MENUMENU

Globale Rallye braucht frischen Schwung

London Capital GroupNach einem kurzen Abtauchen zum Handelsstart kletterte die Wall Street höher und ging die fünfte Sitzung in Folge mit positiven Notierungen aus dem Markt. Nach einem trostlosen Dezember haben die Aktien die längste Gewinnerserie seit vier Monaten hingelegt. Eine eher gemäßigte Fed und Optimismus über die Handelsgespräche haben die Risikobereitschaft erhöht. Es mehren sich nun jedoch die Anzeichen, dass die fünftägige Rallye an der Wall Street zu ermüden beginnt.

Die asiatischen Märkte übernahmen die guten Vorgaben von den USA und waren freundlich, wobei sie ein Einmonatshoch erreichten. Wie schon an der Wall Street machten sich auch hier Ermüdungserscheinungen bemerkbar, da die Investoren zunehmen in Frage stellen, ob den USA und China ein Handelsabschluss gelingt und sie die laufenden IP-Fragen lösen können.

Die Stimmung hat sich allerdings deutlich verbessert, und der Optimismus über die Handelsgespräche hat im Laufe der Woche dazu beigetragen, die Risikobereitschaft zu erhöhen. Die Händler sind sich jedoch sehr wohl bewusst, dass es zwischen den USA und China noch keine konkreten Ergebnisse gibt. Die Realität ist, dass beide Seiten zwar hart an einem Deal arbeiten, aber noch viel ungelöst ist.

Jeder Deal im Moment müsste extrem weitreichend sein. Der Markt will mehr sehen, weshalb die Rallye schnell stoppen könnte.

 

 

Dollar fällt nach gemäßigten Äußerungen von Powell
Der Dollar blieb über Nacht in der Defensive, da die Händler weiterhin die gemäßigten Kommentare von Fed-Chef Powell verarbeiten. Noch im letzten Monat ging die Fed von zwei bis drei Zinserhöhungen im Jahr 2019 aus, doch jetzt gibt es immer mehr Hinweise darauf, dass sie stattdessen den Erhöhungszyklus aussetzen könnte.

Der Fed-Vorsitzende Powell bekräftigte am Donnerstagabend die flexible Haltung der Fed, zumal die weichere Inflation es ihr ermöglicht, einen abwartenden Ansatz zu verfolgen.

Ziehen die US-CPI-Zahlen den Dollar nach unten?
Die Veröffentlichung der US-Inflationszahlen im Laufe des Tages könnte dem Markt weitere Beweise für die Haltung Powells liefern. Die Inflationsrate lag im November bei 2,2%, sie dürfte gegenüber dem Vorjahr auf 1,9% gesunken sein. Auf Monatsbasis dürfte die Inflation um -0,1% zurückgegangen sein. Eine Veröffentlichung auf diesem Niveau oder schwächer wäre Musik in den Ohren der Dollarbären.

Angesichts der Aussicht auf niedrige Fremdkapitalkosten könnten die US-Aktien weiter zulegen.

Der stellvertretende Vorsitzende der Fed, Clarida, glaubt sogar, dass die Fremdkapitalkosten auch weiter fallen könnten.

 

 

Richard Clarida bekräftigte die Nachricht der Fed, Geduld zu zeigen. Und er fügte hinzu, dass die Fed bereit sei, bei Bedarf Maßnahmen zu ergreifen, um die US-Wirtschaft vor den globalen Gegenwinden zu schützen. Die Änderung der Haltung der Fed hat sich wohl ziemlich abrupt vollzogen, und der Ausverkauf des Dollars ist ein Beispiel dafür.

Der Dollar handelt gegenüber einem Währungskorb rund 2% tiefer als noch im Dezember.

 

 

Disclaimer

Die hierin enthaltenen Informationen und Kommentare sind unter keinen Umständen als Angebot oder Aufforderung zur Anlage zu verstehen, und nichts hierin ist als Anlageberatung zu verstehen. Es wird davon ausgegangen, dass die bereitgestellten Informationen zum Zeitpunkt der Erstellung der Informationen korrekt sind. CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, da es aufgrund des Einsatzes von Hebeln schnell zu Geldverlusten kommen kann. Bitte beachten Sie, dass 79% unserer Privatanleger beim Handel mit CFDs Geld verlieren. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen, und prüfen Sie, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Geld zu verlieren.

Dow Jones: Gegensätzlichkeit mit perfekter Volatilität!

Die Verortung der Trendlage ist im Dow-Jones nahezu unverändert gegensätzlich. Dennoch findet sich ein hoch volatiles Marktumfeld, welches nicht an ausgedehnten Punktespannen geizt. Der derzeitige …

Aktie im Fokus: Infineon – Widerstände zwischen 18,30 und 20,25 Euro

Die Aktie des DAX-Konzerns Infineon notierte am 03. Dezember 2018 auf einem Zwischenhoch von 20,25 Euro. Das Wertpapier fiel seitdem bis auf ein Verlaufstief vom 03. Januar 2019 von 16,35 Euro. Der…

Aktie im Fokus: Xilinx – bald neues 52-Wochenhoch

Die Xilinx Aktie (XLNX) steht kurz vor einem neuen 52-Wochenhoch bei aktuell 93.90 USD. Durch die jüngsten steigenden Kurse ist neue Dynamik in den bestehenden Aufwärtstrend gekommen.Der Oszillator…

DAX zieht auf über 11.200 Punkte – charttechnischer Ausblick

Die dritte Woche in Folge schließen die amerikanischen und europäischen Aktienbarometer auf Wochenbasis im Plus. Gute Wirtschaftsdaten und Unternehmenszahlen aus den USA stützten ebenso wie die Hof…

Aktie im Fokus: MunichRe – Aktienanalysten sehen noch 10% nach oben

Die Aktie des DAX-Konzerns Münchener Rück notierte am 28. November 2018 mit 197,50 Euro auf einem letzten Zwischenhoch. Danach sank das Wertpapier bis auf ein Verlaufstief des 11. Dezember 2018 auf…

Aktie im Fokus: Verizon – ausführliche fundamentale Aktienanalyse

Die Berichtssaison an der Wall Street begann Anfang dieser Woche. Dieser Zeitraum ist für Unternehmen eine Gelegenheit, nicht nur harte Finanzdaten zu präsentieren, sondern auch die jüngsten Angebo…

DAX mit dem Befreiungsschlag -Potenzial zunächst bis auf 11.700 Punkte

Der Deckel auf dem Deutschen Aktienindex in der Region um 11.000 Punkte ist heute weggeflogen. Die Aussicht auf eine Annäherung im Handelsstreit zwischen China und den USA war der zündende Funke. J…

Aktuelle Baufinanzierungskonditionen der comdirect

Aktuell gelten bei der comdirect folgende Konditionen für eine Baufinanzierung: Der minimale Sollzins variiert zwischen 0,75% für eine Sollzinsbindung von 5 Jahren und 1,99% bei einer Sollzinsbindung von 25 Jahren und einem Nettodarlehensbetrag …

Gold wieder mit Gegenwind

Im Gegensatz zum weltweiten Aktienmarkt war der Goldpreis im vergangenen Jahr auf dem Weg nach oben. Doch nun geht dem Edelmetall trotz großer politischer Unsicherheiten die Puste aus. Das Umfeld f…