Aktie im Fokus: Tesla – versinkt der Elektrobauer im Chaos?

Société Générale: Nachdem „Mastermind“ Elon Musk mit einem skurrilen Auftritt für hochgradige Irritationen bei den Anlegern sorgte und nahezu zeitgleich die Meldung über die nächsten freiwilligen Abgänge im Management (neben dem gerade erst vor einem Monat ins Amt berufenen Chief Accounting Officer Dave Morton wirft offenbar auch die Personalchefin Gabrielle Toledano die Flinte ins Korn) über die News-Ticker lief, kam es zum neuerlichen Crash in der Aktie. Ein zwischenzeitliches Minus von über 10% ließ die Papiere im Tief auf 252,26 USD-Dollar abstürzen.

Lediglich 4 USD trennten die Kurse am Freitag vom amtierenden Jahrestief, das Anfang April markiert wurde. Und gleichzeitig mit dem 2017er-März-Tief eine wichtige Unterstützungslinie bildet. Fällt die Aktie jetzt unter diesen Halt zurück, droht eine Steigerung der Abwärtsdynamik bis an die runde 200-Dollar-Marke, bevor eine Etage tiefer die ausgeprägte Haltezone bei 180 USD auf die Probe gestellt werden dürfte.

Die nächste Unterstützung wäre dann bereits am markanten 2016er-Tief bei 140 USD zu finden, was einem Abwärtspotenzial von rund 47% entsprechen würde! Gehen die Wetten der Short-Seller also auf?

Das bleibt abzuwarten, denn schon am Freitag zeigte sich, dass die Käufer die Aktie noch nicht vollständig abgeschrieben haben – vom Tagestief kurz nach dem Handelsstart konnten die Papiere immerhin Boden gutmachen und sich zurück über die 260-Dollar-Marke retten.

Sofern die Kurse jetzt auch das Mai-Tief bei 275 USD zurückerobern, würde sich zunächst Platz bis 286 (Juni-Tief) eröffnen. Entscheidend für einen größeren Erholungsimpuls wäre allerdings der Sprung über den horizontalen Widerstand bei 293 USD und die runde 300er-Marke.

Weitere Aktien-Analysen:
Aktie im Fokus: HeidelbergCement erhält neues Kursziel von JPMorgan
Aktie im Fokus: Deutsche Post – Charttechniker schauen jetzt genau hin
Aktie im Fokus: Adidas – HSBC sieht Kurspotential

Aktie im Fokus: Tesla packt die nächste Hürde

Der jüngste Kurssprung aus Oktober war bei Tesla einer echten Überraschung geschuldet, der Elektroautobauer hat einen Gewinn ausgewiesen. Das hat den Wert in der abgelaufenen Woche in den Bereich v…

DAX kann sich behaupten – Widerstandsfähigkeit gegenüber schlechten Nachrichten steigt

13.200 Punkte – hier scheint im Deutschen Aktienindex auf dem Weg nach oben erst einmal der Deckel drauf. An dieser Hürde messen die Bullen und Bären nun ihre Kräfte.Der Rutsch um die Mittagszeit i…

Postbank passt Baufinanzierungskonditionen an

Zum 11. November 2019 hat die Postbank ihre Konditionen für die Postbank Baufinanzierung geändert. Die Konditionen gelten nunFür eine Auszahlung von 100 Prozent, einem Beleihungswert von 60 Prozent…

Aktie im Fokus: Alibaba – Singles´Day knackt Rekorde!

Der insbesondere in China bekannte Singles’ Day oder Guanggun Jie ist ein Tag für Alleinstehende und wird am 11. November gefeiert. Dieser Tag wurde in den letzten Jahren bei jungen Chinesen immer …

Aktie im Fokus: Rheinmetall – Analysten sehen knapp 20 Prozent Kurspotential

Die Aktie des MDAX-Konzerns Rheinmetall notierte am 26. September 2019 auf einem Jahreshoch von 118,60 Euro. Das Wertpapier fiel danach bis auf ein Verlaufstief vom 17. Oktober 2019 von 104,50 Euro…

Aktie im Fokus: BMW – Technisch kurzfristig ausgereizt

In der Besprechung zu BMW vom 4. November 2019 „BMW Analyse So sieht ein Kaufsignal aus!“ wurde auf einen bevorstehenden Ausbruch der BMW-Aktie über eine äußerst wichtige Kaufmarke von rund 70,00 E…

S&P 500 – Höher, weiter, schneller!

Die Kerzenkörper werden immer kleiner, die tägliche Handelsspanne wird enger und die Umsätze werden dünner. So ist die Lage beim Standard & Poor’s 500 Aktienindex, der Tag für Tag neue Rekordhochs …

Neue Skepsis an der Börse – Machtkampf um den Zoll-Deal

Erst einmal abwarten Die Anleger in Frankfurt lassen es zum Wochenbeginn ruhig angehen. Denn US-Präsident Donald Trump will keinen Zoll-Deal um jeden Preis. Und die Unruhen in Hongkong sorgen für z…

Aktie im Fokus: Vonovia – Letzte Chance für Kehrtwende!

Aktien der Immobiliengesellschaft Vonovia weisen langfristig einen intakten Abwärtstrend auf, allerdings macht sich seit dem Frühling ein hartnäckiges Widerstandsniveau um 48,85 Euro stark bemerkba…