DAX: Europäische Aktien bauen Gewinne aus

XTB:

  • Amerikanische und asiatische Aktien verbuchen weitere Kursanstiege
  • DAX® (DE30 in der xStation) erreichte die obere Grenze der Konsolidierung
  • Continental-Aktie (CON.DE) profitiert von der Aufstufung durch JPMorgan

Die Wall Street-Indizes verzeichneten weitere Rekorde, nachdem der private ADP-Bericht eine solide Veränderung der Beschäftigungszahlen aufzeigte. Die asiatischen Aktien folgten den US-Aktienmärkten und bauten ihre Gewinne ebenfalls weiter aus.

Auch die europäischen Indizes eröffneten aufgrund des globalen Optimismus und des schwächeren Euro gegenüber dem US-Dollar höher.


DE30 erreichte die obere Grenze der Konsolidierung. Quelle: xStation 5

Wenn wir einen Blick auf den DE30-Tageschart werfen, ist zu erkennen, dass sich der Kurs in Richtung der oberen Grenze der jüngsten Konsolidierung bei 13.200 Punkten bewegt hat. Die Bullen waren sogar in der Lage diese zu durchbrechen und steuern nun auf das Widerstandsniveau bei 13.330 Punkten zu, dem lokalen Hoch der Vorweihnachtszeit.

Sollte die gute Stimmung der letzten Handelstage weiterhin anhalten, sollte ein Durchbruch dieser Zone nicht ausgeschlossen werden, da das bullische Momentum in letzter Zeit sehr solide war. Nach Überwindung dieses Hindernisses wäre der Weg in Richtung Allzeithoch bei 13.530 Punkten erst einmal frei.

Wenn jedoch die Bären in der heutigen Sitzung die Kontrolle übernehmen sollten, dient der 8er und 21er Moving Average als nächste Unterstützung.

Nachdem die US-Aktienindizes neue Rekordwerte erreichten, verbuchten auch die asiatischen Aktienmärkte weitere Gewinne. Für einen weiteren Tag in Folge übertrafen ebenfalls die japanischen Aktien ihre Konkurrenten vom Kontinent, da die Technologieunternehmen nach einem weltweiten Abverkauf Ende 2017 ihre Erholung fortsetzen.

Infolgedessen erreichten die japanischen Aktien ihren höchsten Stand seit Anfang der 1990er Jahre. Chinas Hang Seng CE (CHNComp) legte um 0,07% zu, der australische S&P/ASX 200 (AUS200) um 0,75% und der japanische Nikkei (JAP225) um 0,91%.

Die europäischen Aktienmärkte verbuchten die längste Siegesserie der letzten zwei Monate, wobei die Automobilhersteller und die Aktien der Gesundheitsbranche Spitzenreiter waren.

Der Index der Automobilkonzerne ist auf den höchsten Stand seit 2015 gestiegen, nachdem JPMorgan für 2018 ein “Bullenmarktjahr für Autos” erwartet. Aktien aus Europa scheinen durch den relativ schwachen Euro gegenüber dem US-Dollar gestützt zu werden.

Diese Situation könnte sich jedoch ändern, da die vorläufigen Veröffentlichung der Inflationsdaten aus den Ländern der Eurozone für heute geplant sind. Nach der ersten Handelsstunde gewann der DAX® (DE30) 0,65% an Wert, der französische CAC40 (FRA40) 0,45% und der britische FTSE100 (UK100) 0,12%.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge