MENUMENU

Die 100 größten deutschen Unternehmen steigern ihren Börsenwert um 33%

  • SAP ist mit einer Marktkapitalisierung von 104 Milliarden Euro das wertvollste deutsche Unternehmen
  • Der niederländische Energiekonzern Shell ist europäischer Spitzenreiter
  • Frankreich stellt die meisten Firmen im Europa-Ranking, vor Großbritannien und Deutschland

PwC: Die führenden börsennotierten Unternehmen hierzulande sind noch wertvoller geworden: Seit 2014 konnten die 100 größten deutschen Firmen ihren Börsenwert um 33% steigern – von 1,33 auf 1,77 Billionen Euro. Das wertvollste deutsche Unternehmen ist der Software-Konzern SAP, der die 100-Milliarden-Euro-Schwelle geknackt hat. Auf den Plätzen 2 bis 5 der deutschen Rangliste folgen Siemens und Volkswagen vor Allianz und Bayer. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC.

„Dabei profitieren sie von niedrigen Zinsen und einem stabilen Marktumfeld“, so Gushurst weiter. Der Dax ist zwischen November 2014 und Februar 2018 um 35 Prozent gestiegen, während der europäische Index Stoxx Europe 50 in diesem Zeitraum nur um 3% zulegte.

Shell ist das wertvollste europäische Unternehmen
Die Gesamtmarktkapitalisierung der europäischen Top 100 ist seit 2014 ebenfalls gestiegen, im Vergleich zu dem 33-prozentigen Plus bei den deutschen Firmen jedoch deutlich moderater: Der Börsenwert legte um 9 Prozent von 5,7 Billionen Euro auf 6,2 Billionen Euro zu. Das europaweit wertvollste Unternehmen ist der niederländische Energieriese Shell.

Der Mineralöl- und Erdgaskonzern konnte seine Marktkapitalisierung seit 2014 von 184 auf 213 Milliarden Euro steigern. Shell verdrängt damit den Schweizer Pharmakonzern Roche vom Spitzenplatz, der auf Rang 6 abfällt. Die Schweiz sichert sich mit dem Lebensmittelkonzern Nestlé und dem Pharmaunternehmen Novartis die Ränge 2 und 3 bei den Europe Top 100.

SAP nimmt Top 10 im Europa-Ranking ins Visier
Unter den ersten zehn im Europa-Ranking ist kein deutsches Unternehmen vertreten. SAP als wertvollstes deutsches Unternehmen tastet sich jedoch an die Top 10 heran: Die Walldorfer stehen europaweit nun auf Rang 12 und konnten im Vergleich zur Analyse aus dem Jahr 2014 insgesamt 14 Ränge gut machen. Seitdem steigerte der Software-Konzern seinen Börsenwert kontinuierlich – von 67 Milliarden auf heute knapp 104 Milliarden Euro. Das entspricht einer Wertsteigerung von 55%.

Die deutsche Top 10 setzt sich aus Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen zusammen: Neben SAP und dem Versicherer Allianz (Rang 4) ist die Automobilindustrie mit Volkswagen (3), Daimler (7), BMW (9) und Continental (10) mit 4 Unternehmen in den Top 10 vertreten. Siemens (Rang 2) und BASF (6) repräsentieren die traditionell starke deutsche Industrie. Das Pharma-Unternehmen Bayer, die deutsche Nummer 1 aus dem Jahr 2014, rangiert aktuell auf Platz 5. Zu den deutschen Top 10 zählt nicht zuletzt die Deutsche Telekom (Rang 8).

Nachholbedarf im internationalen Vergleich
Mit Blick auf die internationale Konkurrenz haben die deutschen Unternehmen jedoch Nachholbedarf:

Die drei wertvollsten US-amerikanischen Unternehmen Apple, Alphabet und Microsoft sind mit einem Börsenwert von 1,88 Billionen Euro sogar wertvoller als die gesamte deutsche Top 100 (1,77 Billionen Euro). Shell als größtes europäisches Unternehmen landet im globalen Ranking auf Platz 18, SAP schafft es gerade mal auf Platz 63 der globalen Top 100.

