Admiral Markets: Einzahlungen via PayPal und MetaTrader für Apple

Ab sofort bietet die deutsche Repräsentanz des international tätigen Forex- und CFD-Brokers Admiral Markets ihren Kunden die Option, Einzahlungen auch über den weltweit bekannten und etablierten Bezahldienst PayPal abzuwickeln. Dadurch wird die Verbuchung im Vergleich zur klassischen Banküberweisung deutlich beschleunigt.

"Eine Überweisung über PayPal dauert in der Regel fünf Minuten bis 1 Stunde. Einzahlungen sind für unsere Kunden kostenfrei, und bei den Auszahlungen konnten wir mit Kosten von nur 2 Prozent des Auszahlungsbetrags hervorragende Konditionen für unsere Kunden aushandeln", freut sich Jens Chrzanowski, Managing Director von Admiral Markets Deutschland. "Bei vielen Brokern ist die Überweisungsdauer ein Problem, wenn der Kunde schnell auf die Märkte reagieren möchte… Admiral Markets hat neben der kostenfreien Kreditkarteneinzahlung mit PayPal nun einen weiteren starken Partner gefunden, bei dem die Einzahlung minutenschnell funktioniert und der Trader keine wertvolle Zeit verliert."

Admiral Markets MetaTrader 4 auf dem Mac nutzen

Eine weitere wichtige Neuerung betrifft die Nutzung des MetaTrader 4, die bislang Windows-Nutzern vorbehalten war. Durch eine spezielle Applikation kommen nun auch Apple-Nutzer in den Genuss der weltweit beliebtesten Trading Software für Devisen und CFDs. Neben den mobilen Apps für iPhone und iPad – ebenfalls Apple – ist darüber nun auch die direkte Nutzung des MetaTrader von Admiral Markets für Notebooks und Desktop Computer mit MAC-Betriebssystem möglich. Ohne den Umweg über ein VPS-System oder eine kostenpflichtigen Windows-Installation.

Trading-Tool MetaTrader 4 für Mac verfügbar

„Apple-Produkte werden auch in Deutschland immer beliebter und dieser Entwicklung wollen wir natürlich Rechnung tragen – schließlich lautet unser Motto „Trading for everyone“. Mit dieser speziellen, kostenfreien Applikation können wir allen unseren Kunden unseren hervorragenden Service bieten, unabhängig vom genutzten Betriebssystem.“, beschreibt Chrzanowski die Gründe für das Angebot.

Disclaimer

Diese Publikation liefert Markteinschätzungen, unabhängig davon, mit welchem Instrument ggf. getradet wird. Admiral Markets ist Forex & CFD Broker, sollten Sie den Basiswert als CFD traden, beachten Sie bitte: Forex & CFDs sind Hebelprodukte und nicht für jeden geeignet! Der Hebel multipliziert Ihre Gewinne, aber auch die Verluste. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76 % der Retail Kunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die Basisinformationsblätter („KID”) zu den Handelsinstrumenten finden Sie hier (https://admiralmarkets.de/start-trading/kontoeroeffnung-leicht-gemacht/antraege-dokumente), den ausführlichen Hinweis zu Marktkommentaren hier und den ausführlichen Warnhinweis zu Handelsrisiken über folgenden Link: DISCLAIMER: https://admiralmarkets.de/risikohinweis Die Autoren können ganz oder teilweise in den besprochenen Werten investiert sein. Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar: Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge