MENUMENU

Aktien auf Erholungskurs, Rohstoffe steigen

  • Aktienmärkte in Europa erholen sich nach dem jüngsten Einbruch
  • Bitcoin verbucht Gewinne zu Beginn der Woche
  • Inflationszahlen aus den USA und Großbritannien diese Woche im Fokus

XTB: In Hinblick auf die makroökonomischen Veröffentlichungen ist der Montag ruhig. Die Aktienmärkte in Asien und Europa waren zu Beginn der Woche in der Lage ihre Abwärtsbewegung zu stoppen. Der AUD ist die stärkste Währung im G10-Korb, während der NZD am schwächsten ist. Gold wird leicht höher gehandelt, Öl legt deutlich zu.

Volatilität auf hohem Niveau
Die letzte Woche erlebte einen gewaltigen Anstieg der tatsächlichen und der impliziten Volatilität, was wiederum zu niedrigeren Aktienwerten führte. Andere Märkte, wie Währungen oder Anleihen, erwiesen sich jedoch während der gesamten Woche als viel weniger volatil. Wenn man all das zusammenfasst könnte man zu dem Schluss kommen, dass der letzte Abverkauf nur von kurzer Dauer gewesen sein könnte.

Der Bitcoin hat die neue Woche mit einem moderaten Gewinn begonnen, trotz recht niederschlagsreicher Enthüllungen aus China. Laut der Chinese People’s Daily muss das Land die Bitcoin-Investitionen zurückfahren.

Gewinne in den USA
Nach den Gewinnen vom Freitag an der Wall Street war an den asiatischen Aktienmärkten zu Beginn der Woche die Richtung nicht ganz so klar. Die europäischen Indizes haben am Montagmorgen mit einem deutlichen Anstieg aller Branchen deutlich an Wert gewonnen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel erklärte, sie sei bereit, nach den Gesprächen über die Nachfolge nach den Koalitionsverhandlungen die volle Amtszeit zu übernehmen.

Zu Beginn der neuen Handelswoche schwächelt der US-Dollar, da er im Vergleich zu den anderen Währungen an Wert verliert. Der Bloomberg-Index notiert 0,3% tiefer, während der größte Gewinn in der Gemeinschaftswährung zu finden ist, die sich am frühen Montagmorgen der 1,23-Marke nähert.

Wirtschaftsdaten im Fokus
Da der Wirtschaftskalender vom Montag nahezu leer ist, lohnt es sich einen Blick auf die wichtigen Veröffentlichungen der kommenden Tage zu werfen. Das wichtigste Ereignis in dieser Woche sind die Inflationsdaten aus den USA am Mittwoch.

Abgesehen davon sollten GBP-Händler vorsichtig bleiben, da der VPI sowie die Einzelhandelsumsätze aus Großbritannien diese Woche ebenfalls auf der Agenda stehen.

 

Weitere Meldungen:
GBP/USD Trading-Idee: Short bei 1,38787
DAX: Positive Stimmung kehrt nach Europa zurück
Aktie im Fokus: Lufthansa – 200 Tagelinie im Blick

DE30: Wirecard steigt weiter, rosiger Ausblick für HeidelbergCement

Der Handelsbeginn am Dienstag war recht mild, da die wichtigsten europäischen Aktienmärkte darum kämpften, größere Gewinne zu erzielen. Der DE30 entwickelte sich nach den ersten 30 Minuten am beste…

DAX bleibt auf dem Sprung –  “Hopp oder Top” in Washington

In Washington gehen die Verhandlungen zwischen den USA und China um ein neues Handelsabkommen jetzt in die alles entscheidende Phase. In den kommenden Tagen werden die Teilnehmer an den Gesprächen …

Goldpreis erreicht 10-Monatshoch bei 1.330 USD

Die Goldpreise steigen diese Woche weiter an und liegen trotz des allgemein starken Dollars 170 USD über dem Tiefststand von 2018. Die 1.330 USD-Marke wurde seit April nicht mehr gesehen und Gold p…

DAX-Erholung in Sicht?

Zum Wochenauftakt gönnten sich die Dax-Bullen nach der sensationellen Rallye am Freitag eine kleine Verschnaufpause. Durch den Sprung über die 90-Tage-Linie bei 11.160 Punkten hat der deutsche Leit…

Aktie im Fokus: Daimler – geht es jetzt nach unten?

Die Aktie des DAX-Konzerns Daimler notierte am 02. Januar 2019 bei 44,51 Euro auf einem Verlaufstief. Das Wertpapier erholte sich danach bis zum 04. Februar 2019 auf ein Zwischenhoch von 53,28 Euro…

Marktkommentar: Autzölle gefährden auch US-Wirtschaft

Die Wall Street blieb am Montag aufgrund eines Nationalfeiertags (“Washington’s Birthday”/”President’s Day”) geschlossen, wobei sich die Futures des Leitindex Dow Jones innerhalb einer engen Handel…

DAX setzt Bärenmarktrally fort – Viele Baustellen entlang des Weges

Nun landet auch das Thema Griechenland wieder auf dem Themenplan der Börse, da eine für April geplante Krediterleichterung von 750 Millionen Euro voraussichtlich nicht ausgezahlt werden kann, da di…

DAX: Bereit für den nächsten Schub?

Der deutsche Leitindex sprang am letzten Freitag auf die Marke von 11.299 Punkten und legte auf Wochensicht ein Plus von 3,6 Prozent zu. Für die gute Laune bei den Anlegern sorgten die Verhandlungs…

comdirect Brokerage Index: Anleger in Kauflaune

Nach der eher verhaltenen Stimmung zum Jahresende sind die Aktienmärkte positiv in das neue Jahr gestartet. Allein der deutsche Leitindex DAX hat den ersten Monat des Jahres mit einem Plus von fast…