Aktie im Fokus: Tesla überrascht die Märkte erneut, dieses Mal positiv

XTB: Am Mittwoch gab Tesla die Ergebnisse für das jüngste Quartal bekannt und überraschte den Markt positiv.

Die Aktie des Unternehmens sprang am heutigen Donnerstag um 10% nach oben, nachdem CEO Elon Musk erklärt hatte, dass das Unternehmen in diesem Jahr möglicherweise 2 Millionen Fahrzeuge produzieren kann.

Das Unternehmen meldete einen bereinigten Gewinn pro Aktie (EPS) von 1,19 US-Dollar und lag damit über dem Marktkonsens von 1,13 US-Dollar.

Der Elektowagen-Hersteller verzeichnete einen Rekordumsatz von 24,32 Milliarden Dollar und übertraf damit die Analystenschätzungen von 24,16 Milliarden Dollar.

Im 4. Quartal 20222 stieg der Umsatz im Automobilbereich um 33,0% auf 21,3 Mrd. $ im Vergleich zum Vorjahr.

Teslas Service- und sonstige Umsätze, die Gebühren für Fahrzeugreparaturen außerhalb der Garantiezeit beinhalten, beliefen sich im letzten Quartal 2022 auf 1,6 Milliarden US-Dollar.

Die Einnahmen aus der Energieerzeugung und -speicherung stiegen im Vergleich zum Vorquartal und im Jahresvergleich auf 1,31 Milliarden US-Dollar.

Die Umsatzkosten für die Energiesparte waren jedoch hoch, da sie sich auf 1,15 Milliarden Dollar beliefen.

 

Quelle: CNBC

Quelle: CNBC

 

Kosten und niedrigere Preise sind die größte Herausforderung…

Die Bruttomarge im Automobilbereich belief sich auf 25,9%, was das niedrigste Ergebnis der letzten fünf Quartale ist.

Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit sank um 29% gegenüber dem Vorjahr und um 36% gegenüber dem Vorquartal auf 3,28 Mrd. $, “was auf den Abwärtstrend der durchschnittlichen Verkaufspreise in den letzten Jahren zurückzuführen ist und darauf, dass die Erschwinglichkeit der Schlüssel für das Wachstum des Unternehmens in den kommenden Jahren sein wird.”

 

 

Ende 2022 und Anfang 2023

Tesla hat die Preise für seine Autos weltweit gesenkt, was bei Kunden in den USA und China, die vor kurzem neue Teslas zu höheren Preisen gekauft haben, zu großer Unzufriedenheit führte. Infolgedessen sind die Preise für gebrauchte Teslas auch in den USA stark gefallen.

 

… aber auch eine Chance?

Elon Musk sagte, dass das Unternehmen im Januar den größten jährlichen Auftragszuwachs in der Geschichte verzeichnete, der das Doppelte der Produktionskapazität überstieg.

 

Musk plant eine Produktionssteigerung für 2023

Musk geht außerdem davon aus, dass 2023 ein ruhiges Jahr ohne nennenswerte Unterbrechungen der Lieferkette sein wird und das Unternehmen das Potenzial hat, 2 Millionen Autos zu produzieren, die Käufer finden sollten. Diese Aussage löste bei den Anlegern Euphorie aus.

Tesla hat seine Produktionskapazitäten – über alle Fabriken hinweg – erweitert, um 100.000 Model S und X Fahrzeuge pro Jahr und 1,8 Millionen Model Y und Model 3 Fahrzeuge zu produzieren.

Die Produktionskapazität in Shanghai ermöglicht Tesla die Herstellung von 750.000 Model 3 und Model Y pro Jahr zu produzieren, während die erste Fabrik in Fremont, Kalifornien, 100.000 der teureren Model S und X Fahrzeuge und 550.000 Model 3 und Y Fahrzeuge produzieren kann.

In den Fabriken in Austin, Texas, und in Deutschland können bis zu 250 000 Model Y-Fahrzeuge pro Jahr hergestellt werden.

Tesla teilte außerdem mit, dass etwa 400 000 Kunden in Nordamerika die Möglichkeit haben, das experimentelle Fahrerassistenzsystem “FSD Beta” zu testen.

 

 

Schlussfolgerungen für die Tesla Aktie

Trotz der Tatsache, dass die Ergebnisse von Tesla die Marktschätzungen nur leicht übertrafen, konzentrieren sich die Anleger einmal mehr auf die glänzenden Zukunftsaussichten, die der charismatische CEO des Unternehmens präsentiert.

Die Aussichten sehen vielversprechend aus und scheinen auf rationalen Grundlagen zu beruhen.

Es wird jedoch interessant sein zu sehen, wie Tesla mit der nahenden Rezession umgehen wird, die die optimistischen Pläne des Unternehmens erheblich beeinträchtigen könnte.

Tesla-Aktie; Quelle: xStation von XTB

Tesla-Aktie; Quelle: xStation von XTB

 

Die Tesla-Aktie (TSLA.US) eröffnete am Donnerstag mit einer Kurslücke von fast 10% nach oben.

Eine solch dynamische Bewegung könnte eine Gelegenheit zur Gewinnmitnahme bieten, und die Verkäufer könnten sie als Gelegenheit nutzen, die Lücke in den nächsten Sitzungen zu schließen.

Themen im Artikel

Infos über XTB

  • Online Broker
  • Daytrade Broker
  • Forex Broker
  • CFD Broker
  • Krypto Broker
XTB:

Das Handelsangebot von XTB umfasst eine Produktpalette von über 2.200 CFDs auf Aktien, ETFs, Aktienindizes, Rohstoffe, Devisen und Kryptowährungen. Zudem können bei XTB über 3.200 echte Aktien und über 350 ETFs der 16 größten Börsenplätze weltweit ab 10 Euro Mindestordervolumen ohne Kommission...

Disclaimer & Risikohinweis

76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

XTB S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Joachimsthaler Straße 10 in 10719 Berlin, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. XTB S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

XTB News

Weitere Trading News