Und auch innerhalb Europas bleibt Deutschland hinter Nachbarland Frankreich zurück: Frankreich stellt 22 Unternehmen in den Europe Top 100 (drei mehr als 2014) und verweist den früheren Spitzenreiter Großbritannien, der nur noch mit 19 (2014: 23) Unternehmen vertreten ist, auf Rang zwei. Deutschland ist mit 18 Firmen in den Top 100 zu finden und damit drittstärkstes Land vor der Schweiz (12).

Weitere Meldungen:

BMW plant Dividendenerhöhung um fast 15%
BMW zahlt nicht nur seinen festangestellten Mitarbeitern am Standort Deutschland die höchste Erfolgsbeteiligung im Wettbewerbsvergleich, sondern erhöht auch die Dividende. Die BMW-Dividende soll knapp 15% höher als bisher ausfallen und damit auf einen neuen Höchstwert steigen…

Covestro – Kursrakete aus Leverkusen
Aus charttechnischer Sicht stellt die Unterstützung von 82,00 Euro eine Kernunterstützung dar und sollte unbedingt im Auge behalten werden. Ein erneutes Unterschreiten könnte zu einem Rutsch in das Unterstützungs-Niveau von rund 75,00 Euro führen. Sollte es jedoch…

Dividendenaktien laufen zwischen Ankündigung und Ausschüttung der Dividende besonders gut
Deutsche Aktien – beständige Rendite für geduldige Investoren
Ausblick 2018: Aktienaufschwung trotz Marktschwankungen

maxblue: Geldprämie für Übertrag von Depotvolumen

Auch in 2019 bietet maxblue für Neu- und Bestandskunden eine Depotwechselprämie an. Übertragen Kunden mindestens 5.000 Euro Ihres Depotvolumens von einer anderen Bank oder Fondsgesellschaft auf Ihr…

Wirtschaftskalender: Brexit-Zukunft auf dem Prüfstand

Bei nur wenigen für heute geplanten Berichten könnte man meinen, dass der Tag langweilig wird. Allerdings ist eine Veranstaltung mit großem Potenzial zur Markterschließung geplant die Brexit-Abstim…

Goldpreis konsolidiert Kursanstieg

Gold war in den letzten Wochen sehr gefragt und stieg mit 1.300,40 Dollar je Feinunze auf den höchsten Stand seit Mitte Juni 2018. Auslöser für die dynamische Rallye war die Furcht der Anleger vor …

Brexit: Schweiz-Plus-Lösung für das Vereinigte Königreich?

Das ifo Institut hat die EU aufgefordert, dem Vereinigten Königreich eine Lösung nach Vorbild des Schweizer Modells anzubieten. „Angesichts der verfahrenen Lage müssen neue Ansätze her“, sagt Forsc…

Aktie im Fokus: Beiersdorf – Widerstände bei 89,40 – 92,04 – 94,18 – 96,32 Euro

Die Aktie des DAX-Konzerns Beiersdorf notierte am 01. März 2018 auf einem Verlaufstief von 85,12 Euro. Das Wertpapier kletterte seitdem bis auf ein Hoch vom 07. August 2018 von 103,25 Euro. Derzeit…

Marktkommentar: Citigroup eröffnet US-Berichtssaison

Die meisten Aktienmärkte hatten zu Beginn der neuen Handelswoche mit Rückgängen zu kämpfen, und das zurecht. An der Datenfront enttäuschten die Handelsdaten aus China und das Update zur Industriepr…

Aktie im Fokus: Continental – Analysten sehen Kursziele bis zu 165 Euro

Die Aktie des DAX-Konzerns Continental notierte am 09. Januar 2018 mit 257,50 Euro auf einem Hoch. Seitdem fiel das Wertpapier bis auf ein Verlaufstief des 02. Januar 2019 auf 118,30 Euro. Derzeit …

DAX knabbert an der 11.000er Marke – Wer gewinnt den Kampf?

Der deutsche Leitindex bewegt sich seit mehreren Tagen in einer Seitwärtszone, die zwischen 10.780 und etwa 10.980 Punkten verläuft. Aufgrund der positiven Entwicklung des US-Marktes notiert der DA…

Märkte erholen sich, nachdem Peking Unterstützung zusagt

Am Dienstag konnten die Aktien wieder zulegen und sich von dem Ausverkauf am Montag erholen, der durch chinesische Daten ausgelöst worden war. Hier hatten schwache Daten aus China in der vorangegan…