Ruhe vor dem Sturm im EURJPY – Die Handelsideen für den 20.06.2019

Tickmill: Bis zur Veröffentlichung der FED-Zinsentscheidung und der darauffolgenden Pressekonferenz, sind die Märkte kaum vom Fleck gekommen. Doch im Anschluss daran hat sich bei den großen Indices das bullische Verhalten der vergangenen Tage fortgesetzt.

Ruhe vor dem Sturm im EURJPY

 

Schaut man auf den Bewegungsverlauf im übergeordneten Abwärtstrend des EURJPY halten die Kurse aktuell kurz vor dem Trendtief bei 120,783 JPY inne.

Hier stellt sich nun die Frage:
Wie lange dauert es noch, bis es zum Test des Jahrestiefs bei 118,785 JPY kommt?

 

 

Die aktuelle Progression trägt auf alle Fälle das Potential für diesen Test in sich. Die direkte Trendfortsetzung unter das Tief wäre die Bestätigung dafür. Zeitnahe Kursanstiege finden mit Blick in den untergeordneten Stundentrend um die Zwischentiefs bei 122,112 JPY und 122,499 JPY die nächsten Pivotpunkte im Sinne des laufenden Abwärtstrends.

 

EURCAD in unterstützten Gefilden

 

Die Kurse der FX-Paarung sind zum wiederholten Mal in den Bereich der Unterstützung um 1,49195 CAD vorgedrungen. Hier ist es innerhalb der ersichtlichen Tradingranges immer wieder zu Kursanstiegen gekommen.

 

 

Findet die gestrige Umkehrkerze Bestätigung durch weitere Kursanstiege, bieten die Preisbereiche um 1,50840 CAD sowie 1,51570 CAD Orientierung auf der Oberseite.

Kommt es erneut zu Abgabedruck, finden sich um 1,49195 CAD bzw. 1,48760 CAD Unterstützungen.

 

Nikkei mit Überraschungspotential

 

Seit der Markierung des Trendtiefs im Juni bei 20.290 Punkten sind im Nikkei die Bullen am Werk. Der kurze Rücksetzer der vergangenen Handelswoche wurde bereits wieder aufgeholt. Bleibt das Kaufinteresse hoch, steht dem Test des nahen Widerstands am Abwärtstrendhoch bei 21.430 Punkten wenig im Weg.

Notierungen über dieser Marke initiieren den Bruch des übergeordneten Trends und haben das Potential für weitere Zuwächse in Richtung Jahreshoch bei 22.482 Punkten.

 

 

Ein Abprall hingegen sollte in diesem Kontext mit Vorsicht betrachtet werden.

Er rückt den Fokus wieder auf den Abwärtstrends und macht den zunächst Weg in Richtung Zwischentief bei 20.900 Punkten opportun.

 

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko. Durch Leverage kann Kapital schnell verloren werden. 81% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei Tickmill UK Ltd. Überlegen Sie sich, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Aktie im Fokus: Freenet – Analysten sehen knapp 40 Prozent Kurspotential

Die Aktie des TecDAX-Konzerns Freenet notierte am 02. Mai 2019 auf einem letzten Zwischenhoch von 21,42 Euro. Seitdem fiel das Wertpapier bis zum 15. August 2018 auf ein Verlaufstief von 16,63 Euro…

Aktie im Fokus: Lanxess – Abpraller jetzt sehr wahrscheinlich!

Aktien des Spezialchemiekonzerns und MDAX-Mitglieds Lanxess sind zu Beginn dieser Handelswoche an einer entscheidenden Hürde angelangt, die über den mittelfristigen Verlauf des Papiers entscheiden …

Gold – die Lage spitzt sich zu!

Der Goldpreis musste seit Anfang September Federn lassen und fiel wieder unter die Marke von 1.500 USD.Charttechnisch spitzt sich die Lage im wahrsten Sinne des Wortes zu – werden sich die Bullen o…

DAX vor Ausbruch nach oben -Wall Street schmeißt den Motor wieder an

Die Börsen nehmen wieder Fahrt auf. Der Deutsche Aktienindex hat heute die Chance auf einen Ausbruch nach oben. Gerade kommt richtig Kaufdruck an der Frankfurter Börse auf. Die Investoren sind gute…

USD/TRY – Inverse SKS im Fokus

Der US-Dollar im Verhältnis zur türkischen Lira hat seit Anfang Oktober richtig Strecke zurückgelegt und ist auf den höchsten Stand seit Juni 2019 gestiegen. In den letzten drei Tagen hat das Paar …

Wirtschaftskalender: Wahlen in Kanada und Brexit im Fokus

1000 Uhr I Polen I Einzelhandelsumsätze (September) Die in der Vorwoche veröffentlichten Daten zur VPI-Inflation und Industrieproduktion in Polen waren anständig, aber das Lohnwachstum enttäuschte….

AUDJPY mit neuem Aufwärtstrend in bullischer Stimmung

AUDJPY zeigt sich im neuen Aufwärtstrend von seiner bullischen Seite. EURNOK läuft nach einem Doji in die Korrektur und NZDCAD versagt erneut am Widerstand. AUDJPY mit neuem Aufwärtstrend in bullis…

Nebenwerte schlagen den DAX

Die Aktienmärkte ließen sich von der Verschiebung der Brexit-Abstimmung nicht beirren und starteten freundlich in die neue Woche. SAP und Sartorius wiesen gute Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquar…

Börse Stuttgart: BISON ermöglicht Handel mit Kryptowährungen jetzt 24/7

Gebührenfreier Handel mit Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Ripple an sieben Tagen pro Woche. Kryptowährungen einfach und zuverlässig über das Smartphone handeln Das ermöglicht BISON, die Krypto-App …