DAX: Europäische Aktienmärkte eröffnen mit einem Gap nach unten

XTB

  • Alle europäischen Indizes haben mit einem Gap nach unten eröffnet, nachdem es neue Spannungen wegen Nordkorea gab
  • Der Dax (DE30 auf der xStation5) könnte durch eine wichtige Widerstandslinie brechen
  • Die Deutsche Börse will die Vorstandsgehälter auf 9,5 Million Euro pro Person kürzen


Es scheint, dass die Aktienmärkte in Europa relativ unbeeindruckt von den jüngsten Spannungen zwischen den USA und Nordkorea sind, obwohl davor gewarnt wurde, dass ein Atomwaffentest im Pazifischen Ozean stattfinden könnte.

Auch wenn die Indizes ein wenig tiefer eröffnet haben, konnten fast alle Indizes das Gap bereits schließen, da nach dem guten Berichten aus Frankreich und Deutschland positives Momentum in den Markt gekommen ist, was heute zu steigenden Preisen führen könnte.
 

link do file download link

Der DE30 hat mit einem Downgap geöffnet, was allerdings schon geschlossen wurde. Quelle: xStation5


Aus technischer Sicht ist die Bewegung des Preises relativ ausgeglichen, da meine keine größeren Ausbrüche in den letzten Tagen sehen konnte. Nach Markteröffnung lagen die Preise ein wenig tiefer, dennoch hat es nicht lange gedauert bis das Gap geschlossen wurde.

Zu erwähnen ist, dass der EUR/USD  weiter Fuß fassen konnte, nachdem die Trader in Europa auf den Markt gekommen sind. Die Korrelation zwischen den beiden Werte ist im langfristigen Bereich eher irrelevant ist, könnte es kurzfristig ein Widerstand für den Dax sein. 
 

Unter der Annahme von zwei verschiedenen Szenarios könnte man annehmen, dass die Aufwärtsbewegung bis hin zu 12.670 Punkten das erste Ziel für die Käufer sein könnte. Auf der anderen Seite könnte eine Bewegung unterhalb des Trendkanals zu weiteren Verlusten führen, was jedoch durch einen Durchbruch durch die Unterstützung bei 12.520 Punkten bestätigt werden muss. 

 

Während der Handelszeit in Asien konnte man sehen, dass die Investoren die geopolitischen Risiken aus Nordkorea gut verarbeitet haben. Einzig der Hang Seng (HKComp) lag mit 0,55% im Minus, was jedoch weniger an Nordkorea lag, sondern eher an der schlechten Performance des Index, die schon mehrfach beobachtet werden konnte.

Der Nikkei (JAP225) schloss mit 0,25% im Plus, der Shanghai Composite (CHNComp) rutschte 0,15% ab und der S&P/ASX200 in Australien konnte 0,5% zulegen. 
 

Die Bewegungen in Europa lagen am Morgen zwischen -0,1% und +0,1%. Der Dax liegt aktuell 0,1% im Plus, der CAC40 (FRA40) liegt knapp über dem Nullpunkt, der EuroStoxx50 (EU50) liegt leicht im Minus und auch der FTSE100 (UK100) bewegt sich um den Nullpunkt herum. 

Weitere Index-Analysen:

DAX: Anleger gehen in Wartemodus über

DAX – Startet jetzt die wohlverdiente Korrektur?

Setzt der FTSE100 zu einer größeren Korrektur an?

NIBC Aktion: Verlosung unter Neu- und Bestandskunden

NIBC Direct versüßt die Sommerzeit mit hochwertigen Gewinnen: Unter allen Neu- und Bestandskunden des Jugend-Tagesgeldkontos (Jugend.Zins.Konto) werden 10 x 100 € zusätzliches Guthaben verlost. Dar…

BaFin veröffentlicht Rundschreiben zu den Mindestanforderungen an das Depotgeschäft

Die BaFin hat die finale Fassung der MaDepot veröffentlicht, des Rundschreibens zu den Mindestanforderungen an die ordnungsgemäße Erbringung des Depotgeschäfts und den Schutz von Kundenfinanzinstru…

Aktie im Fokus: United Internet – Analysten von Jefferies sehen mögliche Kursverdopplung

Die Aktie des TexDAX-Konzern United Internet notierte am 13. Dezember 2016 auf einem hier langfristig relevanten Verlaufstief von 34,40 Euro. Das Wertpapier stieg seitdem bis zum 09. Januar 2018 au…

Britsches Pfund probt den Breakout!

Das Währungspaar GBPUSD stabilisiert sich seit Ende Juli in einer Seitwärtszone, welche von den Tiefs aus dem Jahr 2016 gestützt wird. Ergibt sich hier ein langfristiger Turnaround? Oder zumindest …

Admiral Markets bietet 0.01 Micro Lots im Gold CFD!

Es gibt aufregende Neuigkeiten Seit dem 12. August 2019 hat Admiral Markets die minimale Kontraktgröße im Gold CFD von 0.1 auf 0.01 Lots reduziert – Gold als Microlots bei Admiral Markets!Mit einem…

Wirtschaftskalender: Verbrauchervertrauen der Uni-Michigan im Fokus

1430 Uhr | USA | Immobilienmarktdaten (Juli) Die Daten zum US-Immobilienmarkt waren in letzter Zeit recht enttäuschend, man sollte jedoch bedenken, dass weitere Zinssenkungen diesen Trend umkehren …

Der Absturz geht weiter

Blutbad im weltweiten Handel Die Kurse in New York und auch Frankfurt waren an einem tiefroten Mittwoch den Weg gen Süden eingebrochen. Am Donnerstag versucht der DAX zunächst eine Erholung. Doch d…

Neue Sicherheitsregeln beim Online-Bezahlen: Handel beklagt Umstellungsprobleme

Die ab 14. September geltenden neuen Sicherheitsvorkehrungen für das Bezahlen im Internet stellen den Handel vor größere Herausforderungen. Das beklagen Branchenverbände laut Medienberichten.Viele …

Aktie im Fokus: Fielmann – Experten der Baader Bank sehen knapp 20% Kurspotential

Die Aktie des MDAX-Konzerns Fielmann notierte am 11. Oktober 2018 bei 48,84 Euro auf einem Verlaufstief. Danach kletterte das Wertpapier bis zum 11. Juli 2019 auf ein jüngstes Zwischenhoch von 69,2…