie des DAX-Konzerns Bayer notierte am 13. April 2015 auf einem Rekordhoch von 146,46 Euro. Das Wertpapier fiel seitdem überwiegend bis zum 20. November 2018 auf ein Verlaufstief von 60,95 Eu…

DAX streicht die Segel – Börse wird zum Haifischbecken

Haie sind im Wasser gesehen worden und damit ist das Schwimmen in dieser Woche nur unter erhöhten Risiken möglich. So könnte man die Situation an der Börse aktuell beschreiben. Wer sich als Käufer …

GBP/JPY: Spannung steigt!

Die Unsicherheit, wie sich der Brexit entwickeln wird, beherrscht nach wie vor die Märkte. Somit gibt es momentan nur noch wenige mutige Marktteilnehmer, die auf das Pfund setzen. Am Dienstag entsc…