Heutige Handelsidee – AUDCAD mit Umkehrsignal

Tickmill:

Der deutsche Leitindex ist nach dem verlängerten Pfingstwochenende mit einem satten Kursplus in die Handelswoche gestartet. Bei den US-Indices hingegen scheint die Aufwärtsdynamik in Stocken zu geraten.

AUDCAD mit Umkehrsignal

Im Tageschart des AUDCAD kam es durch den Zuwachs von Kaufinteresse gestern zur Ausbildung einer bullischen Umkehrkerze. Bezieht man die Verortung nahe am Trendtief bei 0,91993 CAD ein, kann durchaus die Ausbildung eines höheren Tiefs erwartet werden.

 

 

Kursanstiegen in Richtung Trendhoch bei 0,93958 CAD bieten zunächst die im Stundentrend – Bewegungstrend des Tages – relevanten Marken um 0,92830 CAD und 0,93230 CAD Orientierung. Nach unten ist die FX-Paarung aktuell am erwähnten Trendtief bei 0,91993 CAD unterstützt.

 

EURHUF mit Stärke am Support

 

Die Unterstützung um 319,328 HUF hat zum erneuten Mal gehalten und für steigende Notierungen gesorgt.

 

 

Möglichen Long-Setups bieten die Tageshochs um 321,652 HUF und 322,283 HUF auf dem Weg zum Widerstand bei 322,464 HUF planbare Zwischenstationen. Bei einem Bruch des Supports steht der Test des Apriltiefs um 318,531 HUF auf der Agenda.

 

Spanischer Aktienindex IBEX mit tiefer Korrektur

 

Der regressive Verlauf des IBEX hat die Notierungen tief in die letzte Bewegung geschoben. Mit dem Test des Widerstands am Korrekturhoch des laufenden Abwärtstrends bei 9.333 Punkten ging dem Markt gestern etwas die Puste aus. Kurse unter dem Tagestief bei 9.271 Punkten könnten hier zwischenzeitlich den nächsten Bewegungsschub einläuten.

Die Tagestiefs bei 9.245 bzw. 9.183 Punkten stehen dabei als Pivots zur Verfügung.

Einem Fortgang des bullischen Moves hingegen, bietet der Widerstand bei 9.417 Punkten das nächsthöhe Anlauflevel.

 

 

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko. Durch Leverage kann Kapital schnell verloren werden. 81% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei Tickmill UK Ltd. Überlegen Sie sich, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Dow Jones: Weiterhin trendlos!

Der Abwärtstrend im Dow-Jones (siehe kobaltblauer diagonaler Linienverlauf) ist nicht mehr gültig. An der somit vorherrschenden Trendlosigkeit hat auch die zurückliegende Handelswoche leider nichts…

12 Fakten zur Rente – Wissenswertes zum Thema Sparen und Altersvorsorge

Wußten Sie das Das deutsche Altersvorsorgesystem ist nicht so wettbewerbsfähig wie die Wirtschaft des Landes. Und nicht einmal zehn Prozent der Babyboomer wollen bis zum gesetzlichen Renteneintritt…

ETF-Barometer: Nettozuflüsse für Exchange-Traded-Funds haben sich im Mai halbiert

Die Nettozuflüsse am europäischen Markt für Exchange-Traded-Funds (ETF) haben sich halbiert. Während im April 2019 noch 3,7 Milliarden Euro in den Markt flossen, waren es im Mai lediglich 1,8 Milli…

Aktie im Fokus: Rational – Noch ein Ausbruchskandidat

Der führende Anbieter von Großgeräten und Dienstleistungen für die thermische Speisenzubereitung in Groß- und Gewerbeküchen Rational steckt seit Februar in eine immer kleiner werdende Seitwärtskons…

Gold steigt trotz starkem USD

Der Goldpreis hat mit 1.355 USD pro Unze den höchsten Stand seit April 2018 erreicht, was hauptsächlich auf die steigenden Spannungen im Nahen Osten sowie den schwachen Daten aus China zurückzuführ…

DAX prallt am Widerstand ab – China- Daten und Tankerangriff belasten

Der Deutsche Aktienindex ist heute wie aus dem Lehrbuch der Charttechnik am Widerstand bei 12.180 Punkten abgeprallt. Zu schwach waren zum einen die Wirtschaftsdaten aus China. Zum anderen nimmt di…

Die Anleger gehen in Deckung

Abwarten lautet die Devise zum Wochenschluss. Der DAX bröckelt ein wenig. Broker beobachten argwöhnisch die Eskalation im Persischen Golf. Zumal weiter Funkstille herrscht im Zollstreit zwischen Ch…

Aktie im Fokus: EasyJet – Bullen stark unter Druck

Insgesamt beherrscht eine grobe Seitwärtsphase seit Anfang 2013 das Handelsgeschehen in der EasyJet-Aktie, das Wertpapier schwankt zwischen 850,50 und 1.927 GBp seitdem seitwärts. Das letzte markan…

DE30: Broadcom senkt Umsatzprognose, Infineon fällt

Eskalierende Spannungen im Mittleren Osten sowie der immer noch ungelöste Handelskonflikt zwischen den USA und China belasten derzeit die globalen Aktienmärkte. Kombiniert mit den heute veröffentli…