DAX verfehlt die 13.000 nur knapp – Fehlende Euphorie heißt noch Kurspotenzial

CMC Markets: Mit einem neuen Allzeithoch an der Wall Street im Rücken bricht der Deutsche Aktienindex nach oben aus. Die Marke von 13.000 Punkten verfehlt der Index nur knapp – bei weiter guter Stimmung dürfte der Markt das Ziel lediglich auf morgen verschoben haben. Am Mittwoch dann wird die US-Notenbank erneut an der Zinsschraube nach unten drehen, alles andere wäre eine große Überraschung.

Und durch eine Verschiebung hat der Brexit zunächst einmal seinen unmittelbaren Schrecken für die Börse verloren.

Der Mix aus Brexit-Verschiebung, der bevorstehenden Fed-Sitzung und einer besser als befürchtet laufenden Berichtssaison sorgt für anhaltend gute Stimmung auf dem Parkett.

Das Sentiment aber ist nur neutral bis leicht optimistisch.

Von Euphorie ist noch nichts zu spüren.

Das für sich betrachtet bedeutet noch Potenzial nach oben in der laufenden Rally.

 


Und von der Berichtssaison kam bislang das Signal, es geht nicht weiter abwärts.

Das ist genau das, was der DAX mit seinem kräftigen Anstieg im Oktober vorweggenommen hat.

Anleger haben auf die Robustheit der deutschen Wirtschaft gesetzt, diese muss jetzt durch die Unternehmen bestätigt werden.

 

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge