Broker Test Logo

10. Januar 2018

Aktienmärkte fallen, USD schwächelt nach Nachrichten aus China

XTB:

  • China beschränkt den Kauf der US-Staatsanleihen
  • Ethereum zieht sich von seinem neuen Allzeithoch zurück
  • Regierungsbericht zu den Öllagerbeständen wird später veröffentlicht

Die größte Überraschung kam am Mittwoch aus China, als das Land beschloss, den Kauf der US-Staatsanleihen zu begrenzen oder gar einzustellen. Folglich legte der Euro gegenüber dem US-Dollar deutlich zu. Die Stimmung an den europäischen Indizes verschlechtert sich nach einer gemischten Sitzung in Asien.

Der japanische Yen ist eine der stärksten Währungen im G10-Währungskorb, der gegenüber allen anderen Währungen an Wert gewinnt. Der WTI-Preis setzt seine Rallye in Richtung 63,50 $ fort und der Goldpreis steigt aufgrund der USD-Schwäche.

Der makroökonomische Kalender ist heute relativ leer, dies bedeutet aber nicht, dass die Finanzmärkte ruhig bleiben. Während der US-Dollar seine Verluste langsam wieder wettmachte, berichtete Bloomberg, dass Chinas Regierungsvertreter eine Verlangsamung oder sogar einen Stopp der Käufe von US-Staatsanleihen empfohlen hätten. Die Renditen der 10-jährigen Anleihen stiegen daraufhin um etwa 5 Basispunkte und erreichte fast 2,6%.

Die wichtigen Kryptowährungen waren im Laufe der letzten Stunden etwas volatiler. In der Tat, setzte der Bitcoin seine Kursrückgänge fort, Ripple erholte sich von einer Schlüsselunterstützung, während sich Ethereum von seinem frischen Allzeithoch über 1.300 $ zurückzog. Dennoch könnte der Bitcoin angesichts der jüngsten Äußerungen des CEOs von JPMorgan wieder in den Mittelpunkt rücken.

Die globalen Aktienmärkte und die Ölpreise haben in letzter Zeit einen unglaublichen Anstieg verzeichnet, hauptsächlich aufgrund des anhaltenden Optimismus in Bezug auf die Weltwirtschaft. Doch obwohl die Wall Street am Dienstag weitere Rekordhochs ausbildete, waren die asiatischen Anleger ein wenig vorsichtiger.

Die Sitzung in Asien führte zu moderaten Bewegungen an den Devisenmärkte, wobei der japanische Yen die Aufmerksamkeit vieler Händler auf sich zog, da die JGB-Renditen zunahmen.

Die Stimmung an der Wall Street war nach einer weiteren Sitzung mit neuen Rekorden eher gemischt. Das Tempo der Gewinnzuwächse verlangsamte sich und es gibt erste Anzeichen für eine mögliche Korrekturbewegung.

Im Wirtschaftskalender stehen Mittwoch noch einige wichtige Ereignisse auf der Agenda. Am frühen Nachmittag sollen Daten über die kanadische Baugenehmigungen veröffentlicht werden. Dies könnte dem CAD möglicherweise eine Chance geben, weiter aufzuwerten.

Am Abend werden die Regierungsdaten zu den US-Öllagerbeständen veröffentlicht, so dass am Ölmarkt mit einer erhöhten Volatilität zu rechnen ist. Abgesehen davon gibt es heute Nachmittag einige Reden von Zentralbankmitgliedern.

X-Trade Brokers 09.01.2018 - USD/CAD versucht die jüngsten Verluste wieder auszugleichen
X-Trade Brokers 09.01.2018 - Optimismus an den globalen Aktienmärkten, Rückgang beim Bitcoin
X-Trade Brokers 09.01.2018 - DAX: Europäische Indizes eröffnen höher
X-Trade Brokers 09.01.2018 - Interessante Daten für den CAD
X-Trade Brokers 08.01.2018 - Wall Street eröffnet auf Rekordhoch
X-Trade Brokers 08.01.2018 - Euro-Long-Positionen auf Rekordhoch. EUR/USD bereit für Korrektur?
X-Trade Brokers 08.01.2018 - DAX: Aktien steigen vor der Berichtssaison weiter an
X-Trade Brokers 08.01.2018 - Kann der EUR/USD neue Höchststände erreichen?
X-Trade Brokers 05.01.2018 - NFP verfehlt Prognosen, USD kehrt anfängliche Schwäche um
X-Trade Brokers 05.01.2018 - DAX verbucht vor NFP-Bericht weitere Gewinne
News Headline: Aktienmärkte fallen, USD schwächelt nach Nachrichten aus China Article Description: XTB: Die größte Überraschung kam am Mittwoch aus China, als das Land beschloss, den Kauf der US-Staatsanleihen zu begrenzen oder gar... Published Date: 2018-01-10T14:45:00+01:00 Publisher Name: Broker-Test.de