Kryptowährungen: Australische Bank plant Blockchain-Anleihen

XTBIn den letzten 24 Stunden haben sich die Preise großer Kryptowährungen zwar etwas stabilisieren können, doch der nächste Abwärtsimpuls ließ nicht lange auf sich warten. Die Kapitalisierung des gesamten Krypto-Marktes liegt knapp über 225 Mrd. USD, während die Kapitalisierung von Altcoins deutlich über 115 Mrd. USD liegt. Die heutigen Hauptthemen betreffen Blockchain-Anleihen sowie einen Bericht des National Bureau of Economic Research.


BITCOIN eröffnet tiefer und setzte im Laufe des Handelstages seine Rückgänge fort. Möglicherweise könnte die digitale Währung einen erneuten Test des Unterstützungsbereichs in der Nähe der 6.000 USD vornehmen. Quelle: xStation 5

Kommen wir zuerst auf die neue Idee bezüglich der Blockchain-Anleihen zu sprechen. Um dieses Konzept zu entwickeln hat die Weltbank kürzlich eine Kooperation mit der Commonwealth Bank of Australia, einer der größten australischen Banken, gestartet.

Laut der CBA-Veröffentlichung könnten die erwähnten Anleihen mithilfe der Blockchain-Technologie erstellt, zugeordnet, verwaltet und übertragen werden. Sollte diese Idee tatsächlich verwirklicht werden, könnte dies ein weiterer Meilenstein für die Krypto-Welt sein.


ETHEREUM wird nach dem großen Rückgang von der 400 USD-Marke heute etwas flacher gehandelt. Zum Zeitpunkt des Schreibens bewegt sich die Kryptowährung leicht über 350 USD. Diese Unterstützung könnte in naher Zukunft ein bedeutendes technisches Niveau darstellen. Quelle: xStation 5

Der neue Bericht des National Bureau of Economic Research legt nahe, dass die Preisentwicklung von Kryptowährungen hauptsächlich von der Aufmerksamkeit abhängt, den diesen geschenkt wird. Zwei Ökonomen der Yale University, Yukun Liu und Aleh Tsyvinski, beschrieben in ihrem Artikel, dass es eine Beziehung zwischen Aufmerksamkeit und Preisbewegungen geben könnte. Kryptowährungen könnten zweifellos ein interessanter Bereich für Investitionen sein und werden wahrscheinlich immer mehr von Akademikern unterstützt.


LITECOIN verzeichnete bemerkenswerte Rückgänge Mitte der Woche. Trotzdem weist die digitale Währung, genau wie Ether, heute weniger Volatilität auf. Zum Zeitpunkt des Schreibens wird der Coin um die 60 USD-Marke gehandelt. Dieses Niveau könnte für weitere potenzielle Abwärtsbewegungen von großer Bedeutung sein. Quelle: xStation 5

Disclaimer
CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Spannung am Ölmarkt – Wie wird die OPEC reagieren?

Nach Ostern lassen es die Broker in Frankfurt erst einmal ruhig angehen. Neue Impulse dürften einige Konjunkturdaten bringen und die US-Bilanzsaison. Weit interessanter ist die Lage am Ölmarkt Dort…

Aktie im Fokus: Wirecard – Shortverbot aufgehoben. Welche Chancen ergeben sich für Trader?

Kurz vor Ostern hatte die Bafin mitgeteilt, dass Investoren ab sofort wieder Shortspekulationen auf das Wertpapier von Wirecard eingehen können. Damit ist das seit 18. Februar geltende Verbot aufge…

Ölpreis fällt nach Berichten über Saudi-Produktion

Sowohl Brent als auch WTI fielen am frühen Nachmittag nach einem Bloomberg-Bericht. Die Nachrichtenagentur meldete, dass Saudi-Arabien bereit sei die Ölproduktion zu steigern, falls die iranischen …

DAX kommt nur mühsam in die Gänge – Euro testet zentrale Unterstützungen

Der Deutsche Aktienindex hatte nach Ostern heute etwas Probleme, wieder in die Gänge zu kommen. Auf dem hohen Niveau ist es aber schon ein gutes Zeichen, wenn die erreichten Gewinne gehalten werden…

Aktie im Fokus: Volkswagen – Konzern streicht 7.000 Stellen

Der Dieselskandal ist nach Jahren noch immer nicht abgehakt und dominiert häufig die Nachrichtenschlagzeilen. VW will durch einen radikalen Schwenk zum Elektroauto hin das Thema nun endgültig abhak…

DAX in Feierlaune – wo liegen die nächsten Aufwärtsziele?

Der DAX bewegt sich seit Ende Dezember 2018 in einem mustergültigen Aufwärtstrend. Rund 2000 Punkte hat der Leitindex seitdem zurückgelegt. Müde werden die Bullen allerdings nicht – jeder Korrektur…

Interview mit Sabine Meyer, S Broker, über die Positionierung des Brokers, aktuelle Aktionen und Fortbildungsmöglichkeiten für Trader

Broker-Test sprach mit Sabine Meyer, Director Produkt- & Handelsangebot beim Sparkassen Broker, über die Positionierung des S Broker auf dem Online-Broker-Markt, die Auswirkungen der Finanzmarktric…

Aktie im Fokus: SAP – Analysten der Credit Suisse sehen noch knapp 20% Kurspotential

Die Aktie des DAX-Konzerns SAP bildete am 26. September 2018 ein Zwischenhoch bei 108,52 Euro aus. Danach fiel das Wertpapier bis auf ein Verlaufstief vom 03. Januar 2019 auf 83,87 Euro. Derzeit li…

EUR/USD legt Rückwärtsgang ein – Schwache Wachstumszahlen aus Deutschland

Der Euro ist am Donnerstag nach schwachen Wachstumsdaten aus der deutschen Industrie auf breiter Front unter Druck geraten.Der Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe sei im April zwar l…