MENUMENU

Postbank passt Baufinanzierungskonditionen an

Postbank: Zum 19. November 2018 hat die Postbank ihre Konditionen für die Postbank Baufinanzierung geändert. Die Konditionen gelten nun:

Für eine Auszahlung von 100 Prozent, einem Beleihungswert von 60 Prozent, einer anfänglichen annuitätischen Tilgung von 1,5 Prozent und einer Mindestdarlehenssumme von 100.000 Euro:

Sollzinsbindung 5 Jahre Sollzins: 1,58 % p.a.
Sollzinsbindung 5 Jahre effektiver Jahreszins: 1,65 % p.a.

Sollzinsbindung 10 Jahre Sollzins: 1,80 % p.a.
Sollzinsbindung 10 Jahre effektiver Jahreszins: 1,85 % p.a.

Sollzinsbindung 15 Jahre Sollzins: 2,11 % p.a.
Sollzinsbindung 15 Jahre effektiver Jahreszins: 2,16 % p.a.

Sollzinsbindung 20 Jahre Sollzins: 2,35 % p.a.
Sollzinsbindung 20 Jahre effektiver Jahreszins: 2,40 % p.a.

Sollzinsbindung 25 Jahre Sollzins: 2,61 % p.a.
Sollzinsbindung 25 Jahre effektiver Jahreszins: 2,66 % p.a.

Sollzinsbindung 30 Jahre Sollzins: 2,71 % p.a.
Sollzinsbindung 30 Jahre effektiver Jahreszins: 2,76 % p.a.

 

 

Für eine Auszahlung von 100 Prozent, einem Beleihungswert von 80 Prozent, einer anfänglichen annuitätischen Tilgung von 1,5 Prozent und einer Mindestdarlehenssumme von 100.000 Euro:

Sollzinsbindung 5 Jahre Sollzins: 1,78 % p.a.
Sollzinsbindung 5 Jahre effektiver Jahreszins: 1,85 % p.a.

Sollzinsbindung 10 Jahre Sollzins: 2,00 % p.a.
Sollzinsbindung 10 Jahre effektiver Jahreszins: 2,05 % p.a.

Sollzinsbindung 15 Jahre Sollzins: 2,31 % p.a.
Sollzinsbindung 15 Jahre effektiver Jahreszins: 2,36 % p.a.

Sollzinsbindung 20 Jahre Sollzins: 2,55 % p.a.
Sollzinsbindung 20 Jahre effektiver Jahreszins: 2,60 % p.a.

Sollzinsbindung 25 Jahre Sollzins: 2,81 % p.a.
Sollzinsbindung 25 Jahre effektiver Jahreszins: 2,86 % p.a.

Sollzinsbindung 30 Jahre Sollzins: 2,91 % p.a.
Sollzinsbindung 30 Jahre effektiver Jahreszins: 2,96 % p.a.

 

 

Weitere Meldungen:
Aktuelle Baufinanzierungs-Konditionen der NIBC
Aktuelle Baufinanzierungskonditionen der comdirect
Konditionenänderung der ING-DiBa Baufinanzierung

GBP/USD: Die Unsicherheit ist nicht vorbei

IG:  Das britische Pfund (GBP/USD) kann leichte Erholungstendenzen zu Beginn der aktuellen Woche vorweisen. Der größte Teil davon dürfte seitens der US Dollar Schwäche kommen. Die politischen Unsicherheiten innerhalb Großbritanniens dürften sich auch in dieser Woche fortsetzen.   GBPUSD Erholung könnte schnell verpuffenDie Brexit-Verhandlungen verliefen zwar im Sinne der Premierministerin, Theresa May, und der EU […]

DAX fällt weiter – VW, Porsche und BASF im Fokus

Schwache US-Börsen und eine große Unsicherheit hinsichtlich des Brexit drückten heute in Europa auf die Börsenstimmung. So verlor der DAX im Tagesverlauf rund 0,8 Prozent auf 11.250 Punkten und der…

DAX entscheidet sich wieder für Rückzug -Kryptowährungen fallen in sich zusammen

Aus technischer Sicht ist die 20-Tage-Linie ein kurzfristiger Gradmesser für Stärke oder Schwäche im Deutschen Aktienindex. Nachdem der Markt heute Morgen eine halbe Stunde lang versucht hat, den d…

Credit Europe Bank senkt Zinsen für Fest- und Tagesgeld

Zum 20. November passt die Credit Europe Bank die Zinssätze für Tagesgeld sowie die Zinssätze für Festgeld an. Beim Tagesgeld sinken die Zinsen um 5 Basispunkte, beim Festgeld – je nach Laufzeit – …

DE30: EU-Beschränkungen für Investitionen aus China?

Die europäischen Aktienmärkte scheinen die Kommentare von Mike Pence vom Wochenende zu ignorieren. Der US-Vizepräsident sagte am Samstag, dass die USA nicht in Eile sind, den Handelsstreit zu beend…

Deutsche Bank gibt öffentliches Anleihe-Rückkaufangebot bekannt

Die Deutsche Bank gibt ein öffentliches Rückkaufangebot für auf Euro lautende nicht-bevorrechtigte vorrangige Anleihen mit einem angestrebtes Annahmevolumen von 1,0 Milliarden Euro bekannt.Mit der …

GBP/USD: Brexit macht Händler nervös!

Am vergangenen Mittwoch hat noch die Erleichterung über die Aussicht auf einen geordneten Ausstieg Großbritanniens aus der EU dominiert, doch schon am Donnerstag haben drei britische Minister ihr A…

Geopolitik dominiert Woche mit geringen Wirtschaftsmeldungen

London Capital Group: Der Handelsoptimismus und eine eher gemäßigte Fed ließen den Dow und den S&P am Freitag mit höheren Schlussnotierungen aus dem Handel gehen. Bemerkenswerterweise konnte die Nasdaq nicht mit einem positiven Abschluss glänzen, da das Bestreben der Händler, in Wachstumswerte zu investieren, deutlich nachlässt – ein untrügliches Zeichen für eine schwächere Stimmung. Obwohl […]

Aktie im Fokus: BASF – Analysten der SG sehen Kurspotential bis zu 25%

Die Aktie des DAX-Konzerns BASF notierte am 19. Januar 2018 auf einem Hoch von 98,80 Euro. Das Wertpapier fiel danach sukzessive bis zum 26. Oktober 2018 auf ein Verlaufstief von 64,33 Euro (derzei…