Verschnaufpause oder Brexit- Chaos? – DAX sucht noch seine Richtung

CMC Markets: Positiv formuliert könnte es sich am deutschen Aktienmarkt zum heutigen Handelsauftakt nur um eine kurze Verschnaufpause nach den Kursgewinnen der vergangenen Tage handeln, bevor der Markt erneut die 200-Tage-Linie bei rund 11.720 Punkten in Angriff nimmt. Allerdings gibt es mit dem bangen Blick nach London auch einen guten und damit negativen Grund für die Anleger, kurzfristig erzielte Gewinne mitzunehmen oder das Pulver für weitere eventuelle billigere Einstiege trocken zu halten.

Denn auch wenn die Börse auf den ersten Blick nicht mehr auf die immer gleichen Akte im Brexit-Drama reagiert, mit der steigenden Gefahr eines ungeordneten Austritts Großbritanniens aus der Europäischen Union am 12. April will kein Investor zu stark ins Risiko gehen.

 

 


 

 

Stützend für den Deutschen Aktienindex wirkt der weiter nachgebende Euro, der für höhere Gewinne bei exportorientierten Titeln sorgt. Der Abwärtstrend in der Gemeinschaftswährung dürfte auch noch solange anhalten, wie die Wirtschaftsdaten aus der Eurozone eher enttäuschen, während wie gestern Einkaufsmanagerindizes aus den USA zeigen, dass der Konjunkturmotor in den Staaten ein paar Umdrehungen mehr auf die Straße bringt.

So dürften den DAX auch in den kommenden Tagen eine stabile Wall Street, die technisch jetzt sehr viel besser aussieht, und ein schwacher Euro nach unten absichern.

 

 

 

Aber nach oben sollte das Potenzial ohne Klarheit in Sachen Brexit begrenzt sein. Und je näher der Freitag der kommenden Woche rückt, desto größer dürften die Nervosität auf dem Börsenparkett und die entsprechenden Kursausschläge werden.

Aber vielleicht hören wir ja in den kommenden Tagen zur Abwechslung mal, was die britischen Politiker wollen und nicht zum gefühlt zwölften Mal, was sie nicht wollen.

 

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge