MENUMENU

4 Tipps, um am Geldautomaten zu sparen

Targobank: Die meisten Bankkunden bekommen an jedem Automaten Geld. Doch wenn man sich bei der Konkurrenz bedient, zahlt man häufig drauf. Das muss nicht sein. Wer sich informiert, spart Gebühren. Ein neuer Service erlaubt es sogar, Bargeld ohne Karte abzuheben.

Viele kennen die Situation: Man hat es eilig, benötigt noch schnell Bargeld, doch in der näheren Umgebung findet sich kein Automat der Hausbank. Und ausgerechnet die Konkurrenz sitzt direkt nebenan – doch dort kostet das Geldabheben. Wer hier Alternativen kennt, spart bares Geld.

1. Mit der girocard zum Automaten
Mit der girocard können Kunden der TARGOBANK an den bankeigenen Automaten jederzeit kostenlos Bargeld abheben. Hinzu kommen die Geldautomaten der Cashpool-Gruppe, ein Zusammenschluss mehrerer deutscher Banken.

Insgesamt können TARGOBANK Kunden so bundesweit mehr als 3.000 Geldautomaten kostenlos nutzen. Wo sich der nächste geeignete Automat befindet, kann man bequem über die Homepage oder die TARGOBANK Banking-App herausfinden.

Außerdem können Kunden mit ihrer TARGOBANK girocard auch im Ausland bei folgenden Partnern gebührenfrei Bargeld abheben: In Belgien an rund 100 Geldautomaten der Beobank, in Frankreich an über 6.600 Geldautomaten des Crédit Mutuel und der CIC Bank sowie in Spanien an allen Geldautomaten der TARGOBANK España.

2. Kreditkarte und Gratis-Cash
Mit der TARGOBANK Kreditkarte können Kunden beliebig oft an TARGOBANK Automaten in Deutschland Geld abheben. Wenn ein solcher gerade nicht in der Nähe ist, können TARGOBANK Kunden mit der Classic-Karte und der Gratis-Cash-Funktion in Deutschland viermal im Monat kostenlos Bargeld an Geldautomaten anderer Banken mit Visa-Logo abheben.

Wer im Ausland unterwegs ist, kann in Kombination mit der Gold– oder Premium-Karte sogar beliebig oft zum Automaten gehen, ohne Gebühren zu bezahlen. Hier berechnen Automatenbetreiber vereinzelt eigene Gebühren, die vom Kunden zu tragen sind.

Voraussetzung für die Gratis-Cash-Funktion ist entweder ein Guthaben von mindestens 75.000 EUR bei der TARGOBANK oder ein Girokonto bei der TARGOBANK mit einem monatlichen Geldeingang von mindestens 600 EUR in einer Summe. Zudem muss für die Kreditkarte ein SEPA Mandat/Zahlungsauftrag von diesem Girokonto bestehen.

3. Abheben an der Supermarktkasse
Mit Hilfe des Bargeldservice können die Kunden beim Einkauf bei Rewe, Netto, Penny oder Aldi Süd Bargeld abheben. Schon ab einer Einkaufssumme von 20 Euro kann man die Verkäuferin oder den Verkäufer bitten, die gewünschte Summe auszuzahlen. Die Obergrenze für die Abhebung liegt bei 200 Euro.

4. Cash ohne Karte
Wer keine girocard besitzt, weil er Neukunde ist oder sie gerade nicht zur Hand hat, muss trotzdem nicht leer ausgehen. Mit der Funktion „Cash ohne Karte“ können TARGOBANK Kunden in der Filiale, im Beratungspunkt, über das Callcenter, die mobile Banking-App oder das Online-Banking Codes generieren, die es ermöglichen, auch ohne Karte am TARGOBANK Geldautomaten Bargeld zu beziehen.

Weitere Meldungen:
Kurswechsel der EZB steht bevor
Bezahlen – Bar oder mit Karte?
Postbank startet neues Online-Banking und -Brokerage

DE30: Wirecard steigt weiter, rosiger Ausblick für HeidelbergCement

Der Handelsbeginn am Dienstag war recht mild, da die wichtigsten europäischen Aktienmärkte darum kämpften, größere Gewinne zu erzielen. Der DE30 entwickelte sich nach den ersten 30 Minuten am beste…

DAX bleibt auf dem Sprung –  “Hopp oder Top” in Washington

In Washington gehen die Verhandlungen zwischen den USA und China um ein neues Handelsabkommen jetzt in die alles entscheidende Phase. In den kommenden Tagen werden die Teilnehmer an den Gesprächen …

Goldpreis erreicht 10-Monatshoch bei 1.330 USD

Die Goldpreise steigen diese Woche weiter an und liegen trotz des allgemein starken Dollars 170 USD über dem Tiefststand von 2018. Die 1.330 USD-Marke wurde seit April nicht mehr gesehen und Gold p…

DAX-Erholung in Sicht?

Zum Wochenauftakt gönnten sich die Dax-Bullen nach der sensationellen Rallye am Freitag eine kleine Verschnaufpause. Durch den Sprung über die 90-Tage-Linie bei 11.160 Punkten hat der deutsche Leit…

Aktie im Fokus: Daimler – geht es jetzt nach unten?

Die Aktie des DAX-Konzerns Daimler notierte am 02. Januar 2019 bei 44,51 Euro auf einem Verlaufstief. Das Wertpapier erholte sich danach bis zum 04. Februar 2019 auf ein Zwischenhoch von 53,28 Euro…

Marktkommentar: Autzölle gefährden auch US-Wirtschaft

Die Wall Street blieb am Montag aufgrund eines Nationalfeiertags (“Washington’s Birthday”/”President’s Day”) geschlossen, wobei sich die Futures des Leitindex Dow Jones innerhalb einer engen Handel…

DAX setzt Bärenmarktrally fort – Viele Baustellen entlang des Weges

Nun landet auch das Thema Griechenland wieder auf dem Themenplan der Börse, da eine für April geplante Krediterleichterung von 750 Millionen Euro voraussichtlich nicht ausgezahlt werden kann, da di…

DAX: Bereit für den nächsten Schub?

Der deutsche Leitindex sprang am letzten Freitag auf die Marke von 11.299 Punkten und legte auf Wochensicht ein Plus von 3,6 Prozent zu. Für die gute Laune bei den Anlegern sorgten die Verhandlungs…

comdirect Brokerage Index: Anleger in Kauflaune

Nach der eher verhaltenen Stimmung zum Jahresende sind die Aktienmärkte positiv in das neue Jahr gestartet. Allein der deutsche Leitindex DAX hat den ersten Monat des Jahres mit einem Plus von fast…