Bitcoin: Der Wochenendhandel ging an die Bullen

IGDas Brokerhaus IG taxiert aktuell den Kurs auf 7.700 US-Dollar. Damit liegt der Kurs rund 4 Prozentpunkte höher als am Vortag. Aktuell sieht es danach aus, als dass die Bullen die kurzfristige Widerstandszone bei 7595 US-Dollar überwinden können. Gelingt dies auf Schlusskursbasis könnte der Bitcoin die psychologische Marke von 8000 US-Dollar anpeilen.

 

Mögliche Dreiecksformation auf Vierstundenbasis
Der Bitcoin steht aktuell auf Vierstundenbasis in einer Dreiecksformation, die sich nach dem starken Anstieg in der vergangenen Handelswoche entwickelte. Derzeit konnten die Bullen einen vorzeitigen Ausbruch an der Oberseite erreichen. Die Frage ist jedoch, ob der Kurs dies auch auf Tagesschlusskursbasis und sogar auf Wochenschlusskursbasis schafft. Der anstehende Fälligkeitstermin des CME-Futures am Freitag könnte jedoch den Kurs unter Druck setzten und die Bullen wieder in die Dreiecksformation bringen.

Bei einem Blick auf den Trendfolgeindikator RSI fällt auf, dass der Oszillator aktuell mit dem übergekauften Bereich liebäugelt. Eine konsequente Übernahme auf Schlusskursbasis könnte den aktuellen bullischen Trend bestätigen und beschleunigen.

 

Bitcoin Charttool

 

Bitcoin-Future könnte den Kurs in dieser Woche unter Druck setzen
Es ist offensichtlich zu erkennen, dass mit Einführung des CME-Terminkontraktes auf den Bitcoin, die signifikante Kursrutsche angetrieben wurde. Der Kurs verlor innerhalb von 50 Handelstagen rund siebzig Prozent an Wert. Darüber hinaus fällt auf, dass in der Woche bzw. am Tag der Fälligkeit, der Bitcoin stets bärische Attacken über sich ergehen lassen musste.

 


 

 

Bei einem Blick auf die folgende Darstellung können wir sehen, dass in der Woche als auch am Tag der Fälligkeit die Bären das Zepter in der Hand haben. Wir werden beobachten, ob diese Woche den Bären ein Strich durch die

Bitcoin CME Analyse

Quelle: IG Handelsplattform

 

Shortpositionen gehen zurück

Bei einem Blick auf die Stimmung der Bitcoin Anleger fällt zwar auf, dass 78 % der IG Kunden mit offenen Positionen in diesem Markt denken, dass der Preis steigen wird. Wohingegen 22% der IG Kunden mit offenen Positionen in diesem Markt meinen, dass der Preis fallen wird.

Das Verhältnis der Long zu Short-Positionen beträgt damit nur noch 3,5 zu 1. Die Long-Positionen sind 2% niedriger als gestern und 3,1 % niedriger als letzte Woche. Das Niveau hingegen der Short-Positionen ist 1% höher als gestern und 4,4% höher als letzte Woche.

 

SENTIMENT DEUTET AUF WEITERHIN BÄRISCHE ENTWICKLUNG HIN

Dies würde bei Anwendung des Sentiments als Kontraindikator bedeuten, dass der Kurs in Zukunft weiter fallen könnte. Die verringerte Short-Positionierung deutet jedoch auf die Fortsetzung des Long-Trends hin.

 

Bitcoin Sentiment

Bitcoin Sentiment

 

Quelle: DailyFX & IG

Disclaimer

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